Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Freiburger Geschichte(n): Siegesdenkmal

 Einfacher Tradi in der Innenstadt mit kleiner Dose zum Münzen tauschen.

von rotteckring     Deutschland > Baden-Württemberg > Freiburg im Breisgau, Stadtkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 59.887' E 007° 51.084' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 02. Februar 2011
 Gelistet seit: 02. Februar 2011
 Letzte Änderung: 26. März 2017
 Listing: http://opencaching.de/OCBC86
Auch gelistet auf: geocaching.com 

63 gefunden
0 nicht gefunden
13 Bemerkungen
2 Wartungslogs
5 Beobachter
0 Ignorierer
842 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

Geschichtliches um Freiburg oder Geschichten aus Freiburg sind hier das Motto. Mit diesen Caches soll uns Freiburg noch ein bisschen näher gebracht werden. Wer eine Idee hat, ist willkommen, einen Cache beizutragen.


 

Das Siegesdenkmal

 

Das Siegesdenkmal ist ein Denkmal, das an den Sieg Deutschlands im Deutsch-Französischen Krieg im Jahre 1871 erinnern soll. Es wurde am nördlichen Rand der Altstadt vor der ehemaligen Karlskaserne errichtet.


 

Das grossartige Siegesdenkmal in der Kaiserstrasse vor der Karlskaserne. Den Anlass dazu gaben die tapferen Thaten des badischen Heeres im 14. deutschen Armeecorps, vor Allem die glorreiche Schlacht bei Belfort und die Rückeroberung Strassburgs. Diese lies den Gedanken der Wiedererringung des Elsasses unerschütterlich werden, jene liess die letzte ungeheure Armee Frankreichs in Trümmer zerschellen an der ehernen Festigkeit des kleinen Heeres und seines Führers, des Generals von Werder. Des Feldherrn Bild im Medaillon an der Vorderseite und eine Inschrift sprechen dies aus. Das Denkmal kostete 133 272 Mark, welche binnen kurzer Zeit durch freiwillige Sammlungen aufgebracht wurden. Der Meister, der sich durch die Modellirung dieses Kunstwerks Ruhm erwarb, ist Prof. Moest in Karlsruhe, den Erzguss vollbrachte Lenz in Nürnberg.“

Beschreibung aus dem Jahr 1882 in der Originalrechtschreibung



 

Das Siegesdenkmal war dem XIV. Armeekorps gewidmet, bei dem größtenteils Soldaten aus Baden dienten. Unter dem Befehl des Generals August von Werder wurden die Kämpfe bei Montbéliard 1871 siegreich bestritten. Durch die allgemeine Siegesstimmung wurde eine Spendenaktion in Baden, genauer von Lörrach bis Karlsruhe, durchgeführt, um die Statue in der Mitte Badens aufzustellen.

Das Denkmal wurde am 3. Oktober 1876 eingeweiht. Bei der Einweihung waren unter anderem Kaiser Wilhelm I., Großherzog Friedrich I. von Baden mit seiner Gemahlin Großherzogin Luise, Reichskanzler Otto von Bismarck sowie von Werder selbst als Ehrengäste anwesend.

Anlässlich einer Metallsammelaktion forderte 1940 Robert Wagner, Gauleiter der NSDAP, dazu auf, das Denkmal Adolf Hitler zum Geburtstag zu schenken, was aber von städtischer Seite abgelehnt wurde. Den Bombenangriff am 27. November 1944 überstand das Denkmal unbeschadet, obwohl die unmittelbar daneben stehende Karlskaserne völlig zerstört wurde. Der Westflügel der im 18. Jahrhundert erbauten Kaserne wurde 1950–51 wieder aufgebaut und beherbergt heute das städtische Sozial- und Jugendamt.

Im Jahre 1948 wurde ein Antrag pazifistischer Kreise, das Denkmal abzubauen, abgelehnt. Im Zusammenhang mit dem Bau einer Innenstadt-Ringstraße erwies sich das Denkmal im Jahr 1961 als Verkehrshindernis und wurde deshalb etwa 100 m nach Westen versetzt. Am alten Standort entstand eine große Straßenkreuzung mit Straßenbahn- und Omnibushaltestellen und Fußgängerunterführungen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ibefvpugvt oretra, vfg iba nyyra Frvgra rvafvpugvt. Fcbvyreovyq ornpugra. Ahe iba qre Fgenßrafrvgr reervpuone.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Freiburger Geschichte(n): Siegesdenkmal    gefunden 63x nicht gefunden 0x Hinweis 13x Wartung 2x

OC-Team archiviert 26. März 2017 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als 12 Monaten „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

momentan nicht verfügbar 24. März 2016 rotteckring hat den Geocache deaktiviert

Das Denkmal ist im Zuge des Stadtbahnbaus abgebaut und eingelagert worden. Nach dem Umbau soll es an einem neuen Standort in der Nähe wieder aufgebaut werden.

gefunden 28. Oktober 2015, 16:39 Baujahr70 hat den Geocache gefunden

Sehr tricky, da wirklich unheimlich viele Muggel und schwer zu erreichen.

Dank meines dritten Unterarmgelenks aber kein Problem. ;-)

TFTC

Out: Travel Bug Lucky (MBKTW9)

gefunden 14. Juli 2015 GCDrache hat den Geocache gefunden

Diesen Cache schon auf Geocaching.com gefunden.

Nun Logge ich ihn auch auf Opencaching

TFTC

gefunden 21. Juni 2015, 14:26 yunosh hat den Geocache gefunden

Mit einigen Verrenkungen im Zuge des Nachtwächter-Caches erfolgreich geborgen. TFTC