Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Piper Nigrum im Märkischen Sand

von Klecka Gandalf     Deutschland > Brandenburg > Potsdam-Mittelmark

N 52° 31.439' E 012° 34.369' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 19. Oktober 2009
 Gelistet seit: 23. November 2010
 Letzte Änderung: 23. November 2010
 Listing: http://opencaching.de/OCB7E5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
229 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   


  Piper nigrum im Märkischen Sand

ist ein schöner Traditional Geocache in ruhiger Natur.
Der Ort, an dem Cache liegt, ist recht außergewöhnlich und wie wir finden sehr sehenswert.
Mein (Adi's) Großvater zeigte diesen Ort einst meinem Vater und er zeigte ihn mir.
Ich war heute seit einer Ewigkeit mal wieder dort und hatte Klacka Gandalf und
nen freshen Cache dabei.

Der Cache liegt im Naturschutzgebiet, welches am Waldrand, ein paar hundert Meter vom Cache entfernt, beginnt.
Am Waldrand solltet ihr das Auto stehen lassen und zu Fuß weitergehen. Die Wege braucht Ihr nicht verlassen.
Von der Landstraße aus führt ein von Obstbäumen gesäumter Weg 200m vor bzw. hinter Marzahne zum Cache.

Viel Spaß wünschen
Klecka Gandalf & Adi der Fuchs
vom Team Hecht
 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Weißes Fenn und Dünenheide (Info), Naturpark Westhavelland (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Piper Nigrum im Märkischen Sand    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 15. Oktober 2013 BillyReb_Co hat den Geocache gefunden

Nach den geologischen Informationen der naheliegenden EarthCaches, wurde uns hier noch eine kleine biologische Besonderheit gezeigt. Diese drei Caches in unmittelbarer Nähe gibt uns heute das, wofür GeoCaching eigentlich steht: Es zeigt uns Orte, an die wir ohne dieses Hobby nicht herangekommen wären. Vielen Dank dafür!

Für die Location gibt es von uns eine blaue Schleife. Dennoch möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die fehlende offensichtliche Zuwegung auf den letzten 25 Metern hohe Anforderungen an das Umweltbewusstsein der GeoCacher stellt!

TFTC BillyReb & Co

gefunden 22. November 2012 obiwan002 hat den Geocache gefunden

Nachlog auf OC

Diesen fand ich bereits am 28.10.2009

MdMmes

gefunden 23. Januar 2011 enjoytheplanet hat den Geocache gefunden

EIN TRAUMHAFTES STÜCK WALD...

ich kann mich dem log von schrottie nur anschließen. alles voll mit den schönsten flechten, moosen und kiefern die man so nur selten zu sehen bekommt. dort hätte ich ewig rumstromern können um den cache zu finden, aber er war schnell geborgen.

ich habe in marzahne geparkt und bin noch den ganzen naturlehrpfad gelaufen. mit dem abstecher zu cache war ich ca 2 std unterwegs, aber es lohnt sich wirklich!!! viele, vielen dank fürs zeigen Lachend

in: geo-krety "reisetasche", cd´s und einen stift

out:  ---

gefunden Empfohlen 02. Oktober 2010 Schrottie hat den Geocache gefunden

Für all diejenigen, die immer nur die ersten paar Zeilen eines Logs lesen, das Wesentliche vorab: Das hier ist ein Cache! Also so ein Cache, wie man ihn sich vorstellt. Perfekt sozusagen. Suchbefehl! Cool

Aber der Reihe nach. Auf der Suche nach einen Waldstück, in dem man Pilze sammeln gehen kann, aber zur Belohnung auch noch die eine oder andere Dose findet, stieß ich auf die Gegend um Marzahne. Ein Tradi und zwei Erdendosen klangen gut und so machten wir uns heute auf in die "Pampa". Die Wanderung startete am Naturlehrpfad bei Marzahne und zunächst schnappten wir uns die Erdendosen. Dann ging es weiter in Richtung Pilzgründe und Tradi.

Sowohl das Listing als auch die Logs ließen ja vermuten, das es sich hier um einen wirklich netten Cache oder vielmehr um eine wirklich nette Location handeln müsste. Zwar war das Wetter nicht ganz so gut wie zunächst versprochen, aber irgendwas ist ja immer. Wir näherten uns also dem Ort des Geschehens und irgendwie war alles ganz normal. So irgendwie gewöhnlich.

Tja, bis wir dann kurz vor dem Ziel waren. Plötzlich war alles ganz anders. Trotz dicker Wolken und eisigem Wind standen wir da nun in einer Heidelandschaft, die so ganz und gar nicht zu dem passte, was wir hier bisher gesehen hatten. Und inmitten dieses fast unwirklich erscheinenden Waldstückes war dann eine ganz andere Welt, ein Stückchen Wald das fast wie im Märchen aussah.

Und mittendrin eine dicke Dose!

Herrlich! Genau so muss eben ein Cache sein. Da fährt man irgendwo raus aus der großen Stadt, das Cachemobil bleibt dann an einer beliebigen Ortschaft stehen, die letzten paar Kilometer werden zu Fuß zurückgelegt und am Ende kommt man an einen Ort, den man a) dort so ganz sicher nicht erwartet und der sich b) auf seine ganz eigene Art und Weise einprägt. Und als Belohnung für den weiten Fußmarsch gibt es auch noch einen Cache der zur Abwechslung mal keine olle Filmdose ist. Lächelnd

Wenn es doch nur viel mehr solcher Caches geben würde...

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Geocachingbären im MärchenwaldDie Geocachingbären im Märchenwald
Der Pilz sollte besser stehen bleiben...Der Pilz sollte besser stehen bleiben...