Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Die Feldhofhöhle im Hönnetal

von frankimsauerland     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Märkischer Kreis

N 51° 22.687' E 007° 51.205' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 16. Mai 2011
 Gelistet seit: 16. Mai 2011
 Letzte Änderung: 15. Oktober 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC62A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
846 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Die Feldhofhöhle im Hönnetal

von frankimsauerland 05/2011

Die Feldhofhöhle ist mit 95 m die Zweitlängste der 23 bekannten Höhlen im Naturschutzgebiet Hönnetal. Diese Kulturhöhle liegt rund 37m oberhalb der Hönne und zwischen dem Balver Ortsteil Binolen und der Hemeraner Burg Klusenstein. Sie befindet sich im Massenkalk des oberen Mitteldevon.

Vor Jahrmillionen befanden sich da, wo sich heute die Höhle befindet, nur einige Spalten und Risse in den massiven Kalksteinfelsen. Im Laufe von vielen Jahrtausenden erweiterte das Wasser die Risse zu einer geräumigen Höhle. Wie in vielen Höhlen des Hönnetales, fanden sich auch in der Feldhofhöhle die Spuren menschlicher Nutzung, doch weist einiges darauf hin, dass die steinzeitlichen Menschen wohl kaum für längere Zeit in den Höhlen gelebt haben. Sie suchten sie regelmäßig als Rastplätze auf, nutzten sie, um Vorräte zu lagern und entzündeten vor den Eingängen ihre Feuer. Doch für den dauernden Aufenthalt waren die Gänge im Fels, in denen eine konstante Temperatur von acht bis zehn Grad herrscht, nicht unbedingt geeignet. Bedeutende Grabungen nach dem ersten Weltkrieg erbrachten Funde von Tieren und Menschen.


Bei den Grabungen 1925/26 durch Professor Andree fand man 5 Kulturschichten, in denen sich Holzkohlenreste, Knochensplitter, abgerollte Knochenstücke und Knochenreste vom Höhlenbären, Rentier, Wildpferd, Wolf u.a. befanden.

Die Länge des Hauptgangs der Höhle beträgt 97 m, die Länge aller Gänge ca. 130 m. Im Gegensatz zur Reckenhöhle zeigt die Feldhofhöhle nur wenig Tropfstein.

Die Höhle dient unter anderem Fledermäusen und Schmetterlingen als Unterschlupf und steht unter Naturschutz.   Bitte verhaltet Euch entsprechend und beachtet die Infotafeln!

Zum Loggen müsst Ihr folgende Aufgaben lösen:

1) Welche chemische/mineralische Eigenschaft hatte die ehemalige Füllung der Höhle, die seit 1850 abgebaut wurde. (siehe Infotafel)

2) Am Höhleneingang stehend, seht Ihr an der linken Höhlendecke beginnendes Tropfsteinwachstum. Wie bezeichnet man die spezielle Form die hier entsteht? (nicht Stalaktit!)

Optional: Es wäre schön wenn Ihr ein  Foto von Euch oder Eurem GPS vor der Feldhofhöhle machen würdet und es dem LOG beifügt. (Keine LOG-Bedingung!!!)

Schickt mir die Antworten über die Mailfunktion zu und Ihr bekommt, sofern die Antworten richtig sind, so bald wie möglich das Passwort zum LOG. LOG-Einträge ohne vorherige Freigabe werden gelöscht!

Quellen:

Freie Enzyklopädie Wikipedia zu "Feldhofhöhle";  Artikel "Feldhofhöhle war in der Steinzeit eine gute Adresse" Balve, 04.04.2008 Der Westen WAZ Mediengruppe; "TV-Team ließ geräucherte Fledermäuse zurück" WP Balve vom 16.09.2008; "Unterirdische Zauberreiche des Sauerlandes", 1967, Heinrich Streich, S. 68

Bilder: Eigenerstellung - Nutzung zu nichtgewerblichen Zwecken erlaubt

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Hoennetal (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Hönnetal (Info), Naturpark Homert (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Feldhofhöhle im Hönnetal    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 07. September 2015 Max 03 hat den Geocache gefunden

Mit Hilfe des Owners durfte ich auch hier meinen Besuch NACHLOGGEN was ich auf GC schon getan hatte;-)

Vielen Dank dafür...bei diesem Regenwetter war ich sehr froh darüber.

Bis denne anner Lenne

Bilder für diesen Logeintrag:
Perspektivwechsel;-)Perspektivwechsel;-)

gefunden 28. Juni 2015 KölscheBären hat den Geocache gefunden

Auf einer wunderbaren Wanderung haben wir diesen Earthcache lösen können. Vielen Dank an den Owner für die schnelle Logfreigabe sowie den Earth an dieser schönen, informativen Cache. TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
2015-06-28 Die Feldhofhöhle im Hönnetal2015-06-28 Die Feldhofhöhle im Hönnetal

gefunden 18. Oktober 2014 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Während einer Wanderung hier angehalten und diese interessante Höhle besichtigt.
Ein wirklich schöner Earthcache bei dem wir wieder etwas gelernt haben.
Danke fürs Zeigen, die Informationen und die liebe Logfreigabe.
Viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
Feldhofhöhle mit LandschildkroeteFeldhofhöhle mit Landschildkroete

Hinweis 14. April 2013, 16:00 HeikoMK hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo frankimsauerland, diese tolle Höhle haben wir jetzt such endlich mal unter die Lupe genommen. Obwohl ich hier in der Nähe aufgewachsen bin kannte ich diese Höhle noch nicht. Danke fürs herlotzen!

Ich habe diesen Cache am 14. April 2013 um 16:00 Uhr gefunden, und bereits bei GC geloggt, da ich den Cache jetzt auch hier entdeckt habe, möchte ich diesen natürlich auch nachloggen.

Danke für diesen Cache und viele Grüße aus Menden (Sauerland) wünscht
HeikoMK

gefunden 02. April 2013 Pfote02 hat den Geocache gefunden

Auf dem Weg zum Schwiegermuttercache habe ich dieser Höhle zusammen mit gnubbl und Ali.Gator einen Besuch abgestatten. Vielen Dank sagt Pfote02

Bilder für diesen Logeintrag:
Pfote02 an der FeldhofhöhlePfote02 an der Feldhofhöhle