Wegpunkt-Suche: 
 
Mathe/Physik-Geocache
It's cool man

von huzzel     Deutschland > Baden-Württemberg > Main-Tauber-Kreis

N 49° 42.837' E 009° 42.771' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 21. Mai 2010
 Gelistet seit: 11. Mai 2010
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCA4FA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
170 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Multi mit 2 Stages und Final.
Wegstrecke ist einfach ca. 1,5 km ab dem Parkplatz. Es ist kein Rundweg. Die Strecke ist nicht Kinderwagengeeignet.
Der Cache kann aber gut mit Kindern gemacht werden. Mini huzzel war beim Einmessen der Stages mit dabei.
Jetzt fragt Ihr euch bestimmt: „Multi? Hää? Ist doch als Mystery gelistet??“ Stimmt. Ist im Grunde auch ein Multi, aber dadurch, dass Ihr Euch zu hause schon mal Gedanken machen solltet, wie Ihr die Aufgabe (siehe unten) lösen wollt, habe ich es als Mystery eingestellt. Unterschätzt bitte die Aufgabe nicht, auch wenn sie mit „haushaltsüblichen Mitteln“ durchaus leicht lösbar ist (getestet).

Ein paar Bemerkungen vorweg:
Ihr kennt meine Caches, der GPS-Empfang ist teils recht „durchwachsen“ . Bei diesem Cache ist er ehr noch schlechter . Und jeweils einen Micro im Wald, bei schlechten Empfang zu suchen, macht mir auch nicht wirklich Spaß. Nutzt deshalb bitte die Spoilerbilder bei Stage 1 und 2, wenn Ihr nicht gleich fündig werdet. Das ist keine Schande. Für den Final gibt es einen eindeutigen Hint.

Und wie immer gilt:
Stage 2 NICHT aufschrauben. Manipulationen sind eh sinnlos, man würde sich das Leben damit höchstens noch schwerer machen, da es mit den Startwerten unmöglich ist die Aufgabe zu erfüllen. Die Stage wäre dann erst wieder nach ca. 1 Stunde mit machbaren Werten einsatzbereit, und das will schließlich keiner.



So, genug gequatscht.



Ihr wollt „coole“ Caches? Bitte sehr. Hier könnt Ihr zusehen, wie cool Ihr Stage 2 bekommt, denn sonst bekommt Ihr die Koordinaten des Finals nicht .

Eure Aufgaben sind recht einfach:


Stage 1:

Findet das Dösle. Es enthält einen Gegenstand, den Ihr an Stage 2 benötigt. Außerdem findet ihr in dem Dösle auch die Koordinaten von Stage 2. Wenn Ihr das komplette Dösle mit zu Stage 2 nehmen wollt, dann hinterlasst bitte den Hinweiszettel im Versteck. Der Hinweiszettel hat zwei Aufgaben:

  • Er zeigt einem nachfolgenden Team, dass schon ein Team unterwegs ist
  • Er stellt sicher, dass das Dösle wieder in sein ursprüngliches Verstecke zurückkommt und nicht „wandert“

Nutzt bitte das Spoilerbild.



Stage 2:

Da auch hier der Empfang nicht sonderlich gut ist, gibt es auch hier ein Spoilerbild.
Nun zur Hauptaufgabe:
Die Spitze von Stage 2 muss abgekühlt werden, und zwar auf ca. -10°C. Wie Ihr das macht, bleibt Euch überlassen, nur geht aber bitte nicht zu rabiat mit der Stage um, die ist auch nur ein „Mensch“ .
Legt den Gegenstand von Stage 1, wie markiert, auf Stage 2. Dann erhaltet Ihr als Anzeige zwei Mal die Zieltemperatur und ab dann die Umgebungstemperatur. Sobald sich die Temperatur das erste Mal ändert, zeigt Euch die Stage an, wie weit Ihr noch abkühlen müsst. Lasst den Gegenstand so lange auf Stage 2, bis Ihr fertig seit, sonst dürft Ihr nochmals von vorne anfangen.
Nehmt die Stage auch bitte nicht mit nach Hause um sie in die Kühltruhe zu legen. Die nach Euch freuen sich über eine auffindbare und funktionierende Stage genauso wie Ihr. Aber Ihr könnt z.B. Eure Kühltruhe mit zur Stage nehmen, da spricht nichts dagegen .

Wenn Ihr fertig seit, lasst bitte NICHTS vor Ort und schüttet nichts in die Natur. Legt die Stage bitte an den selben Platz, an dem Ihr sie vorgefunden habet und wo sie laut Spoilerbild hingehört.
Und nochmals zur Sicherheit: Die Stage NIEMALS NICHT aufschrauben!
Danke.

Ihr denkt Euch jetzt vielleicht: „-10°C? Hmm, da warte ich doch bis es Winter ist, dann hat es ja schon -10°C“ Das ist richtig, aber unter 0°C Umgebungstemperatur liegt die Zieltemperatur immer ca. 10°C tiefer als die Umgebungstemperatur. Und ja, es ist manipulationssicher *), vorheriges Aufwärmen bringt nichts .



*)
Manipulationssicher bedeutet, dass es sinnlos ist, die Stage zu öffnen um an ihr rumzufummeln. Man kann sie nicht stromlos machen, da die Batterien angelötet sind. OK, man kann die Spannungsversorung kurzzeitig kurzschließen oder den Reset-Pin auf Masse legen, aber dass hat nur zur Folge, dass dann für ca. 1 Stunde unlösbare Startwerte aktiv sind. Es gäbe nur eine Möglichkeit: Den IC ausbauen, die Daten auslesen und damit das dahinterstehende Programm entschlüsseln. Aber wer das vor hat, soll sich bitte vorher an mich wenden, ich erstelle dann einen neuen Mystery-Cache, mit genau dieser Aufgabe. Das hätte mehrere Vorteile: Du müsstest nicht Dein Equipment in den Wald schleppen und meine Stage lebt länger .
Bei Temperaturen unter 0°C bringt auch vorheriges aufwärmen nichts, da dies erkannt und ignoriert würde.



Noch eine kleine Anekdote am Rande:
Das Tal, in dem sich der Cache abspielt heißt „Karlebach“. Der Name kommt von der Karlsquelle, die im Listing als Referenzpunkt angegeben ist. Der Quelle wird nachgesagt, dass Karl der Große auf der Durchreise sich an dieser Quelle erfrischt haben soll.
Die Quelle selbst liegt ein paar Meter im Acker und man sieht nur einen Kanaldeckel. Durch ein (teils defektes) Rohr wird das Wasser in den Karlebach geleitet.
Die Quelle ansich ist so unspektakulär, dass es zu keinem Cache gereicht hat, aber ich wollte sie Euch trotzdem nicht vorenthalten.



  PrefixLookupNameCoordinate
available Parking Area PA PARKEN Parkmöglichkeit (Parking Area) N 49° 42.616 E 009° 42.876
Note: Parkmöglichkeit
available Reference Point QU QUELLE Karlsquelle (Reference Point) N 49° 43.132 E 009° 42.896
Note: Karlsquelle
available Stages of a Multicache S1 STAGE1 Stage 1 (Stages of a Multicache) N 49° 42.837 E 009° 42.771
Note: Bitte am Ende wieder alles an seine ursprünglichen Platz zurücklegen.
no coordinates Stages of a Multicache S2 STAGE2 Stage 2 (Stages of a Multicache) ???
Note: Versuchsapparatur

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[FINAL:] Fuenfundachtzig

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler Stage 1
Spoiler Stage 1
Spoiler Stage 2
Spoiler Stage 2

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Werbach (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für It's cool man    gefunden 2x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

gefunden 02. August 2014 holbi hat den Geocache gefunden

Auf der Suche nach einer Ecke mit lohnenswerten Zielen für die heutige Tour sind wir schnell auf die Gegend zwischen Altertheim und TBB gekommen, die wir, obwohl heimatnah, bisher irgendwie vernachlässigt hatten. Dieser schon seit langer Zeit beobachtete Cache sollte der Startpunkt sein, also wurde noch schnell das benötigte Material besorgt und es konnte losgehen.

Es hat schon etwas bescheuertes, bei schwülen 30° kiloweise Eis durch die Gegend zu schleppen, aber was tut man nicht alles... . S1 war schnell gefunden, und auch die Technikstage konnte sich nicht lange vor uns verstecken. Es wurde kurz die Lage gepeilt, gemischt, geschüttelt und dann gespannt die Anzeige betrachtet. Langsam wurden die Finger taub, aber die Temperatur blieb eine gefühlte Ewigkeit stehen. Bange Blicke, wird es reichen...?

Dann endlich die Erlösung als die Koordinaten erschienen sind. War dann irgendwie doch leichter als gedacht, Material hätten wir wohl noch für 20 weitere Versuche gehabt , und einen Plan B hätte es auch noch gegeben.

Das Final war dann nur noch Formsache, und wir konnten uns ein knappes halbes Jahr nach den Vorfindern ins Logbuch eintragen.

Danke für den coolen Spaß!
Holbi

nicht gefunden 26. November 2013 Aludii hat den Geocache nicht gefunden

1 Grad (in Worten: eins!) hat mir noch gefehlt!
Aber ich schieb's mal auf die kurze Vorbereitungszeit und nächstes Mal komm ich mit schwererem Gerät.
Auf jeden Fall ein toll gemachter Cache, da lohnt sich das Wiederkommen.

gefunden 04. September 2010 Schlawutzis hat den Geocache gefunden

Heute am 22.10. nachgeloggt: Der Cache war für uns erst mal was ganz Besonderes - immerhin unser erster Huzzel. Und Huzzel-Caches sind wohl immer etwas Besonderes!
Zusammen mit den Schlaubischlümpfen haben wir uns anhand der Beschreibung und der vorherigen Logs und der Cache-Beschreibung schon auf eine größere Herausforderung eingestellt. Daher hatten wir allerhand in unserem Marschgepäck und konnten nur mit etwas Improvisationstalent tatsächlich die erforderliche Kühlleistung aufbringen. Nur so viel sei verraten: Käpt'n Iglo war unsere Rettung!
Danke für's Legen und Basteln. Das war sicher nicht unser letzter Huzzel-Cache...

Hinweis 21. Mai 2010 huzzel hat eine Bemerkung geschrieben

Und noch eine Bemerkung für den FTF (also für Elefantenkuh Laughing):

ACHTUNG!!! Auf der Strecke wimmelt es von Zecken!! Wir haben heute fast 10 Stück bei uns von der Kleidung gezupft! Passt bitte auf.

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

Hinweis 21. Mai 2010 huzzel hat eine Bemerkung geschrieben

Wie schon bei den Augen, wird der Cache bei GC erst in einigen Tagen veröffentlicht. Mache ich mir jetzt wohl zur Gewohnheit Wink

zuletzt geändert am 14. Februar 2017