Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Alte Steinbrüche - Steinbruch Questenberg

 Teil der Serie "Alte Steinbrüche"

von Die krasse Herde     Deutschland > Sachsen > Döbeln

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 08.539' E 012° 56.192' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.3 km
 Versteckt am: 08. April 2011
 Gelistet seit: 08. April 2011
 Letzte Änderung: 24. März 2015
 Listing: http://opencaching.de/OCC1D5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
1 nicht gefunden
5 Bemerkungen
3 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
229 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Alte Steinbrüche - Steinbruch Questenberg


Teil der Serie "Alte Steinbrüche"


Dieser Geocache ist Teil der Serie „Alte Steinbrüche“. Ziel der Serie ist, die alten, fast vergessenen und teilweise völlig verwachsenen Steinbrüche aus alter Zeil bekannt zu machen. In vielen dieser meist sehr kleinen Steinbrüche wurde in früherer Zeit das Baumaterial für die Häuser der umliegenden Gemeinden gebrochen. Oft kann man noch recht breite und ehemals gut ausgebaute Zufahrtswege erkennen, auf denen das gebrochene Material mit Pferdewagen abtransportiert wurde. Meist sind diese Wege heute nicht mehr in Benutzung und daher zugewachsen.
Interessant für uns sind diese alten Brüche, da sie geologische Aufschlüsse bilden, die uns über das Gestein der jeweiligen Örtlichkeiten Auskunft geben.
Sicher wäre auch die nähere Geschichte dieser „Ministeinbrüche“ interessant, aber dazu gibt es so gut wie keine Literatur. So ist es meist kaum möglich, die Zeit zu ermitteln, in der der Steinbruch „aktiv“ war und auch irgendwelche „offizielle“ Namen der Brüche gibt es kaum bzw. sind in der Versenkung der Geschichte verschwunden.
Wenn also der eine oder andere Cacherfreund sachdienliche Hinweise zu den hier genannten Örtlichkeiten geben kann, wären wir sehr dankbar, würden das in der Beschreibung mit einbauen und den Hinweisgeber lobend erwähnen
;-)

Steinbruch Questenberg


Steinbruch Questenberg

Dieser Steinbruch entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Abgebaut wurde Leisniger Quarzporphyr, der hier als Deckenergussgestein zutage tritt. Dies ist ein Gestein des Unterrotliegenden (Mittelrotliegenden).
Nachdem er aufgegeben wurde, wurde er teilweise verfüllt. Grundwasser bildete einen kleinen See.

Heute ist der Naturschutzbund Eigentümer des Geländes, dessen Mitglieder einige kleinere Pflegearbeiten hier durchgeführt haben. Auch wurden mehrfach Veranstaltungen unter dem Titel „Wir erforschen die Natur am ‚Steinbruch Questenberg’ in Meinitz“ durchgeführt.

Das Gelände ist von einem Zaun umgeben und mit Warnhinweisen beschildert. Daher haben wir unseren Cache außerhalb des Steinbruchgeländes angebracht.

Nachtrag vom 18. Juni 2011:
Bei der heutigen Cache-Kontrolle haben wir die (neuen) Besitzer des Hauses am Steinbruch kennengelernt und sie bei dieser Gelegenheit in die Geheimnisse des Geocachings eingeweiht. (Sie wissen also nun Bescheid, dass in der Nähe der Cache liegt :-)
Der Eigentümer erzählte, dass die Steine des Bruches zur Erbauung der Leisniger Kasernen verwendet wurden. Außerdem soll auf dem Gelände des Steinbruchs im 2. Weltkrieg ein kleines Kriegsgefangenenlager gewesen sein, in dem wohl Franzosen einquartiert waren.
Diese Informationen hat er vom Vorbesitzer des Hauses, und er (und also auch wir) übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit. Aber immerhin, es ist schön, wenn man mal wieder etwas Neues über die Geschichte eines Steinbruches erfährt.
Vielen Dank!


25. April 2013 - Aus gegebenem Anlass:
Bitte nur das runde Graue oben öffnen - nicht das ganze Objekt herausziehen!
Und: Wir Angler brauchen Fingerspitzengefühl und Geduld!



12. April 2014 - Aus gegebenem Anlass:
Bitte nur das runde Graue oben öffnen - nicht das ganze Objekt herausziehen!
Und: Die Angel wurde für Grobmotoriker modifiziert ;-)


Parken kann man bei N 51° 08.520’ E 012° 56.125’. Man kann aber auch den Feldweg hinauf fahren und aus dem Cache ein Drive-In machen.
Die krasse Herde

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qvr Natry uäatg vz Onhz.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Alte Steinbrüche - Steinbruch Questenberg    gefunden 8x nicht gefunden 1x Hinweis 5x Wartung 3x

archiviert 24. März 2015 Die krasse Herde hat den Geocache archiviert

So, hier ist endgültig Schluss.
Das war unser erster Cache, die Idee war ja nicht schlecht, nur mit der Umsetzung hing es noch etwas...
Und außerdem war's nur ein Scheiß-Micro.  ;)

Danke an alle für die netten Logs!  :)
Ihr habt uns Mut gemacht, mehr und bessere Caches zu legen.

Viele Grüße von der krassen Herde aus Kiba.

kann gesucht werden 12. April 2014 Die krasse Herde hat den Geocache gewartet

So, nun kann's weiter gehen - mal sehen, wie lange...

momentan nicht verfügbar 04. April 2014, 18:20 Die krasse Herde hat den Geocache deaktiviert

Hier ist eine Generalreperatur notwendig geworden!  :,-(
Entschuldigung an den Vorlogger - zu spät deaktiviert.  ::|

Viele Grüße von der krassen herde,

nicht gefunden 04. April 2014, 18:09 Riseagainst hat den Geocache nicht gefunden

Waren heute da. Leider hab ich weder eine Angel noch den cache selbst finden können. Die kords weisen genau auf einen Baum, der wie es aussieht schon oft Besuch gehabt hatte. Bin dort ein wenig rumgeklettert aber nirgends war was zu finden. Auch die Bäume in der näheren Umgebung hatten keine Angel. Am Baum war jedenfalls nix... wüsste auch nich wo man da Angeln sollte und was... zumindest nicht im umkreis von 10-15m. Entweder bin ich blind, doof oder es fehlt was.

gefunden 03. März 2014 Agosto hat den Geocache gefunden

Ich hab gut 20 min gebraucht um das Ding da rauszuangeln . Das Logbuch ist etwas feucht geworden .Der Steinbruch ist Sehenswert .

TFTC.