Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Lost Beauty - Wahre Schönheiten Wiens

 Ein etwas längerer Wander-/Radfahr- Multicache, dessen Ausblicke die Mühe lohnen

von Lunedi     Österreich > Ostösterreich > Wien

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 48° 15.196' E 016° 18.082' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 11 km
 Versteckt am: 16. Mai 2010
 Gelistet seit: 16. Mai 2010
 Letzte Änderung: 28. Juni 2010
 Listing: http://opencaching.de/OCA580
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
648 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung    Deutsch  ·  English  ·  Italiano

Öffentliche Verkehrsmittel:
Ausgangspunkt: einige hundert Meter von Linie 35A(Haltestelle Neustift/Walde)
Cache: etwa 1km zur Endstation der Linie 38A

Beschreibung
Die Route weist einige Steigungen auf, daher die 3 Sterne für das Terrain, teilweise auf asphaltierten Wegen, teilweise auf Naturpfaden, die Stationen sind durchschnittlich über 1 km von einander entfernt. Für Autofahrer ist zu beachten, dass man nicht alle Stationen direkt anfahren kann und daher einen kurzen Fußmarsch in Kauf nehmen muss. Ideal ist das Mountainbike, für Rennräder sind manche Abschnitte etwas zu holprig.
Wer die Anstiege der Wiener Hausberge bewältigt, kann durchaus einen geländegängigen Kinderwagen mitnehmen.
Außer Station 2(Sommer: bis 20 Uhr, Winter; bis 17 Uhr) sind alle Bereiche rund um die Uhr frei zugänglich, der Cache selbst ist in einem umzäunten Gebiet, das aber der Öffentlichkeit offen steht.
Spezieller Tipp für Verliebte:
Die Station 4 ist nach Einbruch der Dunkelheit besonders zauberhaft.

Beachten sie bitte, dass manche Bereiche, über welche die Route führt, Orte der Andacht sein können und verhalten sie sich bitte entsprechend!

An jeder Station gilt es, Zahlen zu ermitteln, die wiederum Teile der Koordinaten der nächsten Stationen bilden und bis zur letzten Station führen, die dann den Weg zum Cache weist. Die zu suchenden Zahlen werden als Buchstaben angegeben.

Station 1, der Beginn unserer Reise: „Bei Maria im Weine, wo die Musik die Liebe traf“
N 48° 15.196´, E 016° 18.082´

Du stehst an einem lieblichen Ort, eigentlich mag man hier ja gar nicht fort,
als dein Blick gen Westen schweift, ein kleiner Schreck dein Herz ergreift.
Was steht dort für ein garstig Tier, bekannt ist’s für die große Gier,
nach des Winzers Lieblingsfrüchten, die er ihm gönnt mitnichten.
Nun hurtig hin, um nachzusehen, auf wie vielen Beinen es mag stehen.

Anzahl der Beine = A

Vor Maria, kaum zu glauben, sind in Stein gehauen,……..Trauben?!

Anzahl der Traubensträuße = B


Nun, wir wollen hier nicht rosten, es zieht uns nämlich gegen Osten,
hier weckt des Weingenießers Interesse, was so alles kommt aus einer Presse.
Der Weg, der wird mir gar nicht fad, ist er doch ein Weinlehrpfad.


Station 2: „Der Hitparadenstürmer“
N 48° 14.9A9´, E 016° 19.B05´

Hoch dekoriert, so ruh ich hier, Wanderer ich sage dir,
mein Lied machte den Film erst groß, oh glaube mir, da war was los.
Er spielte im zerbombten Wien und zitherte ganz flott dahin.
Amerika stand völlig Kopf, ja glaube mir, ich erzähl keinen Zopf,
mein Harry hielt sie voll am Kochen, war Nummer Eins über 11Wochen.
Ich bin der erste Chartstürmer in USA, der geboren war in Austria.

Am wievielten Tag des 7.Monats erblickte ich das Licht der Welt = C
Am welchem Tag im Mai wurde meine Katharina geboren = D

Station 3: „Kara Mustafas Munitionslager“
N 48° 14.8DC´, E 016° 1D.C50´

Hier lagen einst auf alle Fälle, der Osmanen harte Bälle,
zum Wurfe in die Festungsmauern, um die Wiener zu erschauern.
Doch die Mauern blieben stehen und sie mussten wieder gehen.
Für die Wiener tat sich’s lohnen, es blieben ihre Kaffeebohnen.

Die Ziffernquersumme der Hausnummer = E

Nun suche die alte Inschrift bei den drei Namensgebern des Hauses.
Von welchem Jahr erzählt der Gedenkstein?

Die dreistellige Jahreszahl – 16 = F

Station 4: „Benannt nach einer berühmten Schönheit, dem Himmel so nah“
N 48° 15.576´ , E 016° E.F´

Wanderer, willst du den Himmel sehn, musst erst erklimmen die luftigen Höhn.
Nun ruft der Berg, du willst noch rasten, doch dann sollst nach oben hasten.
Der Navigator schickt dich in einen „spöttischen Graben“, doch willst du eine schönere Aussicht haben
Dann wähle die Straße, welch ein Kunststück, mit französischem Namen für schönen Ausblick.
Folge ihr und nicht weit findest den Namen einer schönen Frau,
der steckt in dem nach ihr benannten Bau.
Die Anstrengung wird dann auch belohnt, erreichst du, was dort oben thront.
Setz dich hin und ruh dich aus, lass auf dich wirken dies schöne Haus.
Sieh nach oben, in den Himmel ragen
- nimm dir Zeit -
einige Symbole der Christenheit.

Wie viele dieser Christus-Symbole ragen in den Himmel? : G

Den wievielten Geburtstag feierte dieses Bauwerk im Jahre 2008? : H
_ _ _
Zwischenspiel
Nun wird es Zeit, über den Himmel zu schreiten, hast du ein Pferd, kannst du auch reiten.
Dort oben in ganz seltsam Weise, stehen Bäume ’rum im Kreise,
die haben Inschriften, wie heiter, sieh’s dir an, und dann zieh weiter.

Beim Weitergehen, hör was ich sag, hier oben geht es Schlag auf Schlag,
hier gibt es Attraktionen,
wie zum Beispiel Trinkstationen, die laden dich zum Einkehren ein,
und keltern wunderbaren Wein.


So stehst du plötzlich mittendrin, im Weingut der Stadt Wien.
Besonders herrlich tut dem Schlund, der edle Weiße aus Burgund!

Doch wehe wenn du ihm verfällst, dein Abenteuer du dir vergällst.
Man hörte schon oft wehklagen, die Opfer, die von dort hinaus getragen.
_ _ _

Station 5: „Das Geisterschloss“
N 48° 16.0G6´, E 016° 19.H´

Noch ganz beschwingt vom Rebensaft, zieht es mich weiter voller Kraft.
Was kommt denn da, was ist das bloß, eine Terrasse ohne Schloss?!
Die Aussicht hier kann ich empfehlen, doch eines möchte ich nicht verhehlen,
Es ist doch schon etwas seltsam, wie dieser Prachtbau einst hier wegkam.
Ich weiß es ja nicht, ich rat nur viel, vielleicht war Herrn von Reichenbachs Alchemie im Spiel?
Bleibt bloß nicht hier, wenn es dunkel wird, unheimliches ist hier schon passiert.
Links und rechts auf der Terrasse stehen eiserne Wachen, die in der Nacht zum Leben erwachen,
Sie verwandeln sich mit Ächzen und Schnarren und verhindern die Durchfahrt von Karren.


Wie viele eiserne Wachen siehst du hier, schreib es dir auf, denn es sind I.
Bis zur nächsten Station nur jene kamen, die kannten des Bauherrn Familiennamen.
Sie zählten die Buchstaben, du weißt es eh, das ergibt dann das benötigte J.
Doch die Anforderungen sind hier groß, bilde noch die Quersumme des Baujahrs vom Schloss.
Die wird dann zweistellig, oh ja, und bildet dann den Buchstaben K.

Voll ausgestattet mit Information, ein längerer Weg zur vorletzten Station.
So stapfen wir frohgemut dahin, nach einer Anhöhe steht uns der Sinn.
Angekommen auf dem Platze, des – die Wiener nennen ihn „Monte Glatze“–
sieh dich mal von dort oben um, der Ausblick machte manchen stumm.

Station 6: „Vor der Schlacht“
N 48° 16.IJ2’, E 016° K.201’

Ein Begeisterter mit Vornamen Franz, schrieb, was hier ihm gefällt - so ganz.
Von dem Orte auf unsere Stadt zu sehn, was ist das für ein Bild - so schön.
Schau dich mal um, bis dein Blick trifft, einer steinernen Tafel Inschrift,
die huldigt dem Blick vom Berge hier, wer schrieb das, das erkläre mir?

Die Anzahl der Buchstaben seines vollen Namens = L.


In deinem Rücken, dreh dich mal hin, dem heiligen Josef geweiht ich bin.
Als Kirche bin ich weithin zu sehen, gemahne an das, was damals geschehen.

Viele Jahre ist es schon her, die meisten Wiener wissen nicht mehr,
wer hier sich sammelte über Nacht und hat der Stadt die Rettung gebracht.
Von hier aus stiegen sie hinab und schaufelten der Gegner Grab.
Sie sprangen den Wienern gewaltig bei, gegen die Eroberer aus der Türkei.

300 Jahre vergingen von da an, dann kam hoher Besuch aus dem Vatikan.
Es kam – so gar nicht faul - zu uns ein Mann namens Johannes Paul,
zu feiern die polnisch/österreichische Freundschaft, die damals begann,
mit Johann Sobieski – das war ein Mann.

Sag mir in wievielten Monat es war, das hier sich versammelte der Heere Schar. = M.



Station 7: „The most beautiful girl“
N 48° L.423’, E 016° 1M.M6M’

Oh Suchender, bist fast am Ziel, es fehlen ein paar Schritte – nicht mehr viel.
Du brauchst nur zu lesen, wer die Schönste gewesen,
die Männer auf Knien, kamen aus ganz Wien.
Bevor du gehst, den Schatz zu heben, sie dich noch mal um, nur um zu erleben.
Welch Ruhe hier die Stimmung macht, dann hol den Cache, es ist vollbracht.

In meinem Vornamen, ganz helle, strahlt die Himmelsrichtung an vierter Stelle,
in die du dich musst begeben, um das Ersehnte dann zu heben.
Von meinem vollen Namen die Buchstabenzahl, nimmst du dann zweimal,
gehst ungefähr so viele Schritte, lenkst in besagte Richtung deine Tritte,
mach bitte deine Augen auf
und steig nicht auf meine Nachbarn drauf.



Viel Glück!!!
Bitte Cache wieder gut verstecken!!!

PS: Und warst du lange bei der Suche, hast auf der Zunge schon einen Fluche,
gehst du längst schon nur herum im Kreis, sieh mal unten auf den Hinweis.


Solltest du erst nach Einbruch der Dunkelheit den Cache erreichen, so spendiere ihm einen Lichtstrahl aus der Taschenlampe. Vielleicht antwortet er dir?


Der Cache ist ein 500ml-Kunststoffbehälter und hatte ursprünglich folgenden Inhalt:
- Logbuch mit Bleistift und Spitzer (bitte nicht entfernen!)
- Handwärmer
- Pillenalarm
- 9-Sekunden-Uhr
- schwarze Magie-Kugel
- Buntstiftesammlung
- bewaffneter Schlüsselanhänger
- erogener Kugelschreiber (ab 16) ;-)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

AJ-Rpxr qrf Znhfbyrhzf






A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Lost Beauty - Wahre Schönheiten Wiens    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

gefunden 27. Februar 2017 Lefar48 hat den Geocache gefunden

Diesen Multi habe ich am 20.2.2017 absolviert und die Dose gefunden. Als ich online loggen wollte, habe ich erst gesehen, dass ich nur die geocaching.com-Version gefunden hatte und dass es bei OC ein etwas anderes Finale gibt.

Da ich heute wieder in dieser Gegend wandernd unterwegs war, habe ich jetzt auch das OC-Finale besucht. Allerdings fand ich dort - freiliegend - nur einen weissen Micro mit zwei Logs vom 1.1.2017. Wo sind hier die Onlinelogs dazu? Ich habe den Micro genau dort gelassen, wo ich ihn vorfand, allerdings verdeckt.

DfdC

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 30. September 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

an Station 5 fehlt derzeit das Schild, ihr kommt über http://members.aon.at/godot/Cobenzlakt.html  weiter

gefunden 07. Juli 2013, 16:30 emergency99 hat den Geocache gefunden

Ich habe nach dem Geocache, Knight's Cemetary auf geocaching.com gesucht. Da der Kahlenbergsender anscheinend ein Störsender ist, hab ich aber erst diesen Hier gefunden. Das ist das vierte Mal, das ich über nen Multi stolpere... TFT open Cache emergency99 ( http://www.coord.info/PR4W5YV)

gefunden 22. März 2012 pri0n hat den Geocache gefunden

Heute habe ich das stabil schöne Wetter zum Ablaufen dieses Multis genutzt und dabei wirklich viele sehr schöne Plätze besuchen dürfen. Ob das nun die absolut schönsten Stellen sind, liegt im Auge des Betrachters - die Runde ist aber zweifelsfrei sehr gut gestaltet, und der abendliche Blick vom Final auf Wien war heute besonders beeindruckend.

TFTC!

Hinweis 12. März 2012 Lunedi hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte den Hinweis des Vorloggers ignorieren, es gibt nämlich zwei Versionen dieses Caches eine OC und eine GC-Version, wobei das Finale der OC-Version das stimmungsvollere ist. Happy Caching, Lunedi