Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Guidos JGA

 Ein Cache für alle Junggesellen

von SteveMcPeace     Deutschland > Sachsen > Sächsische Schweiz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 54.272' E 014° 07.619' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 04. Juni 2011
 Gelistet seit: 18. Juni 2011
 Letzte Änderung: 02. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC9A6

2 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Beobachter
0 Ignorierer
160 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Jaja, was waren das damals noch für Zeiten, als man spontan sein GPS und Fahrrad schnappen konnte, um mal so eben eine ausgedehnte Cache-Tour zu machen. Als man stundenlang zuhause über diesem verzwickten Rätselcache saß, ohne das man an den noch immer in der Küche stehenden Aufwasch erinnert wurde. Als man völlig verdreckt und durchgeschwitzt nachts um 11 von einem Lost-Place nach Hause kam, und keiner sich über die eingesaute Hose und die nun nötige Wäsche beschwerte. Nun, diese Zeiten...SIND VORBEI!!! Zumindest für einen unserer besten Freunde...Er hat geheiratet Weinend  Zwinkernd

Doch nach einer uralten sächsischen Tradition wird der Unglückliche jedoch vor dem Eintritt in den Ehealltag gebührend mit einem Junggesellenabschied (JGA) gefeiert. Und da es einen richtigen Vollblut-Cacher eher nicht in dürftig beleuchtete Nachtklubs zieht (kein Signal und geringe Cachedichte), bietet sich die Sächsische Schweiz als Alternative gerade zu an. Dort kann sich der Deliquient noch mal richtig austoben, bevor er am Abend zum zeremoniellen Opfertisch geführt wird. Okay, eigentlich muss er diesen selbst finden, geleitet von seinem GPS. Denn, was viele nicht wissen, es gibt schon seit Urzeiten einen speziellen Ort in der Sächsischen Schweiz, an dem schon die Neanderthaler der Entfreiung eines Kameraden gedachten. Die Zeremonie selbst zeichnet sich vor allem durch exzessives Trinken verschiedener alkoholischer Getränke aus, wobei dem Ganzen ein Limit aufgrund der persönlichen Transportkapazitäten gesetzt ist. Danach wird dem wahrscheinlich bewustlosen Baldehemann das GPS entzogen (früher die Keule), da er dies ja nun nicht mehr braucht und seine Freunde legen ihn am kommenden Morgen vor die Haustür der Zukünftigen (sein nun ewig unlösbarer Rätselcache).

Okay, soviel zur Hintergrundstory. Nun noch ein paar Fakten. Der Zugang zum Cache gestaltet sich relativ leicht. Die S-Bahn nach Königsstein, Bad Schandau oder Krippen nehmen und von da in Richtung Kleinhennersdorf wandern. Man kann mit dem Auto direkt anreisen und in Kleinhennersdorf parken. Auf dem Malerweg lässt es sich dann schön zum Pfaffenstein wandern, wobei man einen kurzen Abstecher zur Lichterhöhle und damit auch zum Cache machen kann. Wir haben weiter unten die Koordinaten für zwei Zugangswege angegeben, wobei der östlichere der weitaus einfachere ist. In der Lichterhöhle kann auch übernachtet werden, mit folgenden Regeln:

1. Kein Feuer
2. Kein Müll
3. Kein Krach

Der Cache ist ein mittelgroßer Plastikcontainer und enthält das obligatorische Logbuch, Stifte und ein paar Utensilien, die der Junggeselle nun nicht mehr braucht (aber kein GPS). Außerdem gehören noch ein paar Geocoins zur Erstausstattung. Der Cache ist mit einem einfachen Sprung und etwas leichter Kraxelei zu erreichen. Bitte keine waghalsigen Kletterpartien!!! Die Koordinaten der Zugänge zum Cachestandort sind weiter unten beigefügt. Der Ausblick vom Cache ist sehr schön, mit einem tollen Blick auf die Hunskirche am Pfaffenstein. Dann wünschen wir viel Spaß beim Suchen und beim eventuellen JGA eurerseits. Es lohnt sich!!!

 

Zugang Osten - N 50° 54.250, E 014° 07.860 (einfacher)

Zugang Südwesten - N 50 °54.229, E 014° 07.536

 

PS: Die Start GCs können natürlich genutzt werden, aber bitte bei Geocaching loggen. Danke

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Iba Bfgra xbzzraq: Fcehat, Mjäat, Fcehat
Hagre qra Gvfpu trgehaxra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Blick auf die Hunskirche
Blick auf die Hunskirche
Hier ist er
Hier ist er

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Tafelberge und Felsreviere der linkselbischen Sächsischen Schweiz (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Guidos JGA    gefunden 2x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 02. August 2011 SteveMcPeace hat eine Bemerkung geschrieben

Ich war selbst vor Ort und der Cache ist leider verschwunden. Sehr schade. Da ich nun echt demotiviert bin, werde ich Ihn leider archivieren müssen. So macht das keinen Spaß!

nicht gefunden 19. Juli 2011 Winnicach hat den Geocache nicht gefunden

Haben heute rund um den "Tisch" alles abgesucht, aber leider nichts gefunden. Trotzdem vielen Dank für die schöne Wanderung!

gefunden 23. Juni 2011 odiug3 hat den Geocache gefunden

Mein JGA war vor 34 jahren und hieß noch Polterabend. Ich wünsche dem GuidoLachend mindestens auch so viele Jahre!

gefunden Empfohlen 05. Juni 2011 GER-247 hat den Geocache gefunden

Dann will sich der Deliquent mal zu wort melden.

Gleich vorweg. Ich will hier keinen Anspruch auf den FTF erheben, sonderrn vielmehr meinen erfolgreichen Betatest dokumentieren. Und natürlich den Jungs meinen Dank zollen.

Ihr habt mir echt einen schönen Tag beschert und einen wirklich schönen Ort für den Abschied gewählt. Nur die mir beschiedene Garderobe half mir dem Schritt ins Eheleben gelassener ins Auge zu sehen.Zunge raus

Eigentlich stehe ich ja nicht so auf "dedicated caches", aber irgendwie fühlt es sich doch gut an. Dazu noch ein OC-only. Das hat schließlich nicht jeder. Überrascht

Die Dose selbst war nach einigen Wirrungen (wohl die Nachwirkungen der Nacht(Crossi, was hast du mit mir angestellt) doch bald gefunden). Schöne Stelle und mehr als passend zum Anlaß.

Nachdem nun unser Antreiber wieder in heimatlichen Gefilden weilt, ändert sich hoffentlich auch wieder unser Cacheverhalten. Also Steve nur Mut.

 

Als dann, Grüße

GER-247