Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
KGB

 Ein urbaner Multicache mit 6 Stationen und ein bißchen Arbeit fürs Hirn.

von H.Waii     Deutschland > Niedersachsen > Region Hannover

N 52° 25.555' E 009° 26.666' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 06. November 2010
 Gelistet seit: 07. Februar 2011
 Letzte Änderung: 07. Februar 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCBCDE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
320 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Begebt euch in den Untergrund und versucht, die Hinterlassenschaft des KGB-Agenten Georgi Cachochow aufzuspüren!

Dies ist ein Mystery; an den angegebenen Koordinaten direkt ist daher nichts zu finden (jedenfalls nicht der Cache)!

Strecke knapp 2 Kilometer (kein Rundweg).

Wer ein CHIRP-kompatibles Gerät besitzt, sollte diese Funktion einschalten!
Auch in kleineren Städten wie Wunstorf gibt es Aktivitäten des russischen Geheimdienstes. Vor einiger Zeit wäre es dem Bundesnachrichtendienst fast gelungen, hier den wichtigen sowjetischen Agenten Georgi Cachochow festzunehmen.

Dieser konnte jedoch im letzten Moment entkommen. Der BND geht davon aus, daß er gewarnt wurde und sich ins Ausland abgesetzt hat. Vorher soll er wichtige Dokumente und Wertgegenstände im Bereich Wunstorf versteckt haben, mit denen nachfolgende Agenten seine Arbeit fortsetzen können.

Den deutschen Behörden ist es noch gelungen, Cachochows letzten Funkspruch abzufangen:

"Kameraden! Das Ende in Wunstorf ist wie der Anfang in Moskau. Aber die drei Kollegen aus dem Osten sollten wir in den Norden schicken und die drei aus dem Norden in den Osten!"

Einem Mitarbeiter der russischen Botschaft konnten durch Folter ausserdem folgende Hinweise abgerungen werden:

  • Mindestens eine Station zeigt ihren Hinweis nur bei Dämmerung bzw. Dunkelheit.
  • An einer Station benötigt ihr einen Magneten. Damit lässt sich eine Verbindung zu russischen Untergrundaktivisten herstellen, die dann per Funk weitere Anweisungen geben.
  • Es wurde eine KGB-Spezialflüssigkeit verwendet, die nur bei radioaktiver Bestrahlung sichtbar wird*. Beim Umgang mit Strahlungsquellen bitte die Unfall-Verhütungsvorschriften beachten!

(*) Hier war sich der Übersetzer nicht ganz sicher.

Die Startkoordinate kann per Geochecker überprüft werden: Geochecker.com.


allgemeine Hinweise:

  • Sollte aufgrund atmosphärischer Störungen keine Funkverbindung zustande kommen, schickt bitte eine E-Mail mit dem dort vorgefundenen Codewort als Betreff an kgb [at] holgerweihe punkt net. Ihr erhaltet die Anweisungen dann automatisch per Mail
  • Mobiles Internet wäre nicht schlecht. Ansonsten überlegt halt, was für Informationen man bei dieser Mission brauchen könnte. :-)
  • Das ist zwar ein urbaner Multi, aber trotzdem nichts für Anzugcacher. Wer keine nassen Füsse mag, sollte entsprechend vorsorgen. Gummis schützen! ;-)
  • Bitte löst das Rätsel nicht zu nah am Fundort! Es gibt dort anscheinend feindliche Agenten, die bereits Verdacht geschöpft haben!
  • Ihr benötigt entweder die radioaktive Strahlenquelle*, oder das Chirp-kompatible Gerät.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgngvba 1: Jrypur Fcenpur vfg qnf? Arva! Snyfpur Nagjbeg!
Fgngvba 2: 2k3k4
Nz Svany: qervqvzrafvbany qraxra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für KGB    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 25. April 2012 OldManGrimm hat den Geocache gefunden

Endlich weiss ich warum man mich fünf Jahre lang mit Russisch gequält hat... ich bin zum Agenten ausgebildet worden. Am Start habe ich von mksvision und teletron verdutzte Gesichter gesehen und als ich dann nochmals mit Spachkenntnissen brillieren konnte musste ich mir ein paar Sprüche über meine regionale Herkunft anhören. Bei den N's haben wir eine ganze Weile verbracht. Erst war es zu hell und dann... naja... hat halt gedauert. Die restlichen Stationen waren schnell gemeistert und alsbald hatten auch wir alle kalte Füße.

Mal sehen welcher Geheimdienst uns die gefundenen und kopierten Dokumente bezahlt. Angebote nehme ich gerne per OC-Mail entgegen.

Vielen Dank für dieses tolle Cacheerlebnis.

TFTC OMG

PS.: Zwischen Mitternacht und ein Uhr morgens habe ich so eine kleine Schwächephase und einiges sei an der Stelle einfach noch angefügt. 
Das ganze Rätsel mit allen Stationen ist sehr abwechslungsreich gestaltet und (fast) immer findet sich irgendwie der Bezug zur Gesamtgeschichte. Das sich alle Stationen im Stadtgebiet befinden, wo sich sonst häufig recht einfallslos abgelegte Filmdosen finden lassen, macht die Geschichte noch spannender.
Alles in allem ist "KGB" ein äußerst gelungener Cache, der mit Sicherheit zum Besten zählt was ich bis jetzt kennengelernt habe.

Spasibo tovarishch Georgi aehh H.Waii!