Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Perleberger "Stolpersteine"

 Man geht achtlos darüber, sieht sie nicht sofort, da sie ganz dezent in den Gehweg verbaut sind.

von westprignitz     Deutschland > Brandenburg > Prignitz

N 53° 04.705' E 011° 51.647' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.7 km
 Versteckt am: 11. April 2011
 Gelistet seit: 11. April 2011
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC21E
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
218 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich

Beschreibung   

 

Die "Stolpersteine", sollen über eine Zeit nachdenken lassen, wo Menschen verfolgt, vertrieben und ermordet wurden, nur weil sie einen anderen Glauben hatten.
Die in den Boden eingelassenen "Stolpersteine" erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus, gibt ihnen Namen und eine Biografie.

In Perleberg findet man die "Stolpersteine" An der Mauer, Am Hohen Ende, Parchimer Strasse und Grosser Markt.
Momentan sind es vier kleine Messingplatten, die am 11. Juni 2009 in Perleberg installiert wurden.
Durch Recherche bekommt man die genauen Standorte heraus oder man begibt sich gleich vor Ort und sucht diese.

Wenn man alle Platten gefunden und koordinatenmässig in GK oder UTM erfasst habt, werden die East-Werte und North-Werte jeweils zusammen addiert und durch die 4 geteilt.
Es ergibt eine "neue Koordinate", über die es zum Ziel geht.

Zuvor muss ein Epitaph aufgesucht werden. Zu finden in einer Durchfahrt, eines nach der Wende sanierten Wohnhauses.

N 53° 04.701 E 011° 51.758
Dieses Grabmal konnte bei der Sanierung des Gebäudes recht unversehrt in zwei Häften geborgen werden. Die Rückseiten wurden über Jahrhunderte als Treppenstufe benutzt.
Unten rechts ist eine Jahreszahl eingearbeitet. Die wird gebraucht, um den letzten Weg zu berechnen.

ABCD
Und die Jahreszahl, welche auf die Rückseite des Perleberger Roland einst eingemeisselt wurde.
EFGH
In jenem Jahr wurde die Einrichtung des Landgerichtes bestätigt.

Hier die letzte Berechnung: (A+B+C+D) x H + (E+F+G+H) x (A+E) = Entfernung (Meter) in Richtung Parchimer Tor

Der Zugang im Mittelalter zur Stadt Perleberg wurde durch drei Stadttore mit Vortoren gewährleistet. Dem Parchimer Tor im Norden, dem Dobberziner Tor im Südosten und dem Wittenberger Tor im Südwesten.

Da wo der Cache liegt, ist öffentlicher Raum.

 

Bilder

Epitaph
Epitaph
Perleberger Roland
Perleberger Roland
spoiler
spoiler

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Perleberger "Stolpersteine"    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Dezember 2015, 20:15 Pumuckel* hat den Geocache gefunden

Zusammen mit meinem schlauen Kuno gefunden und geloggt. Danke

gefunden 28. Dezember 2015, 08:34 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Angesichts der unglaublichen Seltenheit, wann dieser Cache mal gefunden wird, hatte ich eigentlich keine große Zuversicht. Und auch die Cachebeschreibung macht eher einen etwas komplizierten Eindruck. 

Aber es steht ja eigentlich fast alles im Text was man machen muß, 
und es gelang, noch vor unserer Anreise aus 300 km Entfernung 
das Final mit 20 m Abweichung online zu ermitteln 
Wir schauten uns heut abend den Epitaph noch mal  an, 
und nach der kleinen Korrektur lief das Ausfindigmachen des Finals 
wirklich erstaunlich reibungslos ! 
Vielen Dank für den schönen und denkwürdigen Cache !

gefunden Empfohlen 20. März 2014, 21:10 galoca hat den Geocache gefunden

Endlich! Das Rätsel hatte ich schon vor einiger Zeit gelöst, bis auf den Epitaph, hä, issn das? Aber anhand der Koordinaten habe ich ihn auf meinem morgendlichem Weg zur Arbeit gefunden. Die folgende Rechenaufgabe war nicht schwer zu lösen und gestatteten eine punktgenaue Landung (dachte ich). Was war das, kein Cache da! Ok, ich hätte einen DNF loggen können aber als blutiger Anfänger war ich meiner Sache doch nicht so sicher und habe erstmal abgewartet was die folgenden Logs sagen. Durch die Weinbergschnecke (Log bei GC) inspiriert habe ich noch einen Abendspaziergang gemacht und mich im Log eingetragen. Ich habe den Petling nicht ganz so wie mein Vorgänger befestigen können. Ich habe ihn so weit wie möglich hinten abgelegt und mit einem Stück Rinde getarnt. Westprignitz, vielen dank für diesen Cache, einer von Deinen die mich immer wieder begeistern!

gefunden 06. Juli 2011 Team Kittifix hat den Geocache gefunden

Gesucht und gefunden bei geocaching.com