Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Sissi und die Quelle der Inspiration

 Ein Märchen in vierzehn Akten

von GeoMops     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz-Bingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 56.227' E 007° 59.278' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 05. April 2010
 Gelistet seit: 05. April 2010
 Letzte Änderung: 18. Februar 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCA15B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
147 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

  1. Prinzessin Elisabeth Amalie Eugenie, genannt Sissi, ist die zweitälteste Tochter von Herzogin Ludovika und Herzog Max von Rhein-Hessen. Sie wächst unbeschwert mit ihren sieben Geschwistern im elterlichen Schloss am Rhein auf. Das ungestüme Mädchen ist tierlieb und naturverbunden und verlebt eine glückliche Kindheit ohne standesübliche Zwänge.

  2. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester Helene reist die 16-jährige Sissi aus dem rheinhessischen Glockenheim ins österreichische Leoben. Auf Initiative der Kaiserinmutter, Erzherzogin Sophie, soll Helene, genannt Néné, ihren Cousin, den jungen Kaiser Franz Joseph, genannt Franzl, in der kaiserlichen Sommerresidenz treffen, um sich alsbald mit ihm zu verloben. Sissi kennt den Grund der Reise nicht und darf wegen ihrer ungestümen Art während der Tage in Leoben an keinem gesellschaftlichen Ereignis teilnehmen. So verbringt sie die freie Zeit beim Wandern.

  3. Dabei begegnet sie zufällig dem anreisenden Kaiser, der nicht ahnt, dass es sich bei dem hübschen Mädchen um seine jüngere Cousine Sissi handelt. Er findet Gefallen an ihr und lädt sie für den Abend zu einer Bootsfahrt ein. Bei diesem Treffen erfährt die überraschte Sissi von der geplanten Heirat Franz Josephs mit ihrer Schwester Néné. Wehmütig gesteht ihr der junge Kaiser, dass er den Mann, der sie, Sissi, einmal zur Frau bekäme, schon jetzt beneide. Verstört durch die indirekte Liebeserklärung und getrieben von der Loyalität zu ihrer Schwester, lässt Sissi Franz Joseph ohne weitere Erklärung alleine zurück, obwohl sie sich längst in den Monarchen verliebt hat.

  4. Bei ihrer Rückkehr in die Sommerresidenz lüftet Néné das Geheimnis der Reise nach Leoben: Sie werde sich mit Franz Joseph noch am selben Abend verloben. Auch Sissi soll diesem gesellschaftlichen Höhepunkt, dem Ball zu Ehren des Geburtstags Franz Josephs, beiwohnen. Auf seiner Geburtstagsfeier steht Franzl plötzlich Sissi gegenüber. Er sucht das Gespräch, gesteht ihr jetzt offen seine Liebe und bittet sie, ihn zu heiraten. Um ihre Schwester Néné nicht zu verletzen, erteilt sie ihm eine Absage. Franzl aber setzt sich über die Vorbehalte seiner Mutter und Sissis Widerstand hinweg und gibt zur Überraschung aller Anwesenden die Verlobung mit der blutjungen Cousine bekannt. Die verschmähte Néné ist unleidlich und verlässt den Ball.

  5. Wieder zurück im heimatlichen Glockenheim sind die Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange. Dennoch kann sich Sissi nicht auf ihre bevorstehende Heirat freuen, da die gekränkte Néné auf unbestimmte Zeit das gemeinsame Elternhaus gen Goa verlassen hat. Als diese jedoch kurz vor der Hochzeit frisch verliebt mit ihrem neuen Verehrer, dem Prinzen von Thurn und Taxis, nach Hause zurückkehrt, um sich mit Sissi auszusprechen, kann die junge Braut endlich glücklich ihrer Zukunft entgegensehen.

  6. Zu den Hochzeitsfeierlichkeiten reist Sissi mit ihrer gesamten Familie an Bord des Raddampfers „Franz Joseph“ nach Wien. Viele Menschen säumen die Ufer von Rhein, Main und Donau und jubeln der zukünftigen Kaiserin von Österreich zu. Die Traumhochzeit findet statt, und Sissi und Franzl schließen den Bund fürs Leben.

  7. Das junge Kaiserpaar verlebt eine glückliche Zeit, auch wenn sich Sissi auf Schloss Schönbrunn immer mehr ihres goldenen Käfigs bewusst wird. Erzherzogin Sophies Überwachung und das strenge türkische Hofzeremoniell engen Sissi zunehmend ein. Einzig die Reiseberichte ihres Hoflehrers über Land und Leute des österreichischen Kaiserreichs begeistern die Kaiserin und sorgen innerhalb der Schlossmauern für Ablenkung von der angespannten Beziehung zwischen Sissi und ihrer Schwiegermutter.

  8. Auch die schwierigen politischen Verhältnisse trüben die junge Ehe, die österreichische Monarchie gerät in Gefahr - ein Krieg mit dem schwedischen Königreich droht und auch die Unruhen in Ungarn geben Anlass zur Sorge. Sissis Einfluss schließlich bewegt den jungen Kaiser Franzl zu einer Generalamnestie der politischen Gefangenen in Ungarn, wodurch eine Annäherung zwischen Österreich und Ungarn möglich wird.

  9. Anlässlich eines Empfangs zu Ehren des ungarischen Militäradels kommt es zum Eklat: Erzherzogin Sophie verweigert den ungarischen Gesandten die Audienz, woraufhin diese empört die Veranstaltung verlassen wollen. Sissi kann das Schlimmste verhindern, sie lässt zur Damenwahl aufspielen und bittet den im Aufbruch begriffenen Grafen Pörkölt zum Tanz. Noch während des ersten Wiener Walzers wird Sissi ohnmächtig und sinkt zu Boden.

  10. Nach gründlicher Untersuchung erhält die junge Kaiserin von Hofarzt Dr. Sommer die Nachricht, dass sie schwanger ist. Als ihre Tochter Agathe geboren wird, genießt Sissi ihre Mutterrolle. Doch ihre Schwiegermutter, Erzherzogin Sophie trübt das Mutterglück nach kurzer Zeit und nimmt gegen Sissis Willen, aber mit Franzls Rückendeckung, das Neugeborene in ihre Obhut. Die Kaiserinmutter zweifelt an den Fähigkeiten der jungen Mutter, der kleinen Prinzessin die entsprechende Erziehung angedeihen zu lassen. Auch Sissi selbst sei schließlich noch ein halbes Kind und müsse sich zudem mit voller Kraft in den Dienst der österreichischen Krone stellen können. Enttäuscht verlässt die unglückliche Kaiserin Wien und flüchtet sich auf das elterliche Schloss ins rheinhessische Glockenheim.

  11. Franzl reist ihr nach. Inzwischen hat er seinen Fehler, Sissi von ihrem Kind zu trennen, eingesehen. Von ihm erfährt auch Sissis Mutter, Herzogin Ludovika, den Grund für den unerwarteten Besuch ihrer Tochter. Das Kaiserpaar versöhnt sich und verbringt unerkannt einige unbeschwerte Tage an der Nordsee.

  12. Nach ihrer Rückkehr nach Wien kann erst ein gemeinsamer Auftritt der beiden ersten Damen des Kaiserreichs die Bevölkerung beruhigen, die schon eine Trennung von Sissi und Franzl befürchteten. Hinter den Schlossmauern tobt weiterhin ein erbitterter Kampf um die Erziehung der kleinen Prinzessin Agathe. Schließlich reist Sissis Mutter nach Wien, um vermittelnd auf ihre Schwester, Erzherzogin Sophie, einzuwirken. Sissi, die nach dem endgültigen Zerwürfnis mit der Kaiserinmutter schon ihre Abreise geplant hat, nimmt nur noch auf hartnäckiges Bitten des ungarischen Grafen Pörkölt an einem offiziellen Empfang der ungarischen Abordnung teil. Kurz vor Beginn des Empfangs kann Franzl seiner Frau jedoch die freudige Mitteilung machen, dass seine Mutter eingelenkt hat und Sissi wieder die Erziehung ihres Kindes überlassen will. Der Streit zwischen den beiden führenden Frauen des Landes findet so ein glückliches Ende.

  13. Das österreichische Kaiserpaar reist nach Ungarn, wo Franzl zum König und Sissi zur Königin des ungarischen Volkes gekrönt werden. Die persönlichen Probleme und politischen Schwierigkeiten der jungen Monarchen sind endlich überwunden. Sissi lebt nun zurückgezogen vom Wiener Hofzeremoniell in Gödöllo, Ungarn. Hier wird ihr bald darauf eine Romanze mit Graf Pörkölt nachgesagt. Und tatsächlich verbringt sie mehr Zeit mit dem Staatsmann als mit ihrem Ehemann Franzl.

  14. Bald darauf diagnostiziert Dr. Sommer, Sissis Leibarzt, ein schweres Seelenleiden. Auf Sylt und Helgoland soll sie sich erholen. Diese erneute Trennung lässt unter der österreichisch-ungarischen Bevölkerung den Eindruck erwecken, dass Sissi und Franzl sich scheiden lassen wollen. Diese Befürchtungen zerstreuen sich, als Sissi auch dank der Hilfe ihrer Mutter wieder völlig gesund wird und nach Wien zurückkehrt.


Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.


Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf Geochecker.com überprüfen.

Quellen: Sissi (Film) und Sissi - Die junge Kaiserin

Der Cache liegt in einem Naturschutzgebiet. Bitte nehmt entsprechend Rücksicht auf Pflanzen, Tiere und Umwelt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Arr, Yrhgr, Rhre G5-Trenssry xöaag vue ehuvt mh Unhfr ynffra. Uvre fvaq zny Xöcspura haq Snagnfvr natrfntg!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Jakobsberg (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Rheinhessisches Rheingebiet (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Sissi und die Quelle der Inspiration    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Januar 2011 Mister Tibbs hat den Geocache gefunden

Nachlog für OC

Schöne Gegend. Am Final angekommen, haben Carhu und ich die Outdoorarbeit erledigt. Mit Einfallreichtum und körperlichem Einsatz konnte ich das Döschen dann doch noch in Händen halten.

TFTC

gefunden 19. Oktober 2010 RAMZ hat den Geocache gefunden

Den hatte ich bisher nur bei Geocaching geloggt.

TFTC

gefunden 06. Juni 2010 Sturnus Canus hat den Geocache gefunden

Was für ein heimeliges Plätzchen . Und meine Freunde die Zecken waren heute auch nicht Zuhause (wie ungewöhnlich ). Dank der Unterstützung von MB und der mitgebrachten und der gefundenen Hilfsmittel konnte dieses Geduldsspiel vor Ort dann erfolgreich gelöst werden. Mir tun die nächsten Finder schon leid .

Vielen Dank für den Cache,
Sturnus Canus der Graue Star bekannt aus Funk & Fernsehen

gefunden 31. Mai 2010 Määnzer hat den Geocache gefunden

Zusammen mit "A-und-A" und "Jake.de" auf unserer heutigen after "Boots-Tour" gefunden.

Erst war es wie im Dschungel ... bis wir den Final gefunden hatten, dann ging die Fummelei erst richtig los. Am besten waren die Kommentare von hinten: "Mehr links, nein das andere Links, nein mehr rechts ..."

Endlich hatten wir das Sissi-Täschchen in Sicherheit gebracht.

TFTC
ÄNZER
HB

[This entry was edited by Määnzer on Tuesday, June 01, 2010 at 8:02:11 AM.]

gefunden 17. April 2010 Ortungsdienst hat den Geocache gefunden

Accountchange ! Zum Gl?ck muss ich nicht alles allein machen und kann mich auf unser Team verlassen. Sonst w?rde ich mich wohl immer noch fragen was mir die beschreibung sagen soll. Wenn das ein Cache f?r Sissies sein soll frage ich mich was ein stunt cache ist Sch?ner Blick im Abendrot. DFDC