Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Normaler Geocache
Froschkopfstein

 Ausflug nach Cunersdorf im Zwickauer Land

von Firefighter76     Deutschland > Sachsen > Zwickauer Land

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 50° 38.431' E 012° 31.579' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 24. April 2010
 Gelistet seit: 24. April 2010
 Letzte Änderung: 15. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCA371
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
304 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Historisches:

 

Im Jahre 1180 wurde Cunersdorf von mehreren Bauern als „Konradsdorf“ (Dorf eines Konrad) gegründet. An der Straße zwischen Kirchberg und Wilkau- Haßlau gelegen, kennt es jeder Ortsansässige. Im 19. Jahrhundert erlebte die Cunersdorfer Wirtschaft einen Aufschwung durch den Bau von Textilfabriken und der Inbetriebnahme der Kleinbahn. Die landschaftliche Schönheit des Dorfes mit dessen Bachwiesen lädt zum Wandern und Verweilen ein. In nahezu unberührter Natur kann man dem Rödelbach folgen und die Landluft genießen.

 

Beschreibung zur Cachesuche:

 

Ihr könnt bei der Koordinate N 50° 38.422' E 012° 31.147' parken. Das ist ein vierseitiges Bauerngut, der ehemaligen Familie Barth. Stellt Euch bitte möglichst dicht an den Rand des Weges, so dass Ihr keine anderen Fahrzeuge behindert. Ab da folgt Ihr dem Weg entlang des kleinen Baches bis Ihr an einem Haus angekommen seid. Dieses kleine Haus, das sich am Bach befindet, war früher mal eine Knochenmühle und dient jetzt als Wochenendhaus des neuen Gutsbesitzers. Geht am Haus vorbei bis Ihr rechts von Euch ein großes Biotop seht und danach müsst Ihr nach Osten über das Feld zum Waldrand weiterlaufen. Aber Vorsicht, denn je nach Saison können sich dort auch Kühe aufhalten und der Bereich den Ihr überqueren müsst, ist dann mit Weidedraht umzäunt, so dass Ihr diesen Bereich etwas umgehen müsst. Am Waldrand angekommen, führt Euch ein relativ breiter Waldweg zum Froschkopfstein, den Ihr irgendwann zu Eurer linken seht. Der Stein hat von der Seite das Profil eines Froschkopfes und ist auch ziemlich groß. Etwas oberhalb vom Froschkopf liegt der Cache.

 

Und hier noch eine Kurzgeschichte über den Froschkopf:

 

Der Sage nach…

 

Es kamen siebzehn Bauern, rodeten den Wald und legten ihre Äcker, ihre sogenannten Hufen, an. Unter der Leitung des Konrad entstand ein Waldhufendorf. Da auch anderswo Waldhufendörfer entstanden, war das kein guter Name. Also nannten die Bewohner ihr Dorf nach dem Gründer: zuerst Konradsdorf, und endlich wie heute Cunersdorf.

Die Zeiten änderten sich. Im Mittelalter hatten die Bauern Frondienste zu leisten. Entweder bei den Zwickauer oder bei den Wiesenburger Herren. Eines Tages wurde ein Cunersdorfer Bauer krank. Das war führ ihn schon Unglück genug. Nun kam noch ein weiteres Unglück hinzu, denn in Wiesenburg wartete ein besonders hartherziger Aufseher auf ihn. Das war ein Mann mit besonders breitem Mund und vorstehenden Augen. Sein Mund sah fast wie ein Froschmaul oder Karpfenmaul aus. Manche nannten den ganzen Mann gleich so. Dieser Aufseher nun bemerkte schnell, dass ein Mann aus Cunersdorf fehlte. Er schwang sich auf sein Pferd, um ihn zu holen. In Cunersdorf stürzte der Aufseher ins Haus, zerrte den Bauern aus dem Bett und trieb ihn mit der Peitsche Richtung Wiesenburg. Der Bauer stolperte, schwitzte und Hustete. Kurz vor Wiesenburg verließen ihn auch seine letzten Kräfte. Er lag am Boden. Der Aufseher peitschte grade den Bauern aus, als ein Mönch vom St.- Margaretenstift zu Kirchberg herantrat. Seine Augen funkelten vor Zorn und seine Fäuste hielt er geballt. Der Mönch verwünschte den Aufseher: „Möge dein Gesicht zu Stein werden, genauso hart wie dein Herz es schon ist!“

 

Inhalt der Erstausstattung

 

1 Spielzeugauto

1 Obelix

1 Kugelschreiber

1 Paar Kopfhörer

1 Parkscheibe

1 Feuerzeug

1 Lesezeichen

1 Glaskugel

1 Logbuch als lose Blätter ( Vordrucke )

 

Viel Spaß

 

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fhpur hagre rvarz Fgrva boreunyo qrf Sebfpuxbcsrf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Froschkopfstein
Froschkopfstein
Der Cache
Der Cache
Cunersdorf
Cunersdorf

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Froschkopfstein    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 14. April 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

Anders als bei den Attributen angegeben ist dies kein OConly-Cache; siehe GC-Wegpunkt.

gefunden 01. Juni 2014, 13:30 EniBas62 hat den Geocache gefunden

Ich habe die Suche mit einer Wanderung von Planitz nach Wilkau-Haßlau verbunden. Ohne den Cache hätte ich meine Tour nicht so gelegt und eine schöne Ecke in unserer Region verpasst. Danke!

EniBas62

gefunden 09. März 2014, 10:30 bernd52 hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Cach.Gegend auch sehr schön.

Noch nie hier gewesen und das als alter Kirchberger!

Bernd

gefunden 03. Juni 2012 Porks89 hat den Geocache gefunden

Da ich gerade erstmal alle Caches die ich auf GC.com gefunden habe, nach logge, kann ich nur sagen Danke für den Cache sagt Porks89

gefunden 15. Juni 2011 Faith91 hat den Geocache gefunden

Found it. War sehr einfach zu finden.

IN: Ü-Ei-Zwerg und Spielfigur

OUT: Geocoin Poethen's Flip Flop's und Schild Geocacheausrüstung

Gruß Kev