Wegpunkt-Suche: 
 
Andreasviertel

 Cache in Fachwerkumgebung. Empfohlen für Besucher Erfurts!

von the-thuringian     Deutschland > Thüringen > Erfurt, Kreisfreie Stadt

N 50° 58.778' E 011° 01.460' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 04. September 2009
 Gelistet seit: 08. September 2010
 Letzte Änderung: 21. September 2015
 Listing: http://opencaching.de/OCAF74
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
586 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Auch das Andreasviertel hat einen Cache verdient. Eine schöne Fachwerkhaus-Umgebung erwartet Euch! Empfohlen für Besucher der schönen Stadt Erfurt.

AlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtextAlternativtext

Zur Umgebung:
Das Andreasviertel entstand um das Jahr 1000 herum zur Versorgung83890f98-ac3d-46d9-b8d9-b16387053a2a.jpg des angrenzenden Petersbergs. Später siedelten sich hier hauptsächlich Handwerker an, weshalb es im Andreasviertel keine bürgerlichen Prachtbauten wie in anderen Teilen der Altstadt gibt. So entwickelte sich das Andreasviertel mit seinen kleinen Fachwerkhäusern zu einem der ärmeren Viertel der Stadt und wurde schon zum Beginn des 20. Jahrhunderts als überholter „Schandfleck“ betrachtet. In den 1920er-Jahren entstand mit dem Moritzhof ein erster Neubau, nachdem vorgesehen war, das Andreasviertel nach und nach neu zu bebauen. Zu weiteren Maßnahmen kam es vor dem Zweiten Weltkrieg allerdings nicht. In der DDR wurden die Pläne zur Umgestaltung des Andreasviertels wiederaufgenommen. In den 1960er-Jahren wurden Pläne entworfen, die einen Komplettabriss des Viertels vorsahen. Auch das alte Straßengitter sollte aufgegeben werden. An seiner Stelle sollte die Fortsetzung des bisher jenseits der Gera endenden Juri-Gagarin-Rings als vierspurige Ringstraße zum Domplatz treten. Als Randbebauung waren Plattenbauten, teils als Hochhäuser, vorgesehen. Derlei Pläne entsprachen dem Denken der Zeit, so wurden sie an anderer Stelle in Erfurt (Krämpferviertel, Löberviertel) und auch in anderen Städten (z.B. Eichplatz/Universitätshochhaus in Jena) verwirklicht. Im Andreasviertel zögerte man allerdings, da das Geld 2314e79b-8037-4fac-8e86-b478fd46e5e9.jpgfür große Bauvorhaben fehlte und der verkehrstechnische Nutzen einer Ringstraße zum Domplatz zumindest fraglich erschien. So bestand für das seit 1978 denkmalgeschützte Viertel lediglich ein Sanierungsstopp, begleitet vom punktuellen Abriss, der es nach und nach leerräumen sollte. Dafür wurden beispielsweise im Winter Dächer abgedeckt, um ein Verfaulen der Fachwerkhäuser durch Feuchtigkeit herbeizuführen. Dieser punktuelle Abriss führte dazu, dass das Andreasviertel am Ende der DDR-Zeit zu großen Teilen unbewohnt und ruinös war. Um den weiteren Verfall des Andreasviertels zu stoppen, gründete sich aus den Reihen der evangelischen Kirchen 1986 eine Bürgerinitiative, der es gelang, der Stadtverwaltung Zugeständnisse abzuringen. So wurden in der Spätphase der DDR nur noch Häuser abgerissen, bei denen eine Erhaltung nicht sinnvoll erschien. Jedoch wurde lediglich gesichert, da für Sanierungen noch immer das Geld, das Material und der politische Wille fehlte.



Zum Cache:
Die erste Station des Caches findet Ihr in einer der das Andreasviertel durchziehenden Quergasse. Diese dienten zur Feuerbekämpfung. Sucht bei ihr nach den Koordinaten für den Final. Dort kann es zu Weilen recht muggelig sein, es ist halt ein Wohnviertel. Empfehlen würde ich tagsüber die erste Station zu suchen und die Fianllocation zu erkunden. Den Final hebt man am besten nachts, dann hat das Andreasviertel einen ganz besonderen Flair.

Viel Spaß wünscht Euch
der Thüringer

Bitte bringt einen Stift mit!!!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvaonuafgenßr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Andreasviertel    gefunden 32x nicht gefunden 1x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 08. April 2017, 20:30 wuffy hat den Geocache gefunden

Nach dem Abstieg von der Citadelle holten wir uns die Infos. Da aber der Final in der anderen Richtung lag als wir wollten (es stand das leckere Abendessen im Christoffel an und der Tisch war reserviert), machten wir nach dem Essen noch einen Spaziergang und schrieben uns ins Logbuch. Wahrlich ein schönes Viertel und abends ein tolles Flair.

TFTC

gefunden 10. Dezember 2016 bloslo hat den Geocache gefunden

Heute ging es bei schönem Wetter in Richtung Erfurt. Nach dem Dom ging es zum Andreasviertel. Hier bestaunten wir die vielen interessanten Häusernamen und -ornamente. Die Aufgabe konnte gut gelöst und die Dose geborgen werden. DfdC!

gefunden 22. Mai 2016, 12:07 martl hat den Geocache gefunden

Fast wieder ein Dnf, Dank hint für 1 doch noch gefunden ;-)

TFTC
Martina

gefunden 20. Mai 2016 eukalyptus hat den Geocache gefunden

Zum Mega bin ich schon Freitag Mittag angereist, sodass ich mir die schöne Innenstadt von Erfurt vor dem "💚 Meet 'n' Greet - Treffen an den Domstufen 💚" schon ansehen konnte. Dabei habe ich natürlich auch ein paar Tradis besucht und schon mal einige Wegpunkte der vielen interessanten Multis aufgesucht. Ein paar kürzere Multis folgten dann am Abend nach dem Event.
Zusammen mit Tantchen• und HeiJu ging es nach dem Event noch zu ein paar Caches.
Schon zum Start dieses Caches kamen wir durch ein paar nette kleine Gassen. Den Hinweis konnten wir schnell finden und durch weitere kleine Gassen ging es zum Final. Danke für den Cache.

gefunden 20. Mai 2016, 21:00 SilHani hat den Geocache gefunden

Nach dem Meet-&-Greet-Event bummelten wir noch etwas mit Uli001 durch die Stadt, so führte uns unser Weg auch hier vorbei. Die Hinweise waren schnell entdeckt und das GPS-Gerät entsprechend gefüttert. Weiter wurden wir duch das schmucke Viertel geschickt und konnten auch bald das Döschen zu Logbuchsignierung entdecken.
Vielen Dank für den Cache und die kleine Stadtführung
#1572/19:52