Wegpunkt-Suche: 
 
Das Rommelsloch – (k)ein Spaziergang

 Immer am Bach lang

von Die krasse Herde     Deutschland > Sachsen > Döbeln

N 51° 07.043' E 013° 00.493' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:40 h   Strecke: 2.2 km
 Versteckt am: 14. Mai 2011
 Gelistet seit: 12. Mai 2011
 Letzte Änderung: 14. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC5CD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
170 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   

Das Rommelsloch - (k)ein Spaziergang


Immer am Bach lang


Diese Tour durch zwei recht interessante Täler – und das (fast) völlig ohne Weg. Leider sind diese Täler teilweise erstaunlich stark vermüllt, sonst wäre es eine Wanderung durch ein Naturparadies.

Parken sollte man bei N 51° 07. 058’ E 013° 00.243’, direkt gegenüber der Einfahrt zu dem einzelnen Gehöft, um das Durch-das-Feld-gehen-Problem zu vermeiden.

Die einzelnen Koordinaten wurden im Frühling, als die Bäume noch laubfrei waren, mehrfach genommen und gemittelt. Beim Betatest, im Mai, bei fast voller Belaubung gab es recht arge Abweichungen, bis zu 18 Meter! Da wir die Deutschland Topo 2010 – Karte auf unserem GPS-Knecht laufen haben, konnten wir sehen, dass die hier angegebenen Koordinaten recht genau sind. Also nicht gleich den Knallstock ins Getreide werfen.

Wir wollen versuchen, ohne Spoilerbilder auszukommen. Daher noch folgende Hinweise:

Die Stationen befinden sich immer an Bäumen, meistens in Wurzellöchern, die schnell zu entdecken sind. Station 4 befindet sich am Baum unter einem Stein. Alle Stationen außer Station 3 befinden sich höchstens 3 Meter vom Bach entfernt. Station 3 ist ca. 10 Meter vom Bach entfernt.

Wenn sich wirklich DNFs häufen sollten, werden wir doch Spoilerbilder der einzelnen Stationen einstellen, denn schließlich soll die Sache Spaß machen und nicht in Frust ausarten.


Achtung! Bei oder nach stärkeren Regenfällen kann es problematisch sein, dem „Weg“ zum Final zu folgen. Absolut nicht zu empfehlen ist die Tour bei Frost oder Tauwetter, denn dann besteht eine recht große Steinschlaggefahr.

Man sollte ordentliches Schuhwerk tragen, das auch mal Nässe abhalten kann. Gummistiefel sind jedoch ungeeignet.

Die Final-Dose bitte wieder so verstauen, dass sie nicht bei starkem Regen oder Schneeschmelze davongeschwemmt werden kann.

Die krasse Herde

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Unteres Zschopautal (Info), Landschaftsschutzgebiet Freiberger Mulde - Zschopau (Info), Vogelschutzgebiet Täler in Mittelsachsen (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Rommelsloch – (k)ein Spaziergang    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. Oktober 2015, 12:44 wauzischreck hat den Geocache gefunden

& 222 & 10:47 - 12:44

Heid en Däid mit H.E.R.A., der zur Wardungsrunde rief (Mensch, mei Besdor, die schiem mir och schon s ganze Schoohr vor uns her ). chaos2206 un Herr pilzi begleidedn uns eemfalls. an der Schdelle glei ma nen liem Gruß an alle meine heidschn Begleidor un danke für die lusdsche Runde - ich hoff, es glabbd bald ma widdor 

Nachdem ich mich zum Geegs gemachd hadde, machdn mir en kleen Schbaziorgang durch's Rommlsloch, um uns den Weesch ins Nirschndwo zu versüßn. Un och hior schdell ich fesd, daß nich scheedor sich zu diesm Schbaziorgang durchring kann. Gnabbe fufdsch Besuchor in 4 Goohrn is nu nich grad viel  Wobei ich das gor ne verschdehn kann, denn es is wirglich ma was Annorsch un zeischd ma Nadur, wie ich sie so noch nich hadde un hior och nich vermuded hädde - geile Sache un sehr zu empfehln!!! Doch nu ma ins Dedail:

Sdäidsch 1: Der Einschdiesch in die Duur zeischde schon, wie das hior loofn wird - mir glabbde die Kinnlade  Abor das verschbrach lusdsch zu wern  Der Fund war schonma nich schwer, denn im Lisding schdandn schah schon wie un wo mor zu schaun had. Der weidorfiehrnde Weesch zeischde hinab in en scheinbar unberührdes Dal, zerglüffded, schdeinsch, unweeschsam un nich mid sooooviel Wassor, wie'sch erschd gegloobd hadde. Mir mussdn zwar schon ganz scheen schdeischn un graxln, abor war lusdsch 

Sdäidsch 2:[/u] Mir wechsldn uns währnd der ganz Duur immor ma ab mibbm Bixxlfund, abor ich bildede schon hior ehor den hindren Bard des Suchdrubbs, denn ich war viel zu sehr damid beschäffdschd, die außergeweehnliche Nadur zu begnibbsn. Deshalb kam ich zum Dosnfund nur dazu. Hach, gugge  Sogar noch ne Geologieschdunde  Mensch, daß wird schah noch ne rische Bildungsreise  Fedzd! Da hadsch schah scheemand risch Miehe gegeem 

Sdäidsch 3: Oh, es wird flachor Wadd? Schon undn? Dad ging abor schnell  Sinn mir edwa schon zur Hälfde durch?  Nö, hä? Ich dachd, daß wird ein Schbaziorgang? Daß mir so schnell im Nirschndwo sin, hädsch nu ne gedachd  Abor bis hiorhin war es schonma sehr abendeuorlich un unnorhaldsam un och hior wunnorscheen! Schonma danke für den dolln Abschdiesch un die Endfiehrung ins Nirschndwo! Ich gloob, off nem indressandoren Weesch kommd mor nich ins Nirschndwo. Der Dosnfund war och hior widdor en Glax 
Nu orgundn mir erschdma s Nirschndwo un dann lassn mir uns in dor annorn Senge widdor in de Zivilisadschon zurigge bring 

Sdäidsch 4: Nachdem mir im Nirschndwo un im Wald n bissl rumgegraxld warn, sollde es nu widdor an den Offschdiesch in die Zivilisadschon gehn. also fandn mir uns an den zuledzd erlangdn Goordinadn ei. oh Gott, daß hadsch schah völlich verdrängd, daß mor das, was mor nunnor is, och widdor noff muss  Gibbed hior kee Schaddlbus odor so?  Na villei hammor Gliegg un mir komm um den Offschdiesch drumrum - ma sehn, was das Bixxl so flüsdord. erschdema suchn. Herr pilzi verkindede als erschdor "Fund" un mir durfdn uns die nächsdn Goords zu Gemiehde fiehrn. Ornee, doch widdor schdeil bergoff. Nu dämmorde es langsam bei mir, warum die runde nur von den Härdesdn angegang wird. Die meisdn wolln sich eefach den Offschdiesch ne andun  Abor bei so ner scheen Weeschfiehrung wird's schon ne so schlimm wern  Also machdn mir uns off, in dem annorn Dal widdor nach oom zu graxln.

Sdäidsch 5: Na olla, na schnauf, schwidz, drief, keuch. Doch nich so iesie, wie anfangs eigeredd, abor ich versuchde mid Schridd zu haldn. Un die Gungs schdürzdn vornwech un... röschdösch, an der Bixx vorbei  Nur unsor erfahrnor Duurngeid hield sich mid mir hindn, der wussd schah och, wo zu schdobbn is.  Un so bfiff ich die beedn ibireifrichn Golleeschn zurigge zur Bixx un mir nahm leichd wehmiehdsch zur Genndnis, daß die Duur nu bald endn wird  Zum een gudd, da hammor den Offschdiesch, der schah nu wirglich nich ganz unbeschwerlich is, endlich hinnor uns  Zum annor schon schade, denn die einzichardsche Nadur hior läd schon zum längor verweiln un rumdolln ei  Abor noch hammor schah en kleen Weesch vor uns.

Sdäidsch 6: Na, middor Zeid wurdn mir alle edwas langsamor un so bekam ich widdor Anschluss un war och bei dem Fund mid dabei un richdungsführnd  Hm, nu war's amdlich - es gidd dm Ende zu  Ich meen, gabudd genuch simmor izze, da wär en bissl weeschsamores Gelände un villei n bissl flachor gor ne ma soooo schlachd. Also auf, zur ledzdn Edabbe!

Finale: Da mir den Anweisung in S6 Folsche geleisded haddn, schdürzdn mir hior fasd vorbei. Herr pilzi un ich schdürzdn uns nochma in die Diefe un machdn die Riiiiiesnbixx och schnell aus. Oha, is abor sehr scheen gepfleeschd (nagudd, warn die annorn Bixxl schah och alle ), abor die hior sah schah fasd noch neu aus. Un so gudd geordnen alles - da gibbd sich abor ma echd eenor Miehe  Sowas sidd mor gerne, sowas had mor seldn. Un nadierlich dann noch diese indressande un außorgeweehnliche Runde durch ungeahnde Nadur... Das schreid nach dem blaun Verdiensdordn! Un den grischdor och!

Besdn Dank, ihr Liem, für's Leeschn diesor originelln Runde (war wirglich admberaubnd un schbegdagulär) un für die offnsichdlich herrvorraachnde Pfleesche eem diesor. Ich hoffe, der blaue Verdiensdordn ermudichd och annre diese sehr scheen Runde anzugehn. Ich kann echd ne verschdehn, daß hior so viele Golleeschn zuriggscheun. Glor is das hior nüschd für Sissys un weiße Handschuhdräschor, abor daß machd doch unsor Hobby aus, odor? Also ich fand's doll un kann die Runde nur weidor empfehln!!!

gefunden 17. August 2014 Agosto hat den Geocache gefunden

Lognachtrag

gefunden 16. Juli 2013, 13:45 Neuby1986 hat den Geocache gefunden

Lognachtrag. tftc

gefunden 08. Juli 2011 H.E.R.A. hat den Geocache gefunden

gefunden Empfohlen 31. Mai 2011 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Die Beschreibung ließ schon erahnen, daß es ein krasses Highlight wird. Und unten das Zschopau-Ufer war mir noch in guter Erinnerung, da hatte ich vor xx Jahren (ist also verjährt ) mal bei einer Zschopau-Paddeltour wild genächtigt, zusammen mit einer anderen krassen Herde .

Die nicht vorhandenen Wege durch den Schluchtendschungel haben mich mal wieder begeistert, sowas hatte ich schon lange nicht mehr. Übrigens, Frauen können die Wanderung auch völlig unproblematisch in spitzen Stöckelschuhen bewältigen (in solch Gelände lassen sie sich eh vom Mann tragen). Die angedeutete Vermüllung hält sich ja doch in Grenzen, nur paar Traktorenreifen, wahrscheinlich die letzten Reste abgestürzter Traktoren.

Da ich momentan nur mein Auto-Navi habe, ohne Topo-map, kam mir die Suche an einzelnen Verstecken vor wie ne halbe Stunde. Da ich aber nach 2 Stunden schon durch war, habe ich das wahrscheinlich nur so wahrgenommen.
Liebe Grüße und Vielen Großen Dank - die Rommelrunde wird mir in angenehmer Erinnerung bleiben !

Bilder für diesen Logeintrag:
das Rommelsloch, in der Mitte die Zschopaudas Rommelsloch, in der Mitte die Zschopau
da geht´s langda geht´s lang
unten im Tal kam das schwierigste Versteckunten im Tal kam das schwierigste Versteck