Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Schloss Heringen - das verschollene Testament

 Das geheime Testament der Clara von Schwarzburg

von Trollmond     Deutschland > Thüringen > Nordhausen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 26.879' E 010° 52.636' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 10. Oktober 2010
 Gelistet seit: 08. Oktober 2010
 Letzte Änderung: 11. Februar 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCB344
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
908 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Schloss Heringen

Im Jahr 1155 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Heringen in einer Urkunde des Klosters Fulda, gelegen an der alten Heerstraße Merseburg–Nordhausen. Die Stadtrechte erhielt der Ort im Jahr 1327, als Heringen im Walkenrieder Urkundenbuch erwähnt wurde. 1406 und 1407 wurde die Stadt erfolglos durch ein Reichsheer belagert. Als Dietrich IX. Graf zu Hohnstein (Linie Hohnstein-Kelbra-Heringen) im Jahr 1417 starb, fiel die Stadt in Teilen an die Grafen von Schwarzburg und die Grafen zu Stolberg. Durch den Wiener Kongress wurde die Domäne und das Schloss Heringen im Jahr 1815 zum königlich-preußischen Besitz.

Daten zur Geschichte des Schlosses
- 1322 Baubeginn der Kernburganlage durch Grafen von Hohnstein
- 1327 Beendigung der Bauarbeiten an Burganlage, Stadtmauer und Wehrtürmen
- um 1393 Residenz der Grafen von Hohnstein
- 1417 Grafen von Hohnstein sterben aus, seitdem verfällt die Burg

- ab 1597 dient das Schloss Clara von Schwarzburg als Witwensitz
- 1598-1658 umfangreiche Reparatur- und Umbauarbeiten zum Renaissanceschloss
- 1658 starb die Gräfin, worauf das Schloss mehr und mehr in Vergessenheit geriet
- 1721 letzter Hofbesuch durch Friedrich Anton Fürst von Schwarzburg
- 1729 beim Stadtbrand brennt das neue Schloss aus
- 1773 Bau des Herrenhauses (Pächterwohnhaus)
- 1819 Übergang durch Kauf in königlich-preußischen Besitz
- 1856 Umbau des alten Schlosses zum Speicher
- 1945 durch Bodenreform verstaatlicht und Nutzung durch LPG, Ausbau zu Wohnungen
- 1982 Schloss wird unter Denkmalschutz gestellt
- 1984 Beginn der Instandsetzung

(Quellen: Wikipedia, Informationstafeln)


 

Das Testament der Clara von Schwarzburg-Sondershausen

 

 Testament

Bei den Restaurierungsarbeiten wurde im Spätsommer 2010 eine Pergamentrolle in einer Nische des Dachstuhls gefunden. Es muß sich um das verschollen geglaubte Testament Claras von Schwarzburg handeln, welches den Weg zum Versteck Ihres Familienschatzes weist.

Die kryptischen Buchstabenfolgen geben allerdings den Verantwortlichen der "Interessengemeinschaft Schloß 1327 Heringen", welche die Restaurierungsarbeiten koordinieren, ein unlösbares Rätsel auf.

 

Kannst Du den Geheimtext entziffern und den Schatz bergen?

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

vaqbbe: qre Uvajrvf süe qra Yöfhatffpuyüffry orsvaqrg fvpu vz Yvfgvat
bhgqbbe: ibefvpugvt frva

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Testament
Testament

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schloss Heringen - das verschollene Testament    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 06. November 2010 DKTK hat den Geocache gefunden

Nachdem wir an diesem Rätsel fast verzweifelten, wurde der passende Hinweis doch noch gegoogelt. Beim loggen ist wirklich Vorsichtig geboten :-)

 

 

TFTC

gefunden 21. Oktober 2010 Hepchen hat den Geocache gefunden

Tolles Rätsel!nach kurzer Suche gefunden.

DFDC sagt Hepchen