Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Von den Anfängen Berlins

 Eine kleine Tour durch Berlins älteste Mitte

von jugendnetz-berlin.de     Deutschland > Berlin > Berlin

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 31.032' E 013° 24.438' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 26. Juli 2010
 Gelistet seit: 26. Juli 2010
 Letzte Änderung: 09. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCAB8E

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
1 Ignorierer
176 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Berlins ältester Kern

Bei unserer dritten Geocaching-Route wird es historisch, aber keine Angst - nicht so langweilig und trocken wie im Geschichtsunterricht, d.h. wir werden euch nicht mit tausenden Geschichtszahlen belasten und ihr müsst auch nichts auswendig lernen. Aber ob ihr es glaubt oder nicht, selbst eine Stadt wie Berlin hat vor vielen hundert Jahren klein angefangen und zwar als die Städte Cölln und Berlin(Alt-Berlin), die durch die Spree und eine Handelsstraße schnell zu einer großen Nummer unter den Händlern wurden. Aus der Vereinigung beider Städte entstand schließlich das heutige Berlin und das damalige Stadtzentrum war das heutige Nikolaiviertel, welches unweit des Alexanderplatzes gelegen ist.

Unsere Route führt euch an einigen Sehenswürdigkeiten des beschaulichen Nikolaiviertels vorbei, aber da auf dieser geringen Fläche so viel Geschichte zusammenkommt, konnten wir nicht alle interessanten Plätze in die Tour integrieren, also haltet auch selbst eure Augen offen, dann werdet ihr sicherlich noch viel mehr interessante Orte in diesem Viertel finden.

Die folgenden Startkoordinaten könnt ihr entweder direkt in euer Gerät oder bei Google Maps eingeben, um zu sehen wie ihr am besten zu ihnen gelangt.

Startkoordinaten:
N 52°31.032
E 013°24.438

Hier steht ihr vor einem von Berlins ältesten, noch erhaltenen Gasthäusern. Wobei so ganz unverändert ist es auch nicht durch die Jahrhunderte gekommen, was allerdings nichts an der ständigen Popularität dieses Gasthauses ändert. Wer schon alles da war, könnt ihr an einer Tafel sehen, die an dem Haus angebracht ist. Die folgenden Aufgaben, müsst ihr lösen um die Koordinaten für den nächsten Wegpunkt zu erhalten.

Aufgaben:
Auf einer Tafel am Haus, seht ihr einen Überblick über das Nikolaiviertel. Welche Zahl steht hinter dem "M" der Nikolaikirche? (= x)
Wie lautet die Zehnerstelle der Hausnummer, die dieses Gasthaus ursprünglich trug? (= y)

Nächste Koordinaten:
N 52°(x)0.970
E 013°24.33(y)

Ihr müsstet euch jetzt sehr nah am Wasser befinden und auf einen Platz schauen können, bei dem ein Denkmal fehlt, was im Nikolaiviertel aber nicht wirklich schlimm ist, da ihr auch ohne dieses so einiges zu schauen habt. So z.B. die neu aufgebauten Häuser mit Hansegiebel, die in der DDR als eine Art "schönere Plattenbauten" gebaut worden sind. Für die nächsten Aufgaben, kennt ihr euch am besten ein bisschen mit Analog-Uhren aus.

Aufgaben:
Ihr findet auf dem Platz eine Uhr, bei der auf einer Seite das Ziffernblatt nicht so ganz stimmt. Welche Zahl seht normalerweise an Stelle der römischen fünf? (= x)
Wie viele Häuserfronten, die zum Platz zeigen, haben eine blaue Front? (= y)

Nächste Koordinaten:
N 52°30.9(x)7
E 013°24.40(y)

Jetzt steht ihr an dem wahrscheinlich bekanntesten Gebäude des Nikolaiviertels; welches auch das älteste seiner Art in Berlin ist. Zu einem ganz kleinen Teil haben sogar einige Steine die Jahrhunderte überdauert. Wenn ihr eintretet, könnt ihr viele alte und kunstvolle Arbeiten von Steinhauern begutachten. Zum Lösen unserer Aufgaben müsst ihr aber lediglich vor dem Gebäude stehen.

Aufgaben:
Die erste Stadtverordnetenversammlung Berlins wurde hier abgehalten. x ist die hinterste Zahl der Jahreszahl, in dem dies passierte.
Wie viele kugelförmige Dachkuppeln sind auf der runden Metallplatte zu erkennen? (= y)

Nächste Koordinaten:
N 52°30.(x)56
E 013°24.4(y-1)6

Nun steht ihr vor einem Haus, dass schon weit gereist ist und dessen Größe eigentlich gar nicht ins Nikolaiviertel passt. Der Hofjuwelier von Friedrich dem Großen ließ sich dieses Anwesen erbauen, was wahrscheinlich auch das viele Gold am Haus erklärt. Diese Haus könnt ihr auch von innen betrachten, wenn ihr einen Super-Ferien-Pass habt sogar kostenlos. Löst die nächsten Aufgaben und die nächsten Koordinaten führen euch zum Ziel.

Aufgaben:
Wie viele Skulpturen seht ihr auf dem ersten, langen Balkon? (= x)
Ihr findet hier einen Kelch ohne Inhalt, aber mit viel Wein drumherum. Wie viele Weintrauben (Ansammlung mehrerer Weinbeeren) seht ihr an dem gesamten Schild? (= y)

Finale Koordinaten:
N 52°30.(x)30
E 013°24.64(y)

Das GPS-Gerät ist an der finalen Stelle etwas ungenau, daher bekommt ihr eine etwas genauere Beschreibung, wo der Cache zu finden ist: Da wo einst viele Fischer ansässig waren und heute hohe Wohnhäuser stehen, gibt es einen alten Baum an einer Stelle, an der sich zwei Wasserstraßen treffen. Zu Füßen dessen müsst ihr suchen um den Schatz zu finden.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Von den Anfängen Berlins    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 09. Juni 2013, 18:40 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 09. Oktober 2010 Rohrbrummer hat den Geocache gefunden

Der Cache, konnte erst nach etwas laengerer Suche gefunden werden.
Vielen Dank fuer den Cache und viele Gruesse vom Rohrbrummer.icon_smile_cool.gif

gefunden 01. August 2010 Limacon hat den Geocache gefunden

Cache einfach gefunden. Sehr schöne Wegstrecke. Nur ein angelnder Muggel musste vertrieben werden.
Hat viel Spaß gemacht. Ihr habt den ersten Travelbug (TB20Z2K bei geocaching.com)  :-) Bitte loggen!!!
Danke für den Cache!

gefunden 29. Juli 2010 RadlerAndi hat den Geocache gefunden

Heute morgen gefunden. Dose war vom "Nebenweg" aus fast zu sehen. Standen auch schon welche vor mir drin.
Den Weg zur Dose habe ich etwas "abgekürzt", denn in Berliner Stadtgeschichte kenn ich mich ganz gut aus.  ;)
DFDC.