Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
JanVrba-Allee

  JanVrba-Allee

von woidboy     Tschechische Republik > česká republika > Plzeňský kraj

N 49° 20.929' E 012° 48.744' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 24. Mai 2010
 Gelistet seit: 21. November 2010
 Letzte Änderung: 16. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCB794
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
91 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

German


Das Fichtenbacher Tal wird oft auch als "vergessenes Tal" bezeichnet. Früher gab es dort eine blühende Glasindustrie, davon geblieben sind nur noch Reste von Ruinen und die Gebäude, in denen die ehemalige tschechische Grenzwacht untergebracht war. In das "vergessene Tal" kamen aber am   Samstag, 26.  September 2009, rund 300  Besucher, darunter auch viele Gäste aus Furth im Wald, sogar Nachkommen ehemaliger Fichtenbacher, oder die dort sogar noch geboren wurden. Sie wurden Zeuge, wie die Eichenallee,  die früher nach Fichtenbach (heute Bystrice) führte, zum Naturdenkmal erhoben wurde. Weil in diesem Jahr auch der 120. Geburtstag des chodischen Heimatschriftstellers Jan Vrba gefeiert werden kann, der dieses Tal in seinen Werken beschrieben hat, erhielt diese Allee den Namen "JanVrba-Allee".

Der Cache liegt auf ebendieser JanVrba-Allee und ist als Zwischenstation auf dem Weg zum "Lost 1" und "Lost2" von Kugl gedacht.
Ihr könnt durch die Allee gehen, sie führt, genau wie der geschotterte Weg, nach Fichtenbach.

Die Eichen-Allee ist rund 800 Meter lang. Sie zählt insgesamt 86 Eichen mit Höhen zwischen 24 und 26 Meter. Ihr Alter wird auf rund 150 Jahre geschätzt. Die größte Eiche in dieser Allee hat einem Umfang von vier Metern. Die gesamte Allee wurde aus einem Gewirr von Bäumen (darunter viele Ahornbäume) freigeschnitten. Fernern wurden die Kronen freigeschnitten. Von der Allee bietet sich ein herrlicher Blick zum Cerchov.

Bitte in Englisch loggen!

 

English


The Fichtenbacher valley is often called the "Forgotten Valley". Previously there was a thriving glass industry, which have remained only ruins and the buildings in which the former Czech border guard was housed. But on Saturday 26 September 2009, about 300 people, including many visitors from Furth im Wald, even descendants of former Fichtenbacher inhabitants, or even people who were born in Fichtenbach, came in the "forgotten valley". They were witness to the oak avenue, which formerly led to Fichtenbach (now Bystrice), where a natural monument has been raised. Because the 120th Birthday of the writer Jan Vrba was celebrated, who described the valley in his works, this alley was named "JanVrba-Alley".

The cache is on the JanVrba Alley and is a stopover on the way to "Lost 1" and "Lost2" from Kugl.
If you use the way through the alley, you also will come to Fichtenbach (like on the graveled road)!

The Oak Alley is about 800 meters long. There is a total of 86 oak trees with heights of 24-26 meters. The age of the trees is estimated at about 150 years. The largest oak in this avenue has a range of four meters. The entire avenue was cut free from a tangle of trees (including many maple trees). The treetops were also cut free . From the alley you have a magnificent view to Cerchov montain.

Please log in english!

 

Czech


Údolí Fichtenbachu bývá casto nazýváno Zapomenutým údolím. V minulosti se zde darilo sklárskému prumyslu. Dnes z nej zbyly pouze trosky, stejne jako z budovy bývalé ceské pohranicní stráže. Avšak v sobotu 26. zárí 2009 se zde sjelo okolo 300 lidí, vcetne mnoha návštevníku z Furth im Wald, nekterí z nich byli potomky bývalých obyvatel Fichtenbachu a dokonce i lidé, kterí se ve Fichtenbachu narodili. Stali se svedky vyhlášení jedné dubové aleje prírodní památkou, aleje, která dríve vedla do Fichtenbachu (dnes Bystrice). Stalo se tak u príležitosti 120. narozenin spisovatele Jana Vrby, jenž alej ve svém díle popisoval. Na jeho pocest byla nazvána Alejí Jana Vrby.

Cache se nachází v Aleji Jana Vrby a je zastávkou na ceste za cachemi Lost 1 a Lost 2 od Kugl.
Pojedete-li alejí, dostanete se do Fichtenbachu (stejne jako po nezpevnené ceste).

Dubová alej je dlouhá asi 800 metru. Nachází se zde celkem 86 dubu o výšce mezi 24 a 26 metry. Vek stromu se odhaduje na 150 let. Nejvetší dub v této aleji má prumer kmenu 4 metry. Celá alej byla vycištena od náletových drevin, vcetne mnoha javoru. Koruny stromu byly prorezány. Z aleje je krásný výhled na kopec Cerchov.

Prosím, logujte v anglictine!

 

Bilder

altes Schleifwerk in Fichtenbach
altes Schleifwerk in Fichtenbach
Fichtenbach
Fichtenbach

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für JanVrba-Allee    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 18. Oktober 2010 Schmusebär & Indidde hat den Geocache gefunden

Zum Abschluss unserer Wanderung von Gibacht nach Cerchov und zurück nach Voithenberghammer gingen wir noch durch diese schöne Allee. Wirklich ein schönes ruhiges Plätzchen. Danke fürs Zeigen!

gefunden 10. Oktober 2010 Major Blechdüse hat den Geocache gefunden


Geloggt um 16:29 Uhr.

Auf dem Rückweg vom Kugl-LP "Lost 1" gefunden. Eine schöne Geschichte mitten im Tschechischem Forst. Bei herrlichem Herbstwetter trug die Allee das best-möglichste Kleid. Wunderbar....

DfdC

gefunden 18. September 2010 Foschal hat den Geocache gefunden

Today, we traveled together with our friends to the Cerchov event. Our way back also took us to this wonderful JanVrba-Allee.
Grüße von Foschal