Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Waldpiraten

von GorxCal     Deutschland > Baden-Württemberg > Rhein-Neckar-Kreis

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 49° 25.598' E 008° 57.525' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 10. Dezember 2010
 Gelistet seit: 10. Dezember 2010
 Letzte Änderung: 10. Dezember 2010
 Listing: http://opencaching.de/OCB92F

9 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
3 Beobachter
0 Ignorierer
370 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg

Beschreibung   

Ankerplatz: am Friedhof (N49° 25.598, E8° 57.525)

Nach einem erfolgreichen Beutezug schickte sich die Waldpiraten-Crew der „Black Pearly“ an, ihren Schatz in einem sicheren Versteck unterzubringen.
Käpt'n Pibi Ernertson: „Lenny, du bist recht schlau. Geh' und suche einen passenden Ort für unseren Schatz! Und nimm' Trevor mit! Für ihn ist es ein Leichtes, den Schatz zu tragen.“
Zwei Stunden später kehrten die beiden zu ihrer Mannschaft zurück und verkündeten stolz: „Auftrag erledigt, Käpt'n. Sicher, wie in Abrahams Schoß, ruht unser Schatz nun an Position N 49°...“
Käpt'n Pibi Ernertson: „HALT!!! Ihr könnt das doch nicht einfach so ausplaudern. Und aufgeschrieben wird es auch nicht. Und es wird auch keine Schatzkarte gemalt. Da könnten wir unseren Schatz ja gleich auf dem Marktplatz stehen lassen.“
Trevor: „Grmpf! Ich kann mir aber soviele Zahlen nicht im Kopf merken.“
Lenny: „Ach Trevor, das mußt du auch nicht. Es genügt, wenn sich jeder von uns EINE Zahl merken kann.“
Gesagt, getan. Jeder aus der Mannschaft merkte sich eine andere Zahl der Stelle X und man ging beruhigt dazu über, den Tag miteiner gebührenden Siegesfeier zu beenden.

Früh am nächsten Morgen:
„WER,...Wer wagt es, MICH, Käpt'n Pibi Ernertson, so unsanft aus dem Schlaf zu reissen?“
Stimme vor der Tür: „Steuerfahndung! Wir haben Ihren Steuerbescheid.“
„PAH! Ich bin diplomierter Pirat, ich zahle doch keine Steuern.“
Stimme vor der Tür: „So? Dann dürfen wir bitte Ihre Piraten-Urkunde sehen?“

Wie Schuppen von den Augen, fiel es Pibi plötzlich wieder ein. „So was Dummes! Die habe ich gestern in der Schatzdose liegen lassen.“
Mit einem Satz war Pibi aus dem Bett und aus dem Fenster und rannte los, um sich auf die Suche nach Lenny zu machen.

...

Zum Glück wohnte Lenny ganz in der Nähe des Friedhofs, es war also nicht weit.
Pibi: „Höh, Lenny! Aufwachen, du alter Wurzelpirat! Ich brauch' deine Zahl!“
Lenny: *Schnarch* Such mal bei N 49° 25.561, E 08° 57.532 *Ratschepüh*

...

Pibi ließ Lenny weiter an der Matratze horchen und versuchte sich zu erinnern, wo sich Rose gerne aufhielt. „Hm, tja, Rose liebt es, auf einer Bank zu sitzen und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen.“ Ein kleiner Spaziergang am Waldrand und schon hatte Pibi Rose gefunden.
Pibi: „Rose, wie lautet deine Zahl?“
Rose: „Schau mal Pibi, welch herrlicher Blick. Setz' dich zu mir und mach' Pause. Meine Zahl habe ich gleich hier: N 49° 25.408, E 08° 57.621“

...

Rose träumte versunken weiter. Sie merkte nicht einmal, daß Pibi schnellstmöglich weiter eilte. Sein nächstes Ziel war Carlos. Nur leider war Carlos nach der Feier nicht nach Hause gekommen. Das letzte Mal, daß er Carlos gesehen hatte, war auf dem gemeinsamen Nachhauseweg. Doch als Pibi beim Gedenkstein (N49° 25.168 E8° 57.844) plötzlich dringendst für kleine Piraten mußte, war Carlos einfach singend weitergelaufen, ohne auf Pibi zu warten. Dabei hatten sie gerade so schön über die [geheime Schatz-Gradzahl] gefachsimpelt. Die kann man nämlich wunderbar an der Jahreszahl auf dem Stein ablesen. Einfach die erste und letzte Ziffer aneinanderreihen.

...

Wo war Carlos wohl abgeblieben? „Ich versuch's mal mit Rufen.“
Pibi: „CARLOS?!? CAAAARLOS?!? CAAAARLOOOOOS?!?“
Carlos: „PIIIIBIIII!!! Hier (N 49° 25.034, E 08° 58.136) bin ich! Autsch, mein Schädel brummt. Und mein Hintern...“
Pibi: „Tja, nach einer Nacht auf so einem Holzklotz täten mir auch alle Knochen weh."

...

Nachdem Pibi Carlos mit besten Besserungswünschen auf den Heimweg geschickt hatte, zog er weiter, um Trevor einen Besuch abzustatten. „Egal, wie früh es noch ist, Trevor wird wohl schon unterwegs sein und das Fitnessprogramm für Starke durchziehen. Puh! Frühsport! Für mich ist das ja nix. Da lobe und preise ich mir doch eine Sitzbank, wie die hier (N49° 25.372 E8° 57.971), zum Ausruhen. Eine kleine Pause kann nicht schaden.” Pibi machte es sich auf der Bank gemütlich und ging in sich. “Sogar für Lektüre ist gesorgt. Dieses Verslein auf dem Briefkasten...*grübel*...wenn ich die Anzahl aller 'T' mit der Anzahl aller 'D' multipliziere, komm ich genau auf die [geheime Schatz-Schrittzahl]. Fantastisch!” Pibi sprang von der Bank und führte einen Piraten-Freudentanz auf, als Trevor um die Kurve kam.

...

Pibi: „Hah, Trevor. Wie gerufen kommst du hier vorbeigejoggt. Wie war doch nochmal deine Zahl von gestern?“
Trevor: *Schnauf* „Und eins und zwei und drei und ...“ *Prust*
Pibi: „Welche ist denn nun die richtige Zahl?“
Trevor: „Zahl? Welche Zahl? Ach Pibi, du weißt doch, daß sich mein Kopf keine Zahl merken kann... ich stemme lieber Gewichte...oder Schatzkisten...oder Steine. Komm mit zu meiner massiven Drückbank (N49° 25.735 E8° 58.055). Darauf hatte mir unser schlauer Lenny gestern abend noch 'ne Eselsbrücke dagelassen.“

...

Das war ja gerade nochmal gut gegangen. Etwas erschreckend fand Pibi es schon, wie wenig Trevor mit Zahlen anfangen konnte. Naja, dafür hatte er es in den Armen.
„So, jetzt fehlt mir nur noch Callesitas Zahl. Wo mag sich meine Liebste nur rumtreiben?“
Verträumt schlenderte Pibi den Weg entlang, als plötzlich ein lautes Gekreische seine Gedanken durchbrach. Und da hörte er auch ein wohlbekanntes Zetern und Schimpfen. „So kann nur meine Callesita schimpfen“, dachte sich Pibi grinsend und rannte zum Ort des Geschehens.
Pibi: „Na, mein Täubchen, was schreist du so 'rum?“
Callesita: „Ach Pibi, wenn ich nur ein Täubchen wäre, dann hätte ich dieser diebischen Elster hinterherfliegen können. Sie hat mir meine Zahl geklaut. Da oben (N 49° 26.029 E 08° 57.696) sitzt der gemeine Vogel. Kannst du ihn sehen? Direkt neben deiner Schulter!“

...

Das war natürlich kein Problem für Pibi.
„Geschafft. Ich hab alle Zahlen beisammen, um das Versteck zu finden und meine Urkunde zu holen.“ Pibi rannte los, machte ein paar Freudensprünge in die Luft und klatschte dabei in die Hände. Dabei fiel ihm etwas aus dem Ärmel und aus den Augenwinkel sah er es noch über die Felsen kullern... genau in Richtung der Höllenschlund-Höhle!
„NEIN! Meine Zahl! Verflixt und zugenäht, wie war MEINE Zahl?“
„Ganz ruhig“, versuchte sich Pibi selbst zu beruhigen „Direkt am Höhleneingang (N 49° 25.712 E 08° 57.806) hab' ich sie in Kniehöhe noch mal Springen gesehen.“

...

Nun hatte Pibi aber wirklich ALLE Zahlen zur Verfügung, um damit die Stelle X zu ermitteln. Er musste sie nur noch in die richtige Reihenfolge bringen.


Die/Der Älteste merkte sich B.
Die/Der Größte merkte sich C.
Die/Der Klügste merkte sich A.
Die/Der mit dem längsten Namen merkte sich F.
Die/Der mit den dunkelsten Haaren merkte sich E.
Die/Der Stärkste merkte sich D.

Die Stelle X ist bei N 49° 25.ABC E 008° 57.DEF

...

Am Zielort angekommen sah Pibi ein großes X am Baum.
„Aha, das ist bestimmt die falsche Fährte, die Lenny für dumme Schatzräuber gelegt hat.“
Pibi holte seinen Kompass aus der Tasche, richtete ihn auf [geheime Schatz-Gradzahl]° aus und marschierte los. Dabei zählte er laut mit:
„Eins, zwei, drei, … , [geheime Schatz-Schrittzahl]“
Hoppla! Beinahe wäre er über das Versteck gestolpert.

...

Erleichtert kehrte Pibi mit seiner Urkunde, die ihn als echten Piraten ausweist, nach Hause zurück und hieb sie den Steuerfahndern um die Ohren.

THE END

 

Notizhilfe für die einzelnen Stationen:

Je für Pirat 1-Pirat 6

Name:
Alter:
Größe:
Haarfarbe:
Zahl:

Zusatzzahlen:
[geheime Schatz-Gradzahl]
[geheime Schatz-Schrittzahl]

 

Wegpunkte

01 - Lenny: N 49° 25.561 E 008° 57.532
02 - Rose : N 49° 25.408 E 008° 57.621
03 - Carlos : N 49° 25.034 E 008° 58.136
04 - Trevor : N 49° 25.735 E 008° 58.055
05 - Callesita : N 49° 26.029 E 008° 57.696
06 - Pibi : N 49° 25.712 E 008° 57.806
07 - Stelle X : N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
08 - Schatz : N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
PA - Ankerplatz : N 49° 25.598 E 008° 57.525

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Neckartal-Odenwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Waldpiraten    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 31. März 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Laut dem Listing auf der andern Plattform haben sich die Koordinaten für "Callesita" etwas verschoben: N -5, E -11

gefunden 24. Juni 2014 Lady April hat den Geocache gefunden

Heute konnte dieser Multi im 3. Anlauf beendet werden. Vor drei Wochen waren wir, d.h. Kinder und Hunde ;-) hier. Bei der vorletzten Station fanden wir nicht und auch Pibi blieb uns verborgen. Also Owner und Jamirowin angemailt. DANKE FÜR DIE HILFE.
Beim 2.Mal haben wir die fehlenden Stationen gefunden... wer das Listig ausdruckt und genau liest, ist im Vorteil ....
Denn uns blieb das Final verborgen. Aber heute War es fällig! Am Parkplatz gustav_quaker getroffen und so sind wir eben nochmals die Stages abgelaufen. Es hat uns allen Spaß gemacht und gerne geben wir für diese Karperfahrt einen FAV.

DANKE und AHOI von dem Team Lady April.

gefunden Empfohlen 02. September 2012 Trbrs-Hdlbrg hat den Geocache gefunden

Diese ziemlich anstrengende und auch geniale Schatzsuche haben Wolf-Marius und Winfried mit dem Hund bestanden während der Rest der Familie im Mittelalterstand auf dem Hirschhorner Ritterfest war. Wir waren uns nicht immer sicher, ob wir die vorgesehenen Wege benutzt haben und die Zahlen von Lenny und Trevor (hier hilft es sicher, wenn man lesen kann) mussten wir lange suchen.
Danke!
Trbrs-Hdlbrg

gefunden 29. Juni 2011 Bergbauer hat den Geocache gefunden

Das war ein etwas schwieriges Manöver mit einigen Meutereien, das Ganze bei schweißtreibendem Wetter, bei dem so mancher Pirat wohl lieber mit der Buddel Rum im Schatten liegen bleibt. An der Station 2a bin ich glatt vorbeigelaufen, weil sie nicht in den Waypoints aufgeführt ist. Gut, es steht im Text, dass man hier etwas ablesen soll, aber das muss ich wohl überlesen haben. Der gleiche Fehler ist mir an Station 3a erneut passiert. Wie ich sehe, wurden diese beiden Stationen erst nachträglich eingefügt. Vielleicht kann der Cache-Kapitän bei Gelegenheit die Waypoints noch entsprechend anpassen.

Dann wollte sich der Gauner Carlos einfach nicht aus seinem Versteck trauen. Der Schuft hat sich hartnäckig versteckt, bis ich nach langer Suche bemerkte, dass die Ameisen ihn mit "Sägemehl" überschüttet hatten.

Die restlichen Stationen liefen dann wieder problemlos, das Vorfinal (Stelle X) dann aber wieder nicht. Nach ewig langer und akribischer Suche, die jeden Steuerfahnder vor Neid erblassen ließe, fand ich den Schatz. Eine Rückwärtspeilung führte dann auch zur Stelle X, die auf der Grundlage meiner Berechnungen aber 40 m off war. Irgendwo muss ich da wohl einen kleinen Rechenfehler drin gehabt haben.

Ein nicht ganz einfacher, aber doch schöner und erfolgreicher Beutezug.

DFDC und Gruß, Bergbauer

gefunden Empfohlen 13. Juni 2011 kruemelhuepfer hat den Geocache gefunden

Heute ging es auf große Waldpiratenrunde. Starring: Kaptain kruemelhuepfer, Erste Offizierin Laubfrosch69 und als Leichtmatrose unsere Cachehündin. Zu dritt besuchten wir die einzelnen Teammitglieder der Waldpiraten und fanden auch ohne inquisitorische Methoden die gesuchten Zahlen. Nur Pibi war etwas schwerfällig, letztendlich mußte er sich unserer hartnäckigen Nachfrage fügen. Die Zahlen in die richtige Reihenfolge zu bringen war dann eine leichte Übung. Vor Ort entdeckten wir dann das X und haben sogar die Peilung gehabt. Kurz darauf hielten wir dann den Schatz in den Händen und signierten das Logbuch. Danke für die schöne und kurzweilige Runde.
DfdC sagt kruemelhuepfer.

13.06.11 16:34