Wegpunkt-Suche: 
 
Hexengold: Die Flucht des Königs

 Ein mittelschwerer Multi, der die Geschichte vom „Hexengold“ weitererzählt.

von PetMcFly     Deutschland > Hessen > Hochtaunuskreis

N 50° 13.725' E 008° 40.200' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 28. Juli 2009
 Gelistet seit: 20. September 2010
 Letzte Änderung: 20. September 2010
 Listing: http://opencaching.de/OCB0A3

14 gefunden
3 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
332 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Ca 2,5 km, mittelschweres bis schweres Gelände. Hinweise im Text beachten. ACHTUNG: Brutkästen sind keine Stages!
************************************************************************
************************************************************************
Nachdem der König, endlich vom Bann der Hexe befreit, aus seiner Ohnmacht erwachte, war es bereits zu spät. Sein Volk hungerte und das verarmte Land stand vor einer Revolution. Um sein Leben zu retten, blieb dem König nur eines: Flucht.
Schon in der nächsten Nacht machte er sich nur mit ein paar Habseligkeiten auf den Weg. Im Gepäck hatte er einen Gegenstand, den die diebische Hexe verschmäht hatte, aber dennoch einem edlen Finder die Rückkehr und die Rettung des Reiches ermöglichen sollte.
Aus Angst vor der Hexe und dem wütenden Volk verwischte er seine Spuren und versteckte sich in einem dunklen Winkel. Den schicksalsvollen Gegenstand hinterließ der König schon etwas früher. Da er wusste, dass die Hexe Gesellschaft nicht schätzte, versteckte der König den Gegenstand so, dass man diesen besser zu zweit suchen sollte.
Mach Dich auf den Weg, finde das Versteck des Königs und seine Hoffnung für das Königreich. Erweise Dich würdig, in dem Du 5 Münzen der einheimischen Währung (1 € Stücke) bei Dir trägst.
(Bei seiner überstürzten Flucht hat der König einen Stift vergessen….bitte mitbringen)

Reise nach 50°13.725 N/ 8°40.200 O.
Eine königliche Sportart wird Dir hier begegnen. Die ersten beiden Buchstaben (A=1, B=2;…) ergeben A und B

Auf seiner Flucht wurde der König entdeckt und durch einen Pfeil getroffen. Er flüchtete nach
50°13.(A*45+29)
8°40.(12*B-21)
und versteckte sich, bis er seine Verfolger nicht mehr sah. Der König schrieb mit seinem Blut 3 Zahlen hintereinander und hinterließ sie bei seinem Versteck (C, D und E).
(Achtung, es handelt sich in keinem Fall um irgendwelche Zeichen auf Bäumen)

Als es dunkel wurde, verließ er sein Versteck und folgte dem Weg Richtung Norden bis zu
50°14.(B-3)(E)(0)
8°40.(E-D)(1)(B+C)

Hier verschwindet die Spur….

Final liegt bei:
50°14.(F+1)(G+3)(C+F)
8°40.(F)(9)(E)

 

 Bereits seit einiger Zeit bei GC gelistet

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Hochtaunus (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hexengold: Die Flucht des Königs    gefunden 14x nicht gefunden 3x Hinweis 0x

nicht gefunden 28. Juni 2015 JoLuMaDa hat den Geocache nicht gefunden

Leider das Versteck beim Finale nicht gefunden.

Bis dahin war es aber ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Multi.

gefunden 01. Juli 2014 dellesclan hat den Geocache gefunden

....unser vierrädriges Ross durfte sich heute an einem schattigen Plätzchen ausruhen. Unerschrocken folgten wir den Spuren des Königs. Seine blutigen Hinweise waren schnell erkannt und so pirschten wir uns auf recht schönen Pfaden weiter ins Grün.
Die nächsten Hinweise und Aufgaben konnten glücklicherweise gelöst werden, dachten wir doch zu Beginn noch, dass wir es nicht so weit schaffen würden.
Und dann, dem Ziel so nahe, tat sich doch noch ein weiterer Weg zum königlichen Versteck auf und wir konnten dort erfolgreich vorsprechen und uns im Büchlein der bisherigen Finder verewigen.

Herzlichen Dank sagt
Delleclan

in: Copy coin
out: Copy coin

gefunden 01. Juli 2014 schnuffi19 hat den Geocache gefunden

Mit dellesclan den Spuren des Königs gefolgt. Bei super Wetter wurden die einzelnen und aufwendigen Stationen gut gefunden. Wie so oft hätte man diese schöne Waldgegend nicht gesehen …………… Aber man hat ja so ein tolles Hobby.

Bedanke mich vielmals fürs auslegen dieses Multis.

gefunden Empfohlen 21. Dezember 2013 FlashCool hat den Geocache gefunden

Heute spontan entschieden einen weiteren Teil der Hexengold-Serie anzugehen. Gibt nicht mehr allzuviele Multis in unmittelbarer Nähe. Warum nur haben wir diesen solange vor uns hergeschoben? Vielleicht war die Schwierigkeitswertung etwas abschreckend. Dem war aber nicht so.

Der Einstieg in den Multi verlief ohne Probleme und bei einem schönen Spaziergang entlang des Erlenbaches waren auch die weiteren Stationen gut zu meistern. Besonders gefallen und herausragend war die letzte Station vor dem Final. Eine pfiffige Idee.

Am Final selbst haben wir etwas länger gesucht und zweifelten zwischenzeitlich auch an unseren Rechenkünsten. Aber dann kam es gleich doppelt - wir fanden sogar beide Final-Behälter.

Eine sehr schöne Runde mit einer stimmig gestalteten Story und interessanten Aufgaben.

Vielen Dank sagen Christine & Daniel

gefunden 14. Juni 2013 4spring hat den Geocache gefunden

Mein erster Multi in Ober-Erlenbach führte mich fast zu den Startkoordinaten. Da Ersterer zügig abgeschlossen werden konnte, wollte ich die Gunst der Stunde nutzen. Die Zahlen im Versteck des blutenden Königs konnte ich dementsprechend auch gut finden. Station 3 zeigte sich aber nur zur Hälfte. Beim nächsten Versuch an einem anderen Tag sprang es mir förmlich in die Augen, so dass ich nun wohlgemut zum errechneten Final schritt. Leider war es ein warmer Tag und die kurzen Hosen vertrugen sich nicht mit den Brennesseln etc. Das und die GPS-Technik, die das Final auf der anderen Seite zeigten, nehme ich mal als Ausrede, dass ich nicht fündig wurde - obwohl ich keinen halben Meter von der großen Dose entfernt stand. Da aller guten Dinge Drei sind, gab es den Fund auf der dritten Radtour. Die erweiterte Ausrüstung ermöglichte neue Blickrichtungen und den Eintrag ins Logbuch.
DFDC und die Anlässe für Radtouren in diese noch nicht so häufig besuchte Gegend.
In: FP Out: nix