Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
[archiviert] Auf Schusters Rappen

von Schlappentiger     Deutschland > Bayern > Coburg, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 19.935' E 010° 57.696' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 11 km
 Versteckt am: 24. Mai 2010
 Gelistet seit: 26. Mai 2010
 Letzte Änderung: 15. April 2017
 Listing: http://opencaching.de/OCA6AA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
210 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

a r c h i v i e r t

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Weisbachsgrund (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für [archiviert] Auf Schusters Rappen    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 10. Mai 2016 Schlappentiger hat den Geocache archiviert

Diese Cache Liste ich nicht mehr bei OC

gefunden 30. September 2012 Hackstock hat den Geocache gefunden

Als ich Lady Mila sagte, dass ich bald den "Auf Schusters Rappen" machen möchte, wollte Sie unbedingt nochmal mit, hatte Ihr so gut gefallen.
Heute dann zusammen mit Lady Mila ca. um 10:45 am Parkplatz angekommen, und los gings...

An den Stages hatte Sie mich aber trotzem alle selbst suchen lassen, lediglich bei einer gab Sie mir einen Tipp.
Bei den Aufgaben kam ich aber schon manchmal ein bisschen ins Schleudern, da muss man manchmal schon zwei mal hinschauen um alles was man braucht zu entdecken, da hilft das Abfotografieren der Stages schon ungemein.
Oben auf der Höhe dann erst mal eine Pause und Brotzeit gemacht, und schonmal ein bisschen gerechnet.
Dann gings aber auch schon wieder weiter.
Kurz nach 15 uhr kamen wir dann an der letzten Stage an, jetzt geht die große Berechnung los.
Jetzt sieht man dann auch, auf was man alles nicht geachtet hat, na zum Glück hatten wir ja die Fotos gemacht....
Dann nach der Berrechnung nochmal alles mit Lady Milas Ergebnissen abgeglichen, und den ein oder anderen Fehler noch beseitigt.
....Endlich geschafft, jetzt kanns auf zum Final gehen.
Den Final dann auch recht schnell gefunden, und schon konnte es ans Loggen gehen.

Das war wirklich mal wieder ein absolut schöner Multi, der auch wieder sehr schöne Stellen in der Natur zeigte, die man ohne Cachen wahrscheinlich nie gesehen hätte.

Danke für diesen tollen Cache!

gefunden 20. September 2012, 16:30 Lady Mila hat den Geocache gefunden

Tolle Runde, die wir beim ersten Anlauf wegen Platzregen und einbrechender Dunkelheit an S14 abbrechen mussten. Die Berechnung war sehr aufwändig, also erstmal trockenlegen und heim.
Dann stellte sich heraus, dass ein Teil der Berechnungsformel fehlte. So setzte ich mich mit dem äußerst netten Owner in Verbindung, ließ mir Teil 2 der Berechnung geben und glich unsere Ergebnis sicherheitshalber mal ab. Bis auf eine minimale Abweichung war alles richtig und so konnten wir heute der großen Dose einen Besuch abstatten.

Tolle Sache - so macht Cachen Spaß! Vielen Dank!
Lady Mila und CD Danny

gefunden Empfohlen 12. Juni 2010 EM80 hat den Geocache gefunden

Wer "Blasen an den Füssen" mag, wird "Auf Schusters Rappen" lieben. Hatte mich um 8 Uhr an diesem Samstagmorgen auf den Weg gemacht, um Schlappentigers Neuen zu suchen. Bei Stage 1 war ich sehr lange am erfolglosen Suchen, glücklicherweise traf ich dann zufällig auf DL9NAC, zu zweit geht doch alles besser - und auch schneller. Es erwartete uns eine gut ausgearbeitete und schöne Runde bei bestem Cacherwetter, und die Zeit und die zurückgelegten Kilometer vergingen auch wie im Flug. Die Finalberechnung war dann noch eine Herausforderung, aber ich hatte ja einen Taschenrechner und DL9NAC genügend Papier dabei. Die errechneten Finalkoordinaten waren zwar auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, aber die Dose war genau dort. Wir haben zu Zweit für diesen Wandermulti trotz TJ 7-8 Stunden gebraucht, wobei die Suche nach Stage 1 und die Finalberechnung die meiste Zeit kostete. Danke für den schönen, empfehlenswerten Cache. Trade Out: TB.

gefunden 29. Mai 2010 dg7nct hat den Geocache gefunden

BETATEST!

Zusammen mit Mark E.86 und Cachedog Zensi wurde ich hier und heute zum Betatest geladen.

Die Runde von 11,2 km Wegstrecke konnten wir gemütlich in 4,5 h schaffen und hatten sogar noch für einen Extrabonus Zeit gehabt.
Wir trafen uns also am Parkplatz und in Begleitung des Owners gings an die Arbeit. Schlappentiger war bewaffnet mit GPS, Zettel und Stift um eventuelle Fehler des Multis notieren und Abhilfe schaffen zu können. Markus und ich hatten jeweils unsere GPS-Geräte und je ein Listing dabei.

So gins also an die Aufgabe und wir hatten bei herrlichem Wanderwetter doch ab und an mal ganz schön zu tun. Da der Empfang nicht immer optimal war, zeigten manchmal 3 Garmins in drei unterschiedliche Richtungen. So arbeiteten wir uns also von Stage zu Stage durch, ständig vom wachsamen Owner beobachtet und ab und an mal ganz schön am Suchen und Rätseln.

Zwischendurch besuchten wir noch die beiden Bonuscaches und diese konnten wir recht gut finden.
Beim Betatest stellten sich dann auch Fehler an zwei Stationen heraus. Diese wurden vom Owner peinlich genau notiert und ich glaube noch am selben Abend in Ordnung gebracht. So gings dann an die Finalberechnung. Hier war einer der Fehler gewesen und unser Wert war nicht der, den Schlappentiger von uns hören wollte. So wurde hier noch der Wurm in der Formel gesucht und auch rasch gefunden.

Jetzt aber auf zum Final. Dieses konnten wir mit einer Punktlandung erreichen und hier waren wir nochmal überrascht worden. Eine geniale Location, die wir wohl ohne Geocachen nie kennengelernt hätten.

Alles in allem ein sehr gelungener Wandermulti. Eine schöne Wegführung, klasse ausgearbeitete Stationen und ein krönender Abschluss durch die Finallocation!

Allerdings sollte man für diesen Cache auch etwas Zeit einplanen. Die Stationen sind allesamt im Rahmen der allgemeinen Abweichung genau und typisch getarnt. Wer aufmerksam durch diesen Cache wandert wird es im Anschluss auch mit dem Final leicht haben...

Ein besonderes Dankeschön noch für den Extrabonus auf dem Höhepunkt (höhentechnisch gesehen) dieser schönen Runde. Das kühle Blonde kam da aber genau recht!

no trade

Danke sagt Matthias, dg7nct mit Cachedog Zensi!