Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
the brave Agents (Teil2 Nachtmission)

von Phoenix-Djs     Deutschland > Brandenburg > Havelland

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 31.900' E 012° 59.900' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:50 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 28. Mai 2010
 Gelistet seit: 28. Mai 2010
 Letzte Änderung: 01. Februar 2015
 Listing: http://opencaching.de/OCA6ED

6 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
1 Ignorierer
257 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung    Dansk (Dänisch)  ·  Deutsch

Hier eine Übersicht der Nachtstationen:

 

1. Der blinkende Horizont

2. Der Bunker

3. Der Waldläufer (Ab hier kann man am Bahnhof parken)

4. Das BG5 Gebäude

5. Die Stunde hat geschlagen

6. Der Koffer (Final)

 

Am Final bitte umsichtig arbeiten und nicht total auffällig herumleuchten! Das könnte gesehen werden und unter Umständen zu einem schnellen Ende der Station führen!

Außerdem bitte vorsichtig arbeiten und nichts mit Gewalt probieren. Die Konstruktion hat schon seinen Sinn. Wenn ihr das Final habt, erst lesen, dann handeln!

 Wie beschrieben handelt es sich um einen Cache für die Leute, welche eher auf "Abenteuer und lost Places" stehen. Landschaftsbegutachter ist der Cache nicht unbedingt so zu empfehelen. Außerdem muss man auch mal ein paar Meter zu Fuß absolvieren und kann dann nicht bis in Dose fahren! Keine Sonntagskleidung! Festes Schuhwerk etc. wird benötigt. 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

ibefvpugvt urenoynffra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für the brave Agents (Teil2 Nachtmission)    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

OC-Team archiviert 01. Februar 2015 mic@ hat den Geocache archiviert

Da die Voraussetzung für diesen Multi, nämlich der "the brave Agents (Teil1 Tagmission)" (OCA6ED), momentan nicht absolviert werden kann, archiviere ich das das Listing auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

mic@ (OC-Support)

gefunden 08. März 2013 Posai hat den Geocache gefunden

Diesen zweiten Teil des Abenteuers habe ich wieder gemeinsam mit Falke1962 und Superma bestritten.
Nachdem der Start schon in Vorarbeit durch Falke1962 erledigt wurde, trafen wir uns gleich an Station2. Hier konnten sich die Hinweise nicht mehr lange vor uns verstecken, auch wenn hier nichts mehr magnetisch ist.
Beim Start der Station3 habe ich erstmal nichts gesehen, nur durch direktes Zeigen der Hinweise konnte ich diese dann auch entdecken und so führten sie uns an einen Ort, an dem wir erstmal nichts mehr finden konnten. Nach einer ganzen Weile hatte ich den Verdacht, dass wir uns von der falschen Richtung genähert hatten und ging etwas zurück wo der nächste Hinweis dann auch gleich zu entdecken war. An Station4 hat dann jeder mal etwas finden können und Station5 konnte auch nicht lange seine Geheimnisse vor uns verbergen.
Das Final, da kann man nur sagen großartig, super, genial. Superma machte sich auf den Weg um das Döschen zu erreichen, beim öffnen hatten wir aber einige Probleme, diese wurden aber auch beiseite geräumt.
Wir konnten den Maulwurf dingfest machen.

gefunden 08. März 2013 SUPERMA hat den Geocache gefunden

Ich bin mal Faul, und schließe mich meinen vor-Loggern an.
Ein sehr schöner Nachtcache mit super Stationen.
Übrigens, das Inventar ist Leer, außer dem Logbuch ist nichts da.

Grüße von SUPERMA

gefunden 28. August 2011 cop hat den Geocache gefunden

Also das war wirkich ein Akt. Wir mussten dem Muawurf wirklich dicht auf den Fersen gewesen sein, denn er hat vor lauter Schreck wohl die einzelnen Dosen fallen lassen und muss dann Hals über Kopf die Stationen verlassen haben.

Wir trugen somit ungewollt dazu bei, dass der Cache keine Maintanance brauchte. Trotzdem haben wir alles gefunden und leider leider leider haben wir uns beim Final etwas glatt engestellt. Somit mussten auch wir, trotz Vorsatz den Owner nicht anzurufen,den Telefonjoker ziehen. :-(

Was haben wir mit den Zahlen jongliert oh man, wer "A beautiful Mind" kennt kann es sich im Ansatz vorstellen.

Naja die Nachtmission war ne coole Sache und das Team RobinsKrankeSchweine + ESantos bedankt sich.

gefunden 12. Februar 2011 mity hat den Geocache gefunden

Drei Monate hatten sie sich nach ihrem letzten Einsatz erholt. Doch nun, da die Wodka-Martini-Vorräte endgültig zur Neige gingen, wurde es höchste Zeit für die tapferen Agenten, mal wieder die Welt zu retten. Und sie hatten diesmal Verstärkung dabei. Und das war gut so. Denn bereits am Blick auf den leuchtenden Horizont gab es Probleme mit der Ausrüstung. Also, das Problem bestand darin, dass die Agenten sich hier gegenseitig erst mal ihr Equipment vorführen mussten, ohne der eigentlichen Suche hinreichend Beachtung zu schenken. Es bedurfte also Spürnase-Michi, um das Team wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. Verlegen Aber endlich konnte die Spur des Maulwurfs erneut aufgenommen werden. Und endlich konnte auch die Ausrüstung eingesetzt werden. Drei unabhängige Systeme ergaben ein plausibles Eregebnis und ein neues Ziel.
Nun ging es (noch immer in Q's mit schrulligem Humor angefertigten Agenten-Kastenwagen Zwinkernd) auf die Jagd. Und die Fährte schien heiß. Nichts konnte uns stoppen. Bis wir das Objekt mit dem Tarnnamen BG-5 erreichten. Wo hier wichtige Dokumente unter Verschluss liegen, war sofort klar. Nur wie ran kommen? Den Laser aus der Uhr nutzen? Oder die Sprengkapsel aus der Schuhsohle fummeln? Während wir noch über panzerbrechende Waffen diskutierten, hatte Polxs Smart seinen Suchhorizont bereits so weit erweitert, dass er weiterführende Informationen enttarnen konnte (auch wenn uns dadurch ein Schlüsselerlebnis verwehrt blieb).
Was nun folgte, war - wenn man einen berühmten Kollegen zitieren darf - "ein toller Dreh".
Und dann... Ja dann... Cool Dann saßen wir mit Schweißperlen auf der Stirn, stoßweiser Atmung und bis aufs Äußerste angespannt vor dem Koffer mit dem Satelliten-Aktivierungssystem. Wie war das noch? Erst den blauen Draht und dann den roten? Oder erst den grünen kurzschließen? Und was war mit dem gelben?
Hier zahlte sich schließlich die Aufmerksamkeit in den Entschärfer-Seminaren und eine gute Buchführung (oder ein elefantenmäßiges Erinnerungsvermögen) aus, so dass wir schließlich um 20:45 lässig ausrufen konnten: Mission completed, Welt gerettet! Lachend

in: TB Born to run II
out: TB Geo Buckwheat's Hydro Jet

mity!