Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Rätselcache
Hauptziel: Siegen

 Hauptziel: Siegen

von Maeckes     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 52.358' E 008° 01.884' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Versteckt am: 13. Juli 2009
 Gelistet seit: 31. März 2010
 Letzte Änderung: 30. Juni 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCA0AE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
602 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   



Am 16. Dezember 1944 starteten 108 Lancaster-Bomber der Royal Air Force in England auf. Ihr Ziel: Siegen

Das Protokoll der Katastrophe an diesem Samstag Nachmittag:

14:15 - Fliegeralarm
14:47 - Überraschender Einflug eines Kampfverbandes in Siegburg
14:50 - Weitere Verbände über Koblenz und Wissen, Kurs Ost
15:53 - Akute Luftgefahr für Siegen
14:55 - Flugzeuge über Betzdorf
14:57 - Flugzeuge über Freudenberg, Würgendorf und Siegen

und dann ... Bombenabwürfe

Mit 564 Sprengbombem und 53.374 Brandbomben wurde in dreieinhalb Minuten unsere Stadt – vor allem die Altstadt – in Schutt und Asche gelegt. 348 Menschen verloren bei diesem Angriff ihr Leben.

Ein Zeitzeugenbericht:

"Es war an einem sonnigen Samstagnachmittag als die Sirenen plötzlich aufheulten. Ich stand an unserem Haus in der Fludersbach und hörte furchtbare Motorengeräusche. Dann sah ich ein Bombengeschwader über den Häusling im Tiefflug ankommen. Ehe man es richtig erfassen konnte, fielen die Bomben. Gottseidank erreichte ich den Keller rechtzeitig. Es dauerte nicht sehr lange ....

Als ich wieder aus dem Keller kam, sah ich, daß unsere Straße verschont geblieben war. Aber meine 9jährige Schwester war nicht zu Hause. Sie war in der Oberstadt zum Einkaufen gegangen. Sofort machte ich mich auf den Weg, um alle Bunker abzusuchen.

Es war unmöglich, in die Oberstadt zu gelangen. Es brannte überall lichterloh. Kaum ein Haus stand noch. Dichter Qualm überall, die Löhstraße und die Kölner Straße waren vollkommen in Rauch und Flammen gehüllt.

Ich kämpfte mich zwischen Trümmern, Verletzen und Toten bis zum Bunker am Schlag vor. Im Bunker war ein Stimmengewirr und Zittern unter den Leuten. Nachdem ich den Namen meiner Schwester gerufen hatten, erschien die Kleine - was waren ich froh, sie lebend gefunden zu haben.

Die Stadt rauchte und qualmte noch viele Tage lang. Ein schreckliches Bild der Verwüstung; stellenweise ragten nur noch die hohen Kamine aus den Trümmern in den Himmel. Überall suchten und gruben die Menschen nach ihren Angehörigen. Viele waren unter den Trümmern verschüttet und begraben. Nicht alle hatten einen Bunker in ihrer Nähe erreichen können. Es gab Viele, die man nie wieder fand...

Es war ein schauriges Bild ... an jehnem Weihnachten im Jahre 1944."

Nun zur Aufgabe:

Besucht die fünf Hauptbunker in Siegens Oberstadt. Sie stehen immer noch innerhalb der Stadtmauern und dienen z.T. als Wohnung, Museum oder Lagerraum. Betrachtet diese Zeitzeugen mit dem Auge der Vergangenheit, die sowohl Lebensretter als auch Mahnmal sind.

Die Startkoordinate ist der Bunkerstollen Hainer Hütte... dieser Stollen hat eine ganz besondere Geschichte zu erzählen, die aber mit diesem Cache nichts zu tun hat.

Notiert die Hausnummern der Betonklötze wie folgt:

Hochbunker Burgstraße
Diese Nummer ist A.



Hochbunker Höhstraße
Diese Nummer ist B.



Hochbunker Am alten Friedhof (Hainstraße)
Diese Nummer ist C.
Noch ein Hinweis: Wenn Euch ein Wächter den Weg
hierher versperrt, dann zählt seine Flügel... Die Anzahl
derer entspricht ebenfalls C.


Hochbunker Obergraben
Diese Nummer ist D.


Hochbunker Siegbergstraße
Diese Nummer ist E.


Euer Ziel ist ein Lostplace - Mitten in Siegen. Die Grundmauern eines durch den Krieg total zerstörten Hauses. Ja.. das gibt es wirklch noch...

Dazu müßt Ihr eine halböffentlichen Parkplatz betreten. Das ist alles mit den ortsansässigen Hausmeistern geklärt. Ihr braucht nicht zu klettern oder irgendwo rein, drauf oder rüber... einfach hingehen.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Dieser Cache mit seiner Story drum herum soll lediglich die Geschichte in Erinnerung rufen und ein wenig davon erzählen. Alles ist ohne jegliche Wertung oder Gesinnung zu verstehen.

So kommt Ihr zum Final:
N 50° 52.5(B-A-C) E 008° 01.3(E+D+C+C)


Selbstverständlich könnt Ihr wieder die bekannten Suchmaschinen nutzen - nur leider kennen diese nicht alle Informationen.

Viel Spaß bei dieser weiteren Reise in die Vergangenheit wünscht

Der Mäckes


Dem Erstfinder winkt eine Mini-Urkunde !

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zntargvfpu haq ersyrxgvreraq ...
Vue züffg Rhpu iba hagra, nyfb ibz Cyngm nhf qrz Svany aäurea!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hauptziel: Siegen    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 30. Juni 2016 dogesu hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

gefunden 23. September 2013 EO+Gangsterlein hat den Geocache gefunden

Nachdem die letzten 2 Bunker heute inspiziert wurden, konnte die Suche nach dem Finale beginnen. Natürlich zuerst von oben angegangen, dann das Listing gelesen und nach einiger Sucharbeit hatte ich das kleine Döschen in Händen. Danke für die Bunkerrunde und den Cache...

gefunden 09. Februar 2013 Andy1959 hat den Geocache gefunden

Eine schöne Runde, die uns aber einiges an Nerven gekostet hat .

Diese sehr interessante Runde vor 2 Wochen sonntags mit der Familie gedreht. Die Finalkoordinaten dann bei Kaffee und Kuchen in der Oberstadt ausgerechnet, nachdem alle Bunker gefunden und die erforderlichen Variablen ermittelt worden waren. Da der Himmel nichts Gutes verriet, mit dem Cachemobil zum Final gefahren. Hier mit der Suche begonnen. Und dabei öffnete der Himmel seine Schleusen in Form von matschigem Schnee, der da in Massen herunter kam. Ob es daran lag, dass das Navi mich einige Meter in die Irre führen wollte? Auf jeden Fall nach kurzer Suche abgebrochen und den Owner angeschrieben und um einen Tipp gebeten. Dieser kam auch einige Zeit später, als wir aber schon wieder auf dem Heimweg waren.

Letzten Sonntag dann mit dem Hinweis den nächsten Versuch gestartet. Aber nach kurzer Suche wieder abgebrochen, weil auch da das Wetter nicht mitspielte.

Heute wurde dann der dritte und letzte Versuch gestartet. Wegen des Hints mal eine Taschenlampe eingesteckt und das Versteck gründlich unter die Lupe genommen. Nichts zu finden. Den Owner kontaktiert, der heute mal sofort an sein Telefon ging . Er beschrieb mir das Versteck und die Dose. Hier nochmal geschaut, drunter geleuchtet ... Nichts. Das Döschen scheint sich nicht mehr am Ort zu befinden. Hierüber den Owner informiert und prompt die Logerlaubnis erhalten.

Schönen Dank dafür und das Ausarbeiten der schönen Runde. Alle historischen Caches, die wir bisher in Siegen gemacht haben, haben uns sehr gut gefallen. Auch hierfür wollen wir einen Favoritenpunkt vergeben.

Andy1959 + Familie

gefunden 21. Juni 2012 eilanelfen hat den Geocache gefunden

Ich habe heute problemlos mit dem Cachermobil die Hausnummern einsammeln können,nur für  den Wächter bin ich kurz ausgestiegen.Den zum Wohnhaus umgebauten Bunker kannte ich noch nicht,also mal wieder was gelernt.

Vielen Dank dafür!

eilanelfen

gefunden 25. Januar 2012 powder_mueller hat den Geocache gefunden

Ich war doch etwas perplex, dass ich als geborener Siegener nicht alle Hochbunker kannte. Bei der Durchsicht des Listings dachte ich immer "...ach, da auch???" Die Nummernforschung habe ich parallel zu den Lösungen von "Hinter..." bzw. "Vor den Toren..." in einigen Mittagspausen gemacht und mir so einiges an Weg erspart. Einzig beim Bunker am alten Friedhof bin ich böse reingefallen, weil ich nicht nachgedacht habe und einfach meinen Füßen folgte. Ich bin quasi von oben nach unten nach oben nach unten gelaufen.
Das Final habe ich dann heute in der Mittagspause recht schnell erledigt. Durch den Hint war der Suchradius ganz extrem eingeschränkt und so konnte ich mich schnell ins klamme Logbuch eintragen. DFDC