Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Leisniger Bahnhof - Begrüßungscache

von DonTermi     Deutschland > Sachsen > Döbeln

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 09.585' E 012° 56.244' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 24. April 2010
 Gelistet seit: 27. April 2010
 Letzte Änderung: 17. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCA3B9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
609 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Willkommen in meiner Geburtsstadt Leisnig - Der Stadt mit der Burgromantik. Ein Highlight in Leisnig ist die bekannte ca. 1000 Jahre alte Burg Mildenstein. Aber es gibt hier noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Wer mehr wissen möchte schaut einfach auf www.leisnig.de.
Wenn Ihr mit dem Zug auf der Durchreise Richtung Meissen oder Leipzig seid oder Leisnig sogar dies Eurer Reiseziel ist, dann sei Euch dieser kleine Micro als Begrüssung gegönnt.

Ein paar geschichtliche Kurzinfos:
Bereits 1860 besass Meißen eine Anbindung an die Leipzig-Dresdner Eisenbahn durch eine Zweigbahn aus Coswig. Am 7. Juli 1864 stellte die Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie den Antrag für den Bau einer zweiten Eisenbahnverbindung zwischen Leipzig und Dresden. Vorgesehen war eine Trassierung entlang der Freiberger Mulde über Döbeln nach Meißen, um dort in die bestehende Zweigbahn von Coswig einzumünden. Am 16. Januar 1866 wurde die Konzession zum Streckenbau erteilt, die Arbeiten begannen am 4. August 1865 nahe Borsdorf. Am 2. Juni 1868 wurde die Strecke zwischen Leisnig und Döbeln eröffnet.
Am 1. Juli 1876 wurde die Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie verstaatlicht und die Strecke gehörte fortan zum Netz der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen. Zwischen 1898 und 1909 wurden die Streckenabschnitte Borsdorf–Großbothen und Döbeln–Coswig zweigleisig ausgebaut. Auch zwischen Großbothen und Döbeln war später noch der Bau des zweiten Gleises begonnen wurden. Wegen des Zweiten Weltkrieges wurde allerdings 1939 nur der Abschnitt Großbothen–Tanndorf fertiggestellt.
Eine völlig neue Situation entstand nach der politischen Wende im Osten Deutschlands 1989/90. Erstmals seit Jahrzehnten verkehrten wieder durchgehende Eilzüge zwischen Leipzig und Dresden über Döbeln. Zusammen mit den zweistündlich verkehrenden Nahverkehrszügen Leipzig–Meißen existierte ein stündliches Zugangebot im Personenverkehr. Auch die S-Bahn - jetzt als Linie S1 (Meißen Triebischtal–Schöna) bezeichnet - verkehrt seitdem in einem durchgehenden 30-Minuten-Takt. Erst im Jahr 2000, nach Gründung der Zweckverbände Verkehrsverbund Oberelbe und Mitteldeutscher Verkehrsverbund, wurde dieser Fahrplan aufgegeben.

Der Bahnhof wurde am 27.10.1867 eröffnet. Bis Ende 1999 war der Bahnhof vollständig einsatzfähig. Im Januar 2000 wurden Großteile der Wartehalle durch Brandstiftung zerstört. Die danebenliegende Bahnhofsgaststätte hat es besonders hart getroffen, da die Einrichtung vollständig ausbrannte.
2004 begann die Planung zur Sanierung des Bahnhofsvorplatzes. Die Sanierung und Neugestaltung wurde Ende 2007 abgeschlossen.

Bahnhofsvorplatz Maerz 2007
Bahnhofvorplatz anfang 2007
Bahnhofsvorplatz heute (2010)
Bahnhofvorplatz heute nach der Sanierung

Weitere Bilder zum Bahnhof findet Ihr hier.


Den Cache findet Ihr neben einem Parkplatz an einem grossen Baum. Auf den Parkplätzen kann 1 Stunde lang kostenlos, mit Parkscheibe, geparkt werden.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln


Ynatre Tervsnez va qvr Ubrur abrgvt

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler fern
Spoiler fern
Spoiler nah
Spoiler nah
die Bahnsteige
die Bahnsteige
Bahnhof von der Georg-Friedrich-Händel-Straße aus
Bahnhof von der Georg-Friedrich-Händel-Straße aus
Bahnhofsvorplatz heute (2010)
Bahnhofsvorplatz heute (2010)
Bahnhofsvorplatz anfang 2007
Bahnhofsvorplatz anfang 2007

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Muldentäler oberhalb des Zusammenflusses (Info), Vogelschutzgebiet Täler in Mittelsachsen (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Leisniger Bahnhof - Begrüßungscache    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 17. April 2013 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 11. August 2012 Hummel9714 hat den Geocache gefunden

Schöner und einfacher Cache :)

Aber es hat sich gelohnt

gefunden 07. August 2012 NEMOs Freunde hat den Geocache gefunden

Da 2 unserer Teammitglieder in Leisnig geboren sind, haben wir mit diesem Cache unsere Wurzeln gepflegt. Als Verstärkung wurden die (Groß-)Eltern rekrutiert, die Aktuell-Leisniger sind. Die geplante Demonstration des "Abenteuers GeoCaching" klappte prima und ohne Spoilerbilder: Opa hatte sofort den richtigen Griff in die Höhe! Wahrscheinlich hat einen geheimen Draht zum Bahnhof: jahrelang musste er jede Woche den Weg in die Stadt hinauf bezwingen: mal runter, mal rauf... Jaja, die "Stadt auf dem Berge". Davon bekommt man über die neue Umgehungsstraße gar nix mit. Nehmt mal die Straße an der Mulde Richtung A14, der Burgblick nach hoch oben ist super: so bei N51°10.325 E012°55.095.

Danke für die HeimatkundeStunde!

gefunden 09. Oktober 2011 Eberolf hat den Geocache gefunden

Fund-Nummer: 1127 - Pünktlich 12.20 Uhr fuhr der Cachesucher-Zug am Bahnhof Leisnig ein! Begrüßt wurden die Suchenden von einem feinen, kleinen in luftiger Höhe .
Es reckten sich gleich zehn Arme dem Versteck entgegen - schönen Gruß auch an die Willimaxin, mit der wir hier einen kleinen Zufalls-Event begingen .
VG vom Eberolf

gefunden 28. August 2011 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden