Wegpunkt-Suche: 
 
Der verzauberte Baum

 Dieser Cache führt Euch an einen verwunschen Ort im Schönbuch - könnt Ihr den Zauberbann brechen?

von steingesicht     Deutschland > Baden-Württemberg > Esslingen

N 48° 36.733' E 009° 11.988' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 16. Juni 2010
 Gelistet seit: 21. Juli 2010
 Letzte Änderung: 05. Oktober 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCAB37
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
1 Ignorierer
882 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur

Beschreibung   

 

Die Sage von der schönen Bauerstochter und dem treuen Försterburschen.

Dieser Cache führt Euch an einen verwunschen Ort im Schönbuch - könnt Ihr den Zauberbann brechen?

 

Der verzauberte Baum

Es begab sich einst in einem kleinen Flecken am Rande des Waldes, den wir heute Schönbuch nennen.
Dort hatte der reiche Bauer des Dorfes 7 Töchter. Eine war eitel, eine war hochnäsig, eine war garstig zu Mensch und Tier, eine war geizig, eine war redselig und eine war verschwenderisch. Doch die jüngste Tochter des Bauern war gar lieblich anzusehen und edel von Gemüt. Ihr Name war Aiske, die Leute sprachen von ihr immer nur von der Schönen Aiske, da sie nicht nur vom Äusseren, sondern auch von ihrem Inneren her schön war.
Sie war bekannt in der ganzen Gegend. Auch der Sohn des Försters vernahm die Kunde über ihre Schönheit, doch er konnte es nicht glauben und wollte sich davon selbst zu überzeugen.
So packte der Förstersbursche sein Bündel und ging am Markttag in den kleinen Ort am Rande des Waldes. Er brauchte nicht lange zu suchen, schon nach kurzer Zeit hatte er das Mädchen auf dem Markt entdeckt und sich mit dem ersten Blick in sie verliebt. Doch dem Mädchen ging es nicht anders, der junge, stattliche Bursche fiel ihr in der Menge sofort ins Auge und sie verlor ihr Herz an ihn.
Doch so einfach sollten die Beiden nicht zusammenkommen. Der Vater der schönen Aiske hatte gar kein Interesse daran seine jüngste und schönste Tochter an den ersten besten dahergelaufenen Burschen zu vermählen, so lange seine anderen Töchter noch nicht unter der Haube sind.
So ersannen die beiden jungen Leute eine List um den alten Vater zu täuschen. Beinahe jeden Tag kam nun der junge Försterbursche mit einem Bündel Holz aus dem Wald zum Bauern und die jüngste Tochter, die sich um täglichen Besorgungen in der Küche kümmern musste, konnte ihn unbemerkt empfangen.
Doch lange konnte dies nicht vor dem vater verborgen bleiben, denn eine der Schwestern hatte die Beiden beobachtet. So stellte der alte Bauer den jungen Burschen zur Rede - und dieser konnte, da er von Natur aus ehrlich war, nicht seine Zuneigung zu der jüngsten Tochter des Bauern leugnen.
Der Vater des Mädchens sprach darauf zu ihm: "Wenn Du meine jüngste Tochter freien willst, so gehe denn in den grossen Wald, dort wo sich das Bächlein durch die Buchen schlängelt und finde das Haus der Alten Schreckse. Dann bringe mir eine Hand voll von ihren Schätzen und Du sollst die Hand meiner Tochter erhalten."
Die schöne Aiske, die wusste wie gefährlich dies war, wollte ihren Geliebten noch zurückhalten. Doch dieser scheute weder Tod noch Teufel um seiner Angebeteten für immer nahe zu sein, packt sein Bündel und zog los.
So ging der junge Bursche in den Wald, doch er kam nicht weit, da geriet er in den Bann der alten Schreckse. Dieser Bann verwandelt jeden Lebenden augenblicklich in Stein. Jedoch der Försterbursche, so stark und so treu wurde zu einer Eiche, da die Macht der Schreckse nicht ausreichte ihn in zu Stein werden zu lassen.
Als die schöne Aiske davon erfuhr, eilte sie ihm nach und wie sie ihren Liebsten so verzaubert im Wald erblickte, brach sie an Ort und Stelle zusammen und vergoss bitterliche Tränen. Vor lauter Gram verwandelte sie sich einen Stein.
Ihre Tränen wurden erst zu einem Rinnsal und dann zu einem Bach, den die Leute in der Gegend "Die Tränen der schönen Aiske" nannten. Doch heute, wo sich kaum noch jemand an diese geschichte erinnert heisst das Flüsschen nur noch die Schaich.


Doch einen kleinen Teil des Schatzes der Alten Schreckse konnte der junge Bursche dennoch ergreifen - bitte achtet darauf, dass immer ein kleiner Schatz in seiner Tasche ist, wenn Ihr verhindern wollt, dass nicht auch Euch der Fluch der Schreckse trifft...

 


 

Wegempfehlung

Parkplatz    N 48° 37.091 E 009° 12.553    zum Garmin senden
Wanderparkplatz, hier ist die nächste Parkmöglichkeit, die Anfahrt lässt sich nicht weiter optimieren.
Natürlich lässt sich der Cache auch sehr gut zu Fuss auf einer Runde durch den Schönbuch erreichen.

Stage 0: Ein Stein zum Gedenken    N 48° 37.096 E 009° 12.553    zum Garmin senden
Vom Parkplatz aus kommt man direkt zu diesem Gedenkstein, an dem man sich über die Höhe des Dammes informieren kann, der hier gebaut werden sollte.

Alle die aus einer anderen Richtung kommen, gehen direkt zur schönen Tochter (Stage 1).

Stage 1: Die schöne Tochter    N 48° 36.733 E 009° 11.988    zum Garmin senden
Ihr findet die versteinerte Braut am Wegesrand, wenn Ihr vom Parkplatz aus dem Weg in Richtung Süd-Westen folgt.
Zu Lebzeiten trug sie ein silbernes Kettchen mit einem Kreuz als Anhänger, dieses ist noch heute auf dem Stein zu sehen.
Neben dem Kreuz steht etwas geschrieben, wie viele Buchstaben kannst Du zählen? Anzahl = A

Finale: Ein Jüngling, so stark und treu wie eine Eiche
Den verzauberte Jüngling findet Ihr nicht weit von seiner Braut in mitten des Waldes. Vom Stein aus addiert zu den tausendstel Minuten des Nordwertes (A+25) und zu den tausendstel Minuten des Ostwertes (A-3)
Um den Bann zu brechen umrundet die Eiche und schreibt die Worte in das Buch.

Da der Baum, an dem die Dose versteckt war vom Förster markiert wurde, habe ich das Dösle einen Baum weiter verlegt. Die Koordinaten sollten aber noch gut passen, zusätzlich gibts ein neues Spoilerfoto. (17.02.2013)

Dose wieder an den ursprünglichen Baum zurückverlegt (05.10.2014)


Bis Stage 1 ist der Weg auch kinderwagen- und fahrradtauglich, danach geht es einige Meter durchs Gebüsch.
Dieser Cache lässt sich sehr gut zusammen mit einer Runde durch den östlichen Schönbuch verbinden, z.B.: GC1XTB1, GCZY15, GC1EXJY, GC1X184, GC1WYP1, GCWV96 und natürlich einem anderen magischen Cache: GC1X4PH

 

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 48° 37.091'
E 009° 12.553'
Parken bei N 48° 37.091 E 009° 12.553
Station oder Referenzpunkt
N 48° 37.096'
E 009° 12.553'
Gedenkstein
Station oder Referenzpunkt
N 48° 36.733'
E 009° 11.988'
Stage 1 Wie viele Buchstaben kannst Du zählen? Anzahl = A
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

uvagrez Onhz, hagra, va rvarz Nfgfghrpx

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Im verzauberten Wald
Im verzauberten Wald
Spoiler neu
Spoiler neu

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Schaichtal (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Schönbuch (Info), Naturpark Schönbuch (Info), Vogelschutzgebiet Schönbuch (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der verzauberte Baum    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 3x Wartung 1x

gefunden 08. November 2015 Ha-Sa-Ma hat den Geocache gefunden

Bei sehr schönem Wetter im Spätherbst gefunden.

Die Sage hat unsere 6 Jährige Tochter motiviert, sodass wir in Verbindung mit zwei weiteren Caches eine 7km Rundtour machen konnten.

Danke für diesen schönen Cache.

Kein Stift vor Ort.

IN: Shaun das Schaf Figuren
OUT: Schlüsselanhänger, Glassteinchen

gefunden 24. August 2015, 14:30 Burggeist hat den Geocache gefunden

Das ist ein Baum, wie man ihn heute nur noch sehr selten sieht.
Vielen Dank für die Geschichte und den Geocache.
Burggeist

gefunden 05. Januar 2015 writzlpfrimpft hat den Geocache gefunden

Neben dem GC-Log natürlich auch das OC-Log :)

Danke für diesen tollen Cache, tolle Stationen + ein tolles und wohlgefülltes Final :)

Danke für's Legen!

Bilder für diesen Logeintrag:
Silbernes KreuzSilbernes Kreuz

gefunden 21. Dezember 2014 dsrt99 hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit GeoTimII und unserem Hund haben wir uns heute auf die Suche nach dem verzauberten Baum begeben. Wir konnten alle Hinweise auf dem Weg gut finden, so dass sich die Zeilkoordinaten problemlos bestimmen liesen. Heute war auch das letzte Stück vom Weg war problemlos begehbar und wir konnten die Dose ohne große Suche finden. Damit stand dem Eintrag im neuen Logbuch nichts mehr im Weg. Leider war die Coin zu groß für diese Dose, so dass wir sie wieder mitnehmen mussten.

TFTC! Lächelnd

kann gesucht werden 05. Oktober 2014 steingesicht hat den Geocache gewartet

  • neue Dose,
  • neues Logbuch,
  • wieder am ursprünglichen Baum platziert,
  • neues Spoilerbild