Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rund um den Kudenkopf

von Team Tarafen     Deutschland > Hessen > Waldeck-Frankenberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 18.520' E 008° 51.190' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 19. September 2010
 Gelistet seit: 26. September 2010
 Letzte Änderung: 17. Januar 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCB15C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
88 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur

Beschreibung   

Rund um den Kudenkopf
..wieder ein Cache für einen schönen Sonntagsspaziergang vom Team Tarafen

wie auch schon unseren anderen Caches:
"Rund um den Röth" " OCB163"
und
"Rund um den Raumberg" "OCB164"haben wir für die "Spaziergänger" unter uns
einen kleinen Multi angelegt.
Die Stationen sind leicht zu finden und der Cache soll euch einmal mehr in die Natur locken.

Wie auch in unseren anderen Caches sind auch hier wieder selten zusehende Tiere und Blumen zu finden.


ups...nein das ist kein scherz, auch solche...also Augen offen halten

Der Weg ist, wie gesagt ein Rundweg und startet an den Parkplatz, wo sich auch die 1.Station befindet.
Von hier aus geht es ca.5 KM auf gut befestigten Waldwegen
die zum teil eine starke Steigung haben, weiter.

Die Strecke sollte auch für MTB gut geeignet sein.
Die Stationen weisen Euch den richtigen Weg !


Die Cache-Erstausstattung:
Schlüsselanhänger mit LED;Schlüsselanhänger für einen TB(?)
Memoclip; LED-Buchlampe;
Logbuch,Spitzer und Bleistift möchten gerne im Cache bleiben

Hinweis:
Zum ende hin müssen ca. 15m auf einer Bundestraße gegangen werden
Leider haben auch hier, bei einem Teil des Weges, die Stürme und Orkane der letzten Jahre eine Spur der Verwüstung hinterlassen, aber man forstet und räumt auf.

an einer der Stationen bekommt ihr die Koordinaten für den Mystery "Zur Twistequelle " OCB15D



Frisch Auf...Team Tarafen

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Naturpark Diemelsee (Info), Naturpark Diemelsee HE (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rund um den Kudenkopf    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. September 2010 FonsB hat den Geocache gefunden

FTF aber nur mit Hilfe

Drama in mehreren Akten. Bei diesem Cache habe ich mich sehr schwer getan und die 1,5 Sterne für die Schwierigkeit finde ich doch recht niedrig angesetzt. Die Stationen sind so gut getarnt, dass sie mit blossem Auge nicht zu erkennen sind. Vielleicht ändert sich das ja, wenn mehrere Cacher die Runde absolviert haben. Heute war ich jedenfalls die erste und habe sehr lange suchen müssen.

Schon am Parkplatz hatte ich zunächst die berühmten Tomaten auf den Augen. Wegen des dichten Laubdaches wollte sich das GPS nicht für einen Punkt entscheiden und ich habe erst mal eine Runde erfolglos gesucht. Ab zur Grillhütte und danach noch mal zurück. Nachdem ich dann noch mal systhematisch gesucht hatte, fand ich dann das perfekt getarnte Döschen. Auf zur nächsten Station.

Natürlich den falschen Weg gewählt und etliche unnütze Höhenmeter absolviert. Man sollte auch erst die Koordinaten eingeben und dann los laufen. Die Station fand ich aber mal auf Anhieb und weiter ging's. Danach lief es recht zügig. Ich musste schon ein wenig suchen, aber die Koords passten immer recht gut und so arbeitete ich mich langsam voran.

Dann nahm das Elend seinen Lauf. Eine Station wollte sich einfach nicht zeigen. Der Suchradius wurde ausgeweitet - Fehlanzeige. Zurück zu den Koords - wieder nichts. Die Telefonjoker waren leider nicht erreichbar und so beschloss ich abzubrechen.

Ich war gerade 200 Meter von der nicht gefundenen Station entfernt, als mit das Schicksal einen weiteren Joker schickte. Ein Mountainbiker hielt neben mir und entpuppte sich als Cacher Seve. Er war schon an einer früheren Station gescheitert und genau wie ich auf dem Rückweg. Gemeinsam sind wir also noch mal zurück und kaum suchte Seve das Zielgebiet ab, hielt er den kleinen schon in der Hand. Natürlich an einer Stelle, die ich selbst gründlich untersucht hatte. Wohl nicht gründlich genug.

Gemeinsam sind wir dann weiter und haben uns an den restlichen Stationen prächtig ergänzt. Auch an den weiteren Stationen mussten wir ganz genau schauen und suchen und fanden nicht immer alles auf Anhieb. Die Runde konnten wir aber doch noch erfolgreich beenden und uns schließlich in der wirklich hart verdienten und erarbeiteten finalen Dose ins Logbuch eintragen.

Eine wirklich schönen Runde mit sehr gut getarnten Verstecken in einer sehenswerten Umgebung. Die Flora war teilweise mehr als üppig und die Fauna hat uns Kühe, Frösche, Zecken, Echsen, Ameisen, Spinnen, Käfer, Hunde und Känguruhs geboten.

DFDC