Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Hochwasser - Boat In

 

von tstratmann     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Ennepe-Ruhr-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 25.323' E 007° 08.751' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h 
 Versteckt am: 09. Mai 2010
 Gelistet seit: 11. Mai 2010
 Letzte Änderung: 20. Mai 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCA4F9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
204 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Hochwasser

Auf dem Bild siehst du etwas Schwimmendes.
Wie nennt man das was es über Wasser hält? (franz. Wort, Singular)

N51° 25.(A/4)(B+D) E007° 08.(A-10)(C/2)(C-10)

Hinweise zum Cacheversteck:

  • Bei Hochwasser benötigst du ein Boot um zum Cache zu kommen.
  • Unter normalen Umständen kommt man trockenen Fußes zum Cache.
  • Der Cache bleibt auch bei Hochwasser trocken.
  • Wegen des Hochwassers befindet sich der Cache weit oben.
  • Kommt zu zweit, dann könnt ihr eine Räuberleiter machen.
  • Es reicht wenn ihr mit den Augen sucht.
  • Die Schwierigkeit besteht nicht im Finden.
  • Bei GCNDYT - Ruhrzauber kommt ihr hier vorbei.
  • Bei schönem Wetter kann es hier recht muggelig werden.

Viel Spaß.


Infos zum Thema Hochwasser:

Im Einzugsgebiet der Ruhr, das von Brilon im Osten bis nach Duisburg im Westen reicht, fallen jährlich Niederschläge zwischen 640 und 1389 mm (im Durchschnitt 1056 mm). Nach Abzug der Verluste durch Versickerung und Verdunstung fließen in durchschnittlichen Jahren rund 2,4 Mrd. m³ Wasser an der Ruhrmündung in den Rhein.

Dem Wassereintrag durch den Niederschlag steht die Wasserabgabe an die Verbraucher gegenüber. Jährlich beziehen die Haushalte und die Industrie etwa 600 Mio. m³ Wasser aus der Ruhr. Von dieser Menge gehen der Ruhr rund 300 Mio. m³ verloren, vornehmlich durch den Trinkwasserexport in benachbarte Gebiete.

Das Wasserdargebot der Ruhr verteilt sich nicht gleichmäßig über das ganze Jahr. Bevor es Talsperren gab, sank der natürliche Abfluss der Ruhr an der Mündung in extremen Trockenzeiten auf 4-5 m³ /s ab. Die Ruhr war zu diesen Zeiten nicht mehr als ein größerer Bach. Das höchste Winterhochwasser hingegen konnte durchaus 2000 m³ /s übersteigen.

An diesen enormen Schwankungen zwischen trockenen und regenreichen Zeiten läßt sich ablesen, wie notwendig es ist, für einen Ausgleich zu sorgen. Und genau hier setzt die Arbeit des Ruhrverbands ein. Er betreibt ein System von Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr, um den Abfluss der Ruhr einerseits so hoch zu halten, dass die Trinkwasserversorgung gesichert ist, und ihn andererseits so niedrig zu halten, dass schwere Hochwasserschäden vermieden werden.

In Trockenzeiten leitet der Ruhrverband das gespeicherte Wasser aus den Talsperren als Zuschusswasser in das Ruhrflusssystem ein. So beugt er einer Wasserknappheit vor und verbessert auf diese Weise gleichzeitig die Wasserqualität der Flüsse. Mit Hilfe dieser Reservoire kann der Ruhrverband ferner dafür sorgen, dass die Hochwässer unterhalb der Talsperren geringer ausfallen. In regenreichen Zeiten werden beträchtliche Wassermengen in den Talsperren zurückgehalten und somit extreme Hochwasserspitzen vermindert.

Sorgt der Ruhrverband u.a. dafür, dass die Ruhr immer genug Wasser führt, so ist die Entnahme, die Aufbereitung zu Trinkwasser und dessen Verteilung Aufgabe der zahlreichen Wasserwerke. Die großen Wasserwerke im Ruhrtal entnehmen ihr Rohwasser der Ruhr. Einige kleinere Wasserwerke, die in der Nähe von Talsperren liegen, erhalten ihr Wasser zur Trinkwassergewinnung dagegen zum Teil direkt aus den Talsperren.

Gesamtstauraum

In den Talsperren im Einzugsgebiet der Ruhr kann gegenwärtig eine Wassermenge von rund 474 Mio. m³ Wasser gespeichert werden. Da private Verbraucher und die Industrie inzwischen sparsamer mit dem kostbaren Wasser umgehen, reicht der vorhandene Stauraum derzeit aus, um den Bedarf abzudecken und darüber hinaus die gesetzlich geforderten Mindestabflüsse in der Ruhr zu gewährleisten. Voraussetzung dafür ist, dass dem Ruhrverband alle, auch die älteren Talsperren ständig zur Verfügung stehen. Die Talsperren werden daher laufend durch Präzisionsmessungen überprüft und bei Sanierungsbedarf instand gesetzt, damit die zukünftige Entwicklung im Ruhrgebiet nicht aus Wassermangel behindert wird.
Quelle: http://www.ruhrverband.de/ruhrverband_de/html/frame_rv.html

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. Geochecker.com.

GOLD: ZeoZi
SILBER:
BRONZE:

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Pnpur orsvaqrg fvpu orv: ivre arha npug ahyy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Ruhraue - Hattingen (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hochwasser - Boat In    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. März 2012 Lindencacher hat den Geocache gefunden

Schon nett, wenn man 1.89m ist, dann braucht man keine Räuberleiter  :D

Klasse Platz für eine Dose - vielen Dank!

gefunden 07. Mai 2011 VoWe hat den Geocache gefunden

Das Rätsel hatte Arenque vor ein paar Tagen schnell gelöst, heute ging es dann in unserem Faltboot auf große Fahrt die Ruhr abwärts.

Am Final haben wir eine Pause eingelegt und konnten dabei bequem loggen.

TFTC,

VoWe

gefunden 17. Februar 2011 Messjunkee hat den Geocache gefunden

Dieses schöne Rätzel hab ich schon im Sommer gelöst und nun wo das Hochwasser gewichen ist 

Heuteetwas Zeit mitgebracht und den schönen Ort besucht

Thx messjunkee

gefunden 09. Oktober 2010 Team Shark Attack hat den Geocache gefunden

Während einer anderen Mission kam ich mit den Lesetretern und Mieze & Nelly und Einstein Junior auch hier vorbei. Zum Glück war gerade kein Hochwasser, sondern herrlichster Sonnenschein TFTC!!

  Neue Koordinaten:  N 51° 25.323' E 007° 08.751', verlegt um 139 Meter

gefunden 03. Juni 2010 ZeoZi hat den Geocache gefunden


<p style="margin-bottom: 0cm">An einem so sch&ouml;nen Tag wie heute
mussten wir etwas warten um unbeobachtet loggen zu k&ouml;nnen. </p><p style="margin-bottom: 0cm">Danke
ZeoZi</p>