Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Reise um die Welt mit Georg Forster

 17 Stationen einer historischen Weltumseglung, leider nicht als Multi sondern als Mystery.

von Die Bahnfahrer     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz, Kreisfreie Stadt

N 49° 59.950' E 008° 15.860' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.3 km
 Versteckt am: 26. Januar 2011
 Gelistet seit: 05. März 2011
 Letzte Änderung: 05. Mai 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCBEC0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
514 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Naturforscher, Schriftsteller und Revolutionär Georg Forster (geb. 1754 bei Danzig, gest. 1794 in Paris) wohnte als Oberbibliothekar der Universität Mainz hier in den Professorenhäusern. Berühmt wurde er durch den Bericht von der zweiten Weltumseglung Cooks, an der er vom 17. bis zum 20. Lebensjahr als Zeichner teilnahm. Diesem Bericht entstammen die 17 unten aufgeführten Zitate, die sich jeweils auf einen der 17 Stationen SA bis SQ dieses Caches beziehen.

abd11d17-109a-489f-9891-19fd1df96c19.jpg

Man ermittele zum i.ten Zitat die i.te Stelle der Koordinaten des zugehörigen Stationen nach folgendem Schema (i=Nummer der Frage im Listing). In der richtigen Reihenfolge ergeben sich daraus die Finalkoordinaten: Man beginne mit Zitat 1 und folge jeweils der Anweisung "weiter mit Zitat Nr" bei der zugehörigen Station.

Beispiel: Wenn man bei Stage N angelangt ist, geht es weiter mit 15, d.h. die nächste Stelle der Final-Koordinaten ist die 15. Stelle der Koordinaten, die zu Zitat 15 "[...] Das Schicksal eines gewissen..." gehören.

ad432433-fefa-480d-9086-ffa275579bd9.jpg

Man kann natürlich die Zitate bzw. reference points in beliebiger Reihenfolge lösen und erst nachher die Zeichen in die richtige Reihenfolge bringen. Manchmal ist es leichter, dem Koordinaten-Link zufolgen, manchmal, Zitat-Bestandteile zu googeln. Achtung: Geographische Namen sind nicht eindeutig und die Schreibweise ändert sich. Es handelt sich immer um reale Orte, d.h. mit "Aurora" sind nicht die Phantominseln gemeint.

Und nun begeben wir uns in eine Zeit zurück, in der die Bestimmung der geographischen Breite und vor allem Länge mühseelig und unzuverlässig war und in der man, um etwas über die entlegenen Gegenden dieser Welt zu erfahren, sich den Strapazen einer mehrjährigen Seereise aussetzen musste: Wind, Wetter, verdorbenes Schiffsproviant und Skorbut.

1 Dies Eyland [...] gehört zu denjenigen, welche den Alten unter dem Namen der glücklichen Inseln (insulue fortunatae) bekannt waren.

2 Am 20ten bekamen wir das Vorgebürge [...] zu Gesicht; welches [...] vermuthlich das Promontorium trileucum der Alten ist.

3 Wir paßirten verschiedene Berge und hatten eine Aussicht nach Sandy-Bay, welches eine kleine Bucht an der anderen Seite der Insel ist, und eine Batterie zur Bedeckung hat. Der Prospect war hier ungemein romantisch, die Berge waren bis an die Spitzen mit wilden Wäldern bedeckt, und einige, besonders Dianen-Pic, erhoben sich in den schönsten Formen.

4 Am folgenden Morgen lichteten wir die Anker und verließen diese Insel, von deren Haven wir in der kurzen Zeit, kaum hatten einen Riß aufnehmen können; atronomischen Berechnungen zufolge liegt er [...] und ward Port Sandwich genannt.

5 Des andern Morgens ums 6 Uhr paßirten wir [...], oder die große südliche Felsspitze des nach seinem Entdecker genannten Hermiten-Eylandes.

6 Am 11. August entdeckten wir [...] eine von den Inseln des grünen Vorgebürges

7 Da der Hauptendzweck unserer Reise dahin gieng, die See in südlichen Breiten zu untersuchen, so stellte mein Vater dem Capitain vor, dies Land müsse billig den Namen des Monarchen tragen, auf dessen Befehl die Reise, bloß zum Nutzen der Wissenschaften, unternommen worden, [...] Dieser Grund fand Beyfall; das Land ward [...] benannt, und was ihm an Fruchtbarkeit und Anmut fehlt, mag die Ehre ersetzen, die eine solche Benennung mitzutheilen vermag.

8 Capitain Wallis [...] nannte ihn Osnabruck Eyland. Herr [...] sahe ihn nachher und in seiner Charte heißt er [...] oder le boudoir.

9 Mit Hülfe der Ferngläser entdeckte man auch Leute auf der Insel Aurora.

10 Wir liefen durch die nördliche Ausfahrt zwischen dem vesten Lande und [...], oder Pinguin-Eiland, wie es die englischen See-Charten nennen. Dies ist ein unfruchtbarer Sandhügel, woselbst viele Mörder und andere Übeltäter auf Befehl der Holländischen Ostindischen Compagnie bewacht werden. Darunter befinden sich aber auch etliche unglückliche Schlachtopfer dieser grausamen, ehrgeizgen Gewürzkrämer. Wir dürfen nur den König von Madura anführen, der seines Reiches entsetzt, und zur schrecklichsten Verzweiflung getrieben, hier sein Leben als gemeiner Sklave kümmerlich zubringen muß.

11 Nachdem wir auf solche Art die Küste erreicht hatten, versammleten sie sich mit allen ersinnlichen Zeichen der Freundschaft um uns her, und bothen uns etwas Früchte, Waffen und Hausgeräth zum Geschenk an. Das Volk hätte uns nicht besser aufnehmen können, wenn es von unsern friedfertigen Gesinnungen schon durch eigene Erfahrung überzeugt [...] gewesen wäre: Allein dies verhielt sich gerade umgekehrt, denn bisher hatten sie wohl noch keinen Europäer unter sich gesehn, auch konnten sie von Tasmans ehemaliger Anwesenheit auf der benachbarten Insel Amsterdam, höchstens nur vom Hörensagen etwas wissen.

12 Wir fanden bald [...] daß Herr von Bougainville nicht zu weit gegangen sey, wenn er dies Land als ein Paradies beschreibt.

13 Verschiedene Familien dieser Nation ließen sich zu gleicher Zeit [...] nieder, woselbst noch jetzt ein Kirchspiel Flamingos heißt. Aus eben dem Grunde haben einige alte Geographen [...] die Flämischen Inseln genannt.

14 In der Gegend von Cap [...] hörte der gute Wind auf und ward uns, gleichsam um die Benennung des Caps wahr zu machen, völlig zuwider.

15 [...] das Schicksal eines gewissen Winstanley, der unter dem Schutt eines ähnlichen Gebäudes, das er selbst auf dieser Klippe angelegt hatte, vergraben wurde [...]

16 [...] so hatte es doch noch immer kein günstigeres Ansehen, indem nur wenig Grün und kaum ein Büschgen darauf zu erblicken war; [...] Neben zweyen Hügeln entdeckten wir eine große Anzahl schwärzlicher Säulen, die in verschiedenen Haufen aufrecht nebeneinander standen, und der Gegend nach dieselbigen zu seyn schienen, welche Roggeweins Leute für Götzenbilder hielten, [...]

17 Am 1sten [...] waren wir [...] in der Gegend, wo Capitain Carterets Angabe nach, [...] liegen soll; wir sahen uns daher fleißig danach um, konnten aber nicht das geringste davon entdecken.

Eure Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels könnt ihr hier überprüfen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

svany va rkcbavregre Yntr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Reise um die Welt mit Georg Forster    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 22. April 2017, 01:34 kamla hat den Geocache gefunden

Bevor ich dieses Rätsel anging, war mir der Name Georg Forster noch nie untergekommen. So beschäftigte ich mich dann auch erstmal mehr mit der Geschichte einiger Abenteurer als dem Rätsel. Als ich dieses dann anging tat ich mich zuerst recht schwer, entdeckte aber bald einige hilfreiche Webseiten, doch leicht wurde es auch mit diesen nicht. Insgesamt war dieser Mystery recht zeitaufwendig, bis sich die Koordinaten offenbarten.
Auch vor Ort war es garnicht so einfach, der erste Besuch vorm Mainzer Stammtisch endete mit leeren Händen. Beim Stammtisch bekam ich dann einen Tipp, doch dort hatte ich dich bereits gesucht?? Heute waren wir dann zu nächtlicher Stunde in der Gegend und ich versuchte mein Glück erneut. Jedoch, das angegebene Ziel offenbarte nichts. Schon fast wieder im Auto zurück dann die zündende Idee - und eine bisher unbekannte Dosenform war entdeckt. Wo auf der Welt die wohl heimisch ist? [;)]
Danke an den CO für die Einführung zu Georg Forster und die Herausforderung, die diese Dose darstellt.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 13. Mai 2015 Knuddelratte hat den Geocache gefunden

Noch vor dem Warm up - haben wir uns mit Cachen Warm geupt...

Boah, das Rätsel hat mir schlaflose Nächte bereitet!!! Aber dank Hilfe, waren dann die Finalkoordinaten gelöst.

Tft Rätsel und die Dose

 

gefunden Empfohlen 13. September 2013, 11:00 samuelgustav hat den Geocache gefunden

Hier hatte ich zunächst beim Rätsel nur schwer den Einstieg finden können, auch nachdem ich Ordnung reingebracht hatte, fehlten mirr immer noch die Koordinaten, dann das Listing noch einmal genau gelesen ... und geht doch! Danke für das feine Rätsel und das schöne Versteck. Beides kann ich nur empfehlen.

gefunden Empfohlen 26. November 2011 Selvaggio hat den Geocache gefunden

Auf meiner heutigen "Gelöste Mystery suchen"-Tour quer durch Mainz war dies ganz klar einer meiner Lieblingsrätsel. Man merkt ihm förmlich an, wie viel Aufwand und Liebe in der Erstellung stecken. Und mit ebensoviel Begeisterung habe ich mich auch daran gemacht, es zu lösen. Als Liebhaber der Geographie war dies sowieso eine "Ehrensache". Heute nun also hat meine Weltreise mitten in Mainz sein Ende genommen. Die finale Dose, die ich fand, war dabei noch sehr gut gewählt. Ich kann nur sagen: So muss ein Mystery sein!
Danke dafür von meiner Seite.
Gruß,
Selvaggio

TNLNSL

gefunden 04. September 2011 Chummer72 hat den Geocache gefunden

04.09.2011 - 14:06 Uhr

dieses wunderbare Rätsel war nach kurzer Verwirrung dann doch recht schnell gelöst und lag schon lange in der Schublade um endlich im Outdoor-Einsatz abgeschlossen zu werden.
Heute wars dann soweit und nachdem ich die Finalkoordinaten zunächst einmal umkreist bin, war das Versteck schnell enttarnt... super Idee... Danke...