Wegpunkt-Suche: 
 
schlbay #1 - historische Jagd in Schleißheim

 Cache auf den Spuren barocker Jagd. Ein (kostenfreier) Besuch des Schlosses Lustheim ist möglich.

von schlbay     Deutschland > Bayern > München, Landkreis

N 48° 14.925' E 011° 33.899' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 04. April 2011
 Gelistet seit: 24. April 2011
 Letzte Änderung: 23. Oktober 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC39A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
503 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Hinweise vorweg

Besonders lange Cache-Beschreibung:

Die Beschreibung zu diesem Cache ist bewusst sehr lang, da ich Informationen zur Schlossanlage vermitteln möchte. Anscheinend reicht die Speicherkapazität eines Garmin nicht aus, die gesamte Beschreibung offline verfügbar zu machen. Bitte daher ggf. einen Ausdruck anfertigen und mitnehmen.

Parköffnungszeiten:

November bis Februar: 08:00 – 17:00
März und Oktober: 08:00 – 18:00
April und September: 08:00 – 19:00
Mai bis August: 08:00 – 20:00

Öffnungszeiten Schlösser Schleißheim:

Oktober bis März: 10:00 – 16:00
Schöner Stall und Renatuskapelle geschlossen! (siehe nächstes Kapitel)
April bis September: 09:00 – 18:00
ganzjährig: montags geschlossen

Weitere und verbindliche Informationen unter www.schloesser-schleissheim.de

Hilfe durch virtuelle Rundgänge

Im Winterhalbjahr ist der Schöne Stall leider geschlossen. Das Deckenfresko könnt ihr euch dann hier ansehen. Unter www.schloesser-bayern.com findet ihr weitere Panoramen, die euch bei der Suche sicherlich helfen werden.

Einlass ins Schloss Lustheim

Ich konnte mit der Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim vereinbaren, dass Cacher kostenfreien Eintritt in das Schloss Lustheim bekommen, wenn die ersten Rätsel erfolgreich gelöst werden konnten und die Ergebnisse an der Kasse vorgelegt werden können.

Bitte seid fair!
Bei Vorlage der erwarteten Ergebnisse (siehe unten) an der Kasse erhält 1 Erwachsener freien Eintritt. Kinder unter 18 Jahren erhalten generell freien Eintritt. Es ist zu erwarten, dass bei Missbrauch die Zusage des freien Eintritts wieder zurück gezogen wird. Bitte verhaltet euch also so, wie man das von guten Cachern erwartet. Vielen Dank!

An dieser Stelle möchte ich - sicher auch in eurem Namen - der örtlichen Verwaltung ganz herzlich für dieses tolle Angebot danken!

Weitere schlbay-Caches:

Cache-Name Thema Freier Eintritt
schlbay #1 historische Jagd in Schleißheim Schloss Lustheim
schlbay #2 Wasserwelt im barocken Hofgarten (in Kürze) Altes Schloss Schleißheim


Stages

Stage 1: östliche Terrasse am Neuen Schloss


Von hier aus habt ihr einen guten Überblick über die drei Bereiche des Hofgartens Schleißheim:
  • Im Zentrum dominiert der barocke Park mit seinen von Menschenhand geschaffenen klaren Linien und Formen. Wasser spielt eine große Rolle.
  • Auf der rechten Seite ist jenseits des südlichen Kanals der englische Landschaftspark erkennbar.
  • Im Norden beginnt jenseits des nördlichen Kanals der Betriebsbereich mit Baumschulen, Obsthainen und Wiesen. Dieser Teil ist für Besucher nicht zugänglich.

Im Zeitalter des Barock sollte die Herrschaft des Menschen, insbesonderes des jeweiligen Herrschers, über die Natur möglichst eindrucksvoll demonstriert werden. Bäume und Sträucher wurden daher aufwändig in (unnatürliche) geometrische Formen geschnitten. Das Wasser wurde in Bahnen gezwungen und sollte entgegen seiner Natur "bergauf" fließen. Dies demonstrieren die imposanten Fontänen und die kleineren Springbrunnen in den runden Becken. Der Hofgarten Schleißheim ist einer der ganz wenigen beinahe vollständig erhaltenen Barockgärten Deutschlands.

Wie viele Wasserbecken mit Fontänen und Springbrunnen gibt es? Anzahl = A =        
Wie viele Fontänen und Springbrunnen gibt es? Anzahl = B =        

Achtung: Manchmal sind nicht alle Fontänen und Springbrunnen in Betrieb. Dann bitte die deutlich erkennbaren Düsen in den Becken zählen.


Stage 2: Im Boskettbereich bei N 48° 14.(B+2)8(B-A+4)  E 011° 34.0(2*B-10)(A/2)


Die zeremoniellen Räume des Schlosskomplexes (Vorraum, Audienzzimmer, Schlafzimmer, ...) wurden im Barock in den Park hinaus erweitert. Der Boskettbereich mit seinen verschiedenartigen Lindenrondellen auf beiden Seiten des zentralen Kanals bildet in Schleißheim weitere unterschiedlich gestaltete "Räume". So haben z.B. die westlichen Rondelle noch Kieswege, die dann allmählich in Rasenwege übergehen. Die Wege verbinden auf oft verschlungenen Pfaden die einzelnen Räume miteinander und bilden dabei an Kreuzungspunkten oft weitere kleine Räume.

Innerhalb der Hainbuchenhecken, die die Park-Räume begrenzen, war ursprümglich nur Strauchwerk und ggf. einzelne, niedrige Bäume geduldet. Diese Areale bildeten damit das idealle Versteck für allerlei Wild, das direkt im Hofgarten gehalten und gepflegt wurde. Weiteres Wild wurde für die Jagden von speziellen Zuchtstätten, z.B. von der Fasanerie im Norden Münchens, nach Schleißheim transportiert und ausgesetzt. Dieses Wild wurde dann während einer Jagd durch Treiber zum Mittelbereich betrieben, wo es von den Herrschaften schon erwartet wurde. Solche Jagden fanden monatlich mehrmals statt.

Wie lautet die Baumnummer? C8060D  E670E0 C =        
D =        
E =        



Stage 3: Am Mittelkanal bei N 48° 14.CE(D+E)  E 011° 34.(E-D)A9


Der heutige Mittelkanal existierte zu Zeiten Max Emanuels noch nicht. Die Kaskade wurde damals über einen kleineren Stichkanal vom südlichen Kanal aus mit Wasser versorgt. Statt dessen war der Mittelteil als Spielfeld für Paille-Maille angelegt. Paille-Maille ist ein Vorgänger des heutigen Krocket-Spiels. Mit "Holzhämmern an langen Stielen" wurde dabei ein Buchenholzball (ca. 30 cm Durchmesser) über eine lange Bahn geschlagen. Am Ende musste der Ball nach möglichst wenig Schlägen durch einen aufgehängten, eisernen Ring geschlagen werden.

Das weite lange Feld eignete sich aber natürlich auch hervorragend als freies Jagdfeld. Das von den Treibern aus den Boskettbereichen auf dieses Mittelfeld getriebene Wild war auf der übersichtlichen großen Fläche leichte Beute für die teils berittenen Adeligen. Der zahlreich versammelte Hofstaat konnte sich das Spektakel bequem von den Randbereichen aus ansehen.

So ruhig wie heute war dieser Bereich also selten. Schlafende Babies findet man hier deshalb heute wohl eher als in vergangener Zeit ...

Wie viele Wörter zählt die Inschrift auf der grünen Bank an den Koordinaten? Anzahl = F =        
Wie viele Zacken haben alle eingravierten Sterne insgesamt? Anzahl = G =        



Stage 4: Am nördlichen Pavillon bei N 48° 15.00(G-7)  E 011° 34.(D+E)(G-8)(F-G+4)


Max Emanuel liebte seine wertvollen Pferde sehr. Er benötigte die treuen Vierbeiner für die Jagd, aber natürlich vor allem für das Kriegshandwerk, das in jener Zeit quasi den Beruf eines Kurfürsten darstellte. Der Kurfürst mit der blauen Schärpe, der deshalb auch der "Blaue Kurfürst" genannt wurde, war - zumindest anfangs - ein sehr erfolgreicher Feldherr insbesondere gegen die Türken. In Friedenszeiten wurden die Gefechte auf dem Schlachtfeld durch die Jagd auf edles Getier ersetzt. So blieb man in Form und hatte Gelegenheit auch in den seltenen Friedenszeiten den Waffeneinsatz und die Reitmanöver zu üben und zu perfektionieren.

Für seine geliebten Rösser erbaute Max Emanuel diesen einzigartigen Stall, vor dem ihr jetzt steht.

Von wie vielen Pferden wird der goldene Wagen des Apollo im Deckengemälde des Schönen Stalls gezogen? Anzahl = H =        
Wie viele Pfeile hält Apollo in der Hand? Anzahl = I =        
Wie viele Pferdeboxen gab es im Schönen Stall? Anzahl = J =        

Im Winterhalbjahr ist der Schöne Stall geschlossen. Durch die Fenster sollte das Deckengemälde aber gut erkennbar sein. Falls nicht, dann findet sich ein Hinweis in den Additional Hints.


Stage 5: Schloss Lustheim bei N 48° 14.(A+I)D0  E 011° 34.(J-F)I(H+D+I-1)


An der Kasse bitte die Werte für folgende Ergebnisse vorlegen:
A =        
B =        
Baumnummer Stage 2 =                      
H =        
J =        


Der Urgroßvater des Kurfürsten Max Emanuel, Herzog Wilhelm V., hatte 1598 in Schleißheim die ersten Gebäude des heutigen Alten Schlosses errichten lassen. Max Emanuel beauftragte 1685 den Bau des Schlosses Lustheim anläßlich seiner Vermählung mit der österreichischen Kaisertochter Maria Antonia. Das Schloss sollte den Herrschaften als sog. Lustschloss dienen. Dies bedeutete z.B., dass keine zeremonielle Raumfolgen (wie z.B. im Neuen Schloss) gebaut wurden. In diesem Schloss sollte ohne großes höfisches Zeremoniell zwanglos - also lustig - gefeiert werden können. Die erste große Feier in diesem Schloss wurde anläßlich des Besuchs des Vaters seiner Frau, also von Leopold I., Kaiser von Österreich, veranstaltet.

Das Jagd- und Lustschloss Lustheim war später Ausgangspunkt für viele Jagden im Park. Das sogenannte Bellevedere, also der Raum ganz oben auf dem Dach des Schlosses, diente quasi als "Hochsitz" für die Jagd auf gefiedertes Wild. Nach Abschluss der Jagd kam die Jagdgesellschaft wieder ins Schloss zurück, um hier erneut ausgiebig zu feiern.

Das Deckengemälde im zentralen Festsaal des Schlosses Lustheim zeigt die Erhebung Dianas zur Göttin der Jagd durch den Gott Jupiter. An den Wänden des Saals hängen K große Bilder, die die Jagd auf die damals wertvollsten Beutetiere zeigen:
  • Das nördliche Großbild zeigt Max Emanuel bei der Falkenjagd auf Reiher.
  • An der Ostseite zeigen die Bilder die Schweinehatz und die höfische Hasenjagd.
  • Das Bild an der Südseite des Saals zeigt die Hirschjagd.
  • Die westliche Wand wird dominiert von den Bilder der Falkenjagd auf Enten und die Fuchshatz.


Wie viele Tierarten zählten zu den edlen Beutetieren der höfischen Jagd? Anzahl = K =        



Final: Im englischen Landschaftspark bei N 48° 14.BH(K-6)  E 011° 34.IE2


Der südliche Parkteil jenseits des südlichen Kanals wird dominiert von geschlossenen Wäldern und freien Wiesen- und Rasenflächen. Er gehört damit zur Kategorie "englischer Landschaftspark". Das weitläufige Areal mit teils verschlungenen Wegen durch größere und kleinere schattige Wälder lädt zum ausgiebigen Schlendern ein.

Natürlich hielt sich auch hier sehr viel Wild im Unterholz verborgen. Auch heute noch hält sich vor allem in diesem Parkbereich vielzähliges Wild auf, das durch einen angestellten Jäger nach Schließung des Parks nach den geltenden gesetzlichen Regelungen bejagd wird. Die Wildpopulation muss dabei auf einem recht niedrigen Level gehalten werden, damit vor allem die Rehe und Hasen die Bepflanzungen im barocken Parkteil nicht abfressen.

Um zum Final zu kommen, haltet euch gleich nach der Brücke am südlichen Pavillon nach links und folgt der Hofgartenmauer um den Wald herum.

Bonus-Stage für den Rückweg: Gefechtsstand Minotaurus I bei N48° 14.789 E11° 33.830


Auf dem Rückweg könnt ihr dann noch an eine "Jagdstation" des 2. Weltkriegs vorübergehen - zumindest an dem Platz, an dem dieser Bunker mal gestanden hat. Der sog. Großraum - Gefechtsstand mit dem Tarnnamen Minotaurus I stand an der bezeichneten Stelle. Er war das Pendant zum Minotaurus II, der in Pfaffenhofen stand. Die Bunkeranlagen wurden 1971 im Hinblick auf die olympischen Spiele in München gesprengt und abgerissen.
Gefechtsstand Minotaurus I
Weitere Informationen zum Gefechtsstand sind hier ( = Quelle des Bildes) zu finden.

Viel Spaß bei der Suche!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Yöfhatra Fpuöare Fgnyy: U vfg tyrvpu ivre; V vfg tyrvpu qerv;
Svany: Ubur Xvrsre pn. qerv Zrgre ibz Jrt ragsreag.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG "Münchner Norden im Bereich der Gemeinden Garching bei München, Ober- und Unterschleißheim" (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für schlbay #1 - historische Jagd in Schleißheim    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. Mai 2016, 19:55 Star Wars112 hat den Geocache gefunden

War eine interessant Reihe an Aufgaben!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 25. Mai 2016, 19:45 Star Wars hat den Geocache gefunden

War eine tolle ausgearbeitete Suche im Schloßbark Oberschleißheim

Hat riesen Spaß gemacht  Lächelnd 

gefunden 09. November 2014 TK76 hat den Geocache gefunden

Heute machte ich mit Frau und Kind einen Ausflug nach Schloß Schleißheim, um diesen Multi zu absolvieren. Wir konnten alle Stationen gut absolvieren (abgesehen vom geschlossenen Stall, aber die Infos sind ja vorhanden) und dabei eine Menge über die Anlage lernen! Auf jeden Fall mehr als wenn man so nur ein bisschen durch den Park schlendert. Besonders toll fand ich, dass der Owner den freien Eintritt in Schloß Lustheim ausgehandelt hat. Ich finde es immer spitze, wenn die Betreiber bei sowas integriert werden und auch mitspielen.

Beim Final hatten wir erst noch ein Pärchen hartnäckiger Muggels an den Hacken, die sich dann aber glücklicherweise als Cacher herausstellten und ich schließlich die Dose gefahrlos aus ihrem Versteck hervorholen konnte.

Vielen Dank!

gefunden Empfohlen 06. September 2014, 13:49 julschn1982 hat den Geocache gefunden

Heute mußte einfach eine kleine Runde her, also auf nach Oberschleißheim.

Einen Tag vorher hatten wir einen Teil der Zahlen bereits gesammelt. Allerdings war dann das Schloß geschlossen, sodass der letzte Teil noch gefehlt hat.

Das holten wir heute nach und waren mal keine Kulturbanausen. Also auch alles angeschaut Lächelnd

Aufgrund der Karteneinstellung gingen wir davon aus, dass Doserl wäre außerhalb… also einen ganz schönen Umweg eingelegt Zwinkernd Bei größerer Auflösung gesehen, dass wir falsch lagen, also umgedreht.

Vor Ort konnte sich dann das Doserl dann nicht lange vor uns verstecken. DFDC! Lachend

Für diesen schönen Multi lassen wir gerne ein Schleiferl da. Auch eine tolle Abmachung, dass einer dann kostenfrei das Museum besuchen kann.

gefunden 06. Juli 2014 frecheschafe hat den Geocache gefunden

Dank dieses Caches lernten wir Ecken im Park kennen, die uns vorher verborgen geblieben waren. Vielen Dank für die schöne Runde!
frecheschafe