Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Wenn Bäume erzählen

von Schneidertomm     Deutschland > Sachsen > Meißen

N 51° 10.573' E 013° 39.087' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 06. August 2010
 Gelistet seit: 06. August 2010
 Letzte Änderung: 13. August 2010
 Listing: http://opencaching.de/OCAC5B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
564 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Normal 0 21

Wir schreiben das Jahr 1544. Es war ein strenger und langer Winter. Viele meiner Geschwister wurden Opfer der Wildschweine. Auch mich hätten sie nicht verschont. Doch wie durch ein Wunder entkam ich diesem schrecklichen Los.

Achso! Ich vergaß mich vorzustellen. Mein Name ist Robur, Quercus Robur. Andere nennen mich auch Stiel- oder Deutsche Eiche.

Ich erblickte im Frühjahr 1544 zum ersten Mal das Licht der Sonne. Vielleicht war es auch ein paar Jahre früher oder später. Bei dem, was ich erlebt habe, spielt das keine entscheidende Rolle.

An einige Sachen kann ich mich noch erinnern, als ob es gestern gewesen wäre:

 

Ich war gerade mal einen Meter hoch, als eine wilde Jagt im Forst stattfand. Der Kurfürst, August von Sachsen mit seinem Gefolge kam nur wenige Meter am mir vorbei, als ein Kind im Alter von vielleicht 12 Jahren im vollen Galopp aus dem Sattel geschleudert wurde. Eine dramatische Szene, das kann ich Euch sagen. Die Zeitung mit den schönen Bild-ern auf dem Titelblatt wollten recherchiert haben, dass es sich um die Nichte des Kurfürsten, Anna von Sachsen, gehandelt haben soll. Aber ich hatte es besser gesehen. Es war zwar ein Mädchen. Es hatte aber keine deformierte Schulter und es hinkte auch nicht. Es konnte also nicht Anna von Sachsen gewesen sein. Allerdinge wurde die Story, trotz mehrerer Einsprüche meinerseits, nie dementiert.

 

In der Zeit danach veränderte sich die Gegend. Der Forst wurde trockengelegt und Teiche zur Fischzucht angelegt. Viele Bäume fielen in dieser Zeit den Sägen zum Opfer. Aber ich wurde verschont.

 

Viele viele Jahre später, es war der Herbst 1971, kamen wieder Menschen in den Forst. Diesmal fällten sie alle Bäume. Ich war schon sehr alt und wahrscheinlich für die Holzindustrie nicht mehr zu gebrauchen. Auch dieses Mal entging ich dem Tod.

 

Die neu aufgeforsteten Kiefern sind nun auch schon wieder höher als ich.

Aber dann:   Es kamen wieder Menschen mit so komischen kleinen Geräten und haben den Umkreis um mich wie vermessen und irgend was versteckt. Ich konnte aber nichts erkennen. Mir ist aber ein Blick auf dieses komische Ding gelungen. Da stand: N51.10.573 und E013.39.087 oder so ähnlich.

Was mag das nur zu bedeuten.

Wenn Ihr mich mal besuchen kommt, könnt Ihr es mir das ja verraten.

 

Bis dahin verbleibe ich

Euer

Quercus Robur

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Friedewald und Moritzburger Teichgebiet (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wenn Bäume erzählen    gefunden 32x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 07. April 2015 morjak hat den Geocache gefunden

Also weitere 500 Jahre hält das Ding nicht mehr durch...

gefunden 20. Februar 2015, 19:44 cada1106 hat den Geocache gefunden

Zusammen mit niloticus, cacherdog und cacherbaby gefunden. Nehmt euch vor den dornen auf dem weg zum cache in acht. Tftc :)

gefunden 08. September 2014, 20:55 Brioche07 hat den Geocache gefunden

Bereits auf GC geloggt.

gefunden 22. Juni 2014, 16:00 Lanigera73 hat den Geocache gefunden

Unser erster Cache, Suche hat uns Spaß gemacht und wurde von Erfolg gekrönt. Besten Dank

gefunden 11. Mai 2014, 18:14 yvonne sven hat den Geocache gefunden

Super Versteck, hatten aber pech mit dem Wetter. Es gab Gewitter und Sturzregen.