Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Der Schatz am Silbersee

von Yeti2009     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Oberbergischer Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 02.170' E 007° 37.900' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 03. Dezember 2010
 Gelistet seit: 04. Dezember 2010
 Letzte Änderung: 15. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCB8B1

4 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Beobachter
2 Ignorierer
568 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Geht diesen Cache nur mit entsprechender Kletterausrüstung und -kenntnissen an. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, jeder handelt auf eigenes Risiko.

 

Benötigte Ausrüstung: mind. 50 Meter Statik- oder Kletterseil, Klettergurt, Helm, GriGri oder Abseilachter, Bandschlingen, Steigklemme, Karabiner, ...und eine große Portion "Mut".

Kletterregeln und Sicherheitshinweise für T5 Klettercaches findet Ihr u.a. bei GC25VXH

Inhalt der Box: Erstfinderurkunde, Geldschein, Multitool, Schlumpf, Pins, etc.

Die obigen Koordinaten weisen nicht auf das Schatzversteck hin (siehe Foto!) - es handelt sich nicht um einen Baumklettercache.

...und jetzt viel Spaß beim Abenteuer - und kommt wieder heil zurück !!!

Aber erst die Arbeit, dann das Spiel - also erst der D-Teil:

0050,0061,0072,006B,0065,006E,0020,006B,00F6,006E,006E,0074,0020,0049,0068,0072,
0020,0062,0065,0069,003A,0020,004E,0035,0031,00B0,0020,0030,0032,002E,0032,0032,
0035,0020,0045,0030,0030,0037,00B0,0020,0033,0037,002E,0038,0032,0030,000D,000A,
0046,006F,006C,0067,0074,0020,0064,0065,006D,0020,0057,0065,0067,0020,0067,0065,
0067,0065,006E,00FC,0062,0065,0072,0020,0073,0074,0065,0069,006C,0020,0069,006E,
0020,0064,0065,006E,0020,0057,0061,006C,0064,0020,0068,0069,006E,0065,0069,006E

RWluZW4gc2NoMzc3bmVuIEJsaWNrIDM4M2JlciBkZW4gU2lsYmVyc2VlIGltIGFsdGVuIFN0ZWlu
YnJ1Y2ggaGFidCBJaHIgaGllcjogVVRNOiAzMiBVIEUgNDAzNzIzIE4gNTY1NDY3NA0KU3VjaHQg
aGllciBkZW4gSGlud2VpcyBtaXQgZGVyIGZpbmFsZW4gRm9ybWVsLiBEYXp1IGJlbjM3N3RpZ3Qg
SWhyIGRpZSByaWNodGlnZW4gQW50d29ydGVuIGRlciBuYWNoZm9sZ2VuZGVuIEZyYWdlbjo=

Zu folgenden Fragen müsst Ihr die richtige Antwort wissen um zum Finale zu gelangen:

1. Welchen Berg hat der Gummersbacher Daniel Reimann in 2001 bestiegen?
    -> 1) Mount Everest (A=20)
    -> 2) Mount McKinley (A=30)
    -> 3) Mont Blanc (A=50)

2. Schaut Euch das Bild "Foto2" genau an. Es ist eines der berühmtesten Kletterfotos der Welt. Frage: Wie heißt die Person auf dem Foto? (B=Summe der Zahlenwerte der Buchstaben von Vor- und Zuname der Person auf dem Foto)

3. Auf den Seven Summits (die sieben höchsten Berge der sieben Kontinente) standen mittlerweile weit über 200 Personen. Wie heißt der zweite Deutsche dem dies gelang? (C=Summe der Zahlenwerte der Buchstaben nur des Nachnamens dieser Person)

4. Gesucht wird der erste deutsche Bergsteiger, der alle 14 Achttausender bestiegen hat. Wie heißt seine Frau mit Vornamen? (D=Summe der Zahlenwerte der Buchstaben nur des Vornamens dieser Person)

5. Wer hat die "Direttissima" an der Großen Zinne (VIII+) zum ersten Mal Free-Solo bestiegen?
    -> 1) Alexander Huber (E=20)
    -> 2) Thomas Huber (E=50)
    -> 3) Hansjörg Auer (E=30)

6. Welcher Bergsteiger hält den Speed Rekord an der Eiger Nordwand (Stand September 2010)?
    -> 1) Christian Stangl (F=50)
    -> 2) Adam Ondra (F=20)
    -> 3) Ueli Steck (F=40)
    -> 4) Stephan Siegrist (F=30)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rf jveq avpugf ireengra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Hier muesst Ihr nicht runter !!!
Hier muesst Ihr nicht runter !!!
Foto2
Foto2

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Marienheide-Lieberhausen (Info), Naturpark Bergisches Land (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz am Silbersee    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 15. April 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com (GC2JXBQ) bereits archiviert. Der Grund ist die Unzugänglichkeit des Geländes. Auch bei unseren Nutzungsbedingungen gibt es folgenden Punkt:

# Geocaches dürfen nur an Orten versteckt werden, die von der
# Öffentlichkeit betreten werden dürfen.
# Quelle: http://www.opencaching.de/articles.php?page=impressum#tos

Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 07. Mai 2011 JOJEVA hat den Geocache gefunden

Nachdem die Rätselei erledigt war fehlte nur noch der Outdoorteil, den haben wir für heut eingeplant und haben das Döschen besucht. Bei der Klettereinlage konnte die Dose gut gefunden werden. Der Ort ist schon optimal. Hat Spaß gemacht und Danke dafür. Grüße, JOJEVA

gefunden Empfohlen 23. Dezember 2010 Aceacin hat den Geocache gefunden

12:15h

-8- hatte die Idee, diesen Cache - zusammen mit noch einem Anderen in der Nähe - zu machen. Die Lösungen haben wir, wie Jasgru schon schreibt, gemeinsam erarbeitet. Der "schwierigste" Teil war nach ein er Eingebung gar nicht mehr sooo schwer.
Vor Ort haben wir an Stage 1 einen Telefonjoker benötigt (Danke nochmal an MikeSierraTango), um den festgefrohrenen Hinweis finden zu können.
Am Finalpunkt haben wir uns dann an 2 Stellen abgeseilt. VOn der Ecke, wo ich runter bin, konnte man -8- sehr gut beim Klettern beobachten. *g*

Das Final ist wirklich toll und ja, hier und nirgendwo anders als hier gibt's einen Platz in der Wand, der so geeignet für einen Cache ist.

Keine Ahnung, wie man 'nen Cache bei GC.com favorisieren kann, aber bei Bei OC gibbet 'nen Sternchen!

Vielen Dank für den Cache,
Aceacin

in: nix
out: TB

Bilder für diesen Logeintrag:
Jasgru beim AbstiegJasgru beim Abstieg
-8- beim Aufstieg-8- beim Aufstieg
Blick auf den SilberseeBlick auf den Silbersee

Hinweis 05. Dezember 2010 Industriekletterer hat eine Bemerkung geschrieben

Korrektur meiner Logzeit: Es war wohl doch schon mindestens 16 Uhr oder paar Minuten drüber beim Logeintrag - war nämlich um 16:30 Uhr wieder zurück am Auto (habe dort auf die Uhr geschaut). Hatte in der Eile die Uhr zu Hause vergessen und beim Suchen in der Felswand die Zeit vergessen. Sorry - mein Fehler. Ich bin zwar schnell, aber so schnell nun auch wieder nicht (eine gute Stunde hat es vor Ort gedauert mit der ganzen Sucherei am Fels).
Gruß, Industriekletterer

gefunden Empfohlen 04. Dezember 2010 MikeSierraTango hat den Geocache gefunden

Kurz nach 15 Uhr trudelte über Opencaching die Benachrichtung über einen neuen Cache ein... das T5 weckte hier natürlich meinen Urinstinkt , so dass ich mich an das/die Rätsel begab. Dank entsprechender Vorerfahrungen waren diese schnell gelöst , eigentlich ist das auch kein D5... naja, egal. Koordinaten waren klar und die Variablen eindeutig bestimmt.

Nun galt es noch einen Mitstreiter zu finden, nach ein wenig ICQ hatte ich einen Gastcacher begeistern können. Kurz darauf ging's auch schon los, ein Teil des Materials war noch von einem anderen Einsatz im Auto. Vor Ort angekommen empfingen uns Dunkelheit, Schneefall und böiger Wind, aber egal, los ging es zur ersten Station. Nach langer Suche fand sie der Gastcacher . Flugs die nächsten Koordinaten bestimmt und los ging's. Das Ziel war ausgemacht und der Materialeinbau begann. Durch den Wind kam der Schnee von unten nach oben, was die Arbeit nicht gerade einfacher machte .

Ich ging als erster runter und hoffte, dass ich erst den Grund erreiche und dann den Knoten am Ende im 60-Meter-Seil . Hier und da nach der Dose gesucht, dann tat sich etwas auf, wo sie einfach sein musste: Jup, Treffer. Geschützt vor Wind und Wetter konnte ich dann den STF loggen. Der FTF war schon um 15.30 Uhr weg, 25 Minuten nach Publishing... mannomann. Ich seilte mich dann weiter in die Tiefe ab und erreichte den Grund. Ein bißchen Seil war zum Glück noch übrig . Danach konnte mein Gastcacher noch die nette Abseilaktion erleben.

Dick eingeflockt vom Schnee spazierten wir zurück zum Auto, nachdem wieder alles abgebaut war.

Fazit: das ist mal eine richtig coole Aktion, ein sehr schöner T5. Prinzipiell im Winter machbar, allerdings könnte es bei höherem Schnee mit der 1. Station schwierig werden.

Danke für den abendlichen Spaß und viele Grüße
Michael