Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Stadtrundgang

 

von wildcatbabies     Deutschland > Baden-Württemberg > Ortenaukreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 39.479' E 007° 57.165' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 13. September 2008
 Gelistet seit: 19. Juni 2011
 Letzte Änderung: 02. Juli 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCC9C6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Kleiner Stadtrundgang


Dieser Stadtteil von Rheinau bietet einige historisch interessante Ecken, die wir euch in diesem Cache zeigen wollen.
Durch Gräberfunde konnte festgestellt werden, dass bereits 600 nach Chr. auf diesem Gebiet eine Alemannensiedlung bestand.
Die erste urkundliche Erwähnung von Fregistat (Freistett) stammt bereits aus dem Jahre 828.
Im Jahre 1390 bestanden die beiden Teile Obernfreistett (ein ehemaliges Bauerndorf) und Niedernfreistett ( ein ehemaliges Fischerdorf).
Während des Dreißigjährigen Krieges ( 1618-1648) versteckte sich die Freistetter Bevölkerung, die zu diesem Zeitpunkt 300-400 Seelen zählte, bis zum Ende des Krieges auf den Rheininseln.
Im Jahre 1675 rückte Marschall Turenne bis auf Freistett vor, plünderte und zerstörte viele Gebäude, unter anderem auch die Kirche. In den kommenden Jahrzehnten wurde auch Freistett vom Reichskrieg (1688-1697) und den spanischen Erbfolgekriegen (1701-1713) heimgesucht.
Nach diesen Kriegen begonnen die Bürger 1741 mit dem Bau der St. Georgskirche, die nach 4 Jahren Bau fertiggestellt wurde.
Am 17.5.1745 erhielt Neufreistett die Genehmigung zur Stadtgründung und das Recht, einen wöchentlichen Markt abzuhalten.
In den folgenden 50 Jahren bestimmten wiederum verschiedene Kriege (Siebenjähriger Krieg 1757-1764, Französische Revolutionskriege 1793-1801, Dritter Koalitionskrieg 1805) und die Schlacht bei Diersheim, in deren Folge Freistett wiederum geplündert wurde, das Geschehen des Ortes.
Im Jahre 1833 betrug die Einwohnerzahl von Freistett bereits 1598 Seelen, die von Neufreistett 587 Seelen.
Nur 10 Jahre später entstand die „Freistetter Gerade“ durch die Rheinbegradigung von Tulla.
Erst im Jahre 1929 wurde Neufreistett in Freistett eingemeindet.
Während des 2.Weltkrieges wurde wie vielerorts in der Reichspogromnacht ( 9. auf 10.November 1938) auch in Freistett die Synagoge völlig zerstört.
1957 bekam Freistett das Stadtrecht verliehen. Die heutige Stadt Rheinau mit ihren Ortsteilen Freistett, Memprechtshofen, Helmlingen, Rheinbischofsheim, Diersheim, Holzhausen, Hausgereut, Honau und Linx entstand erst knapp 20 Jahre später durch die Gemeindegebietsreform 1975.
Nur ein Jahr später wurde die Staustufe Rheinau-Gambsheim eingeweiht.
Die neue Stadthalle Freistetts wurde 1995 eingeweiht.
Die sehr interessante Fischtreppe am Rheinübergang (2007 eingeweiht) könnt ihr dank des Caches von Rhianna und Climber 70 (GC1C52C)selbst erkunden.
Über die ausführliche Geschichte könnt ihr euch seit 1990 im Heimatmuseum der Stadt Rheinau selbst informieren.

Die angegebenen Daten geben euch die Startdaten dieses kleinen Multis an.


Sucht dort Punkt 19. Um die Daten für die nächste Station zu erhalten, zählt die Buchstaben von Punkt 19.
Anzahl=J
Berechnet nun: 9,1 * (J-1) = o r i
Nun zählt die Buchstaben des Vornamens und des Nachnamens und addiert beide Zahlen. Summe =P
Berechnet nun P/2 = Q
Daraus ergeben sich die nächsten Koordinaten wie folgt:


Stage 1
N 48° 39. (479 + ori)
E 7° 56. (165 + QQQ)


Sucht auf der zugehörigen Tafel die erste Ziffer des Datums. =f
Nun berechnet: f + 1 = g und f – 1 = h und g*3 = t
Die Koordinaten der nächsten Station erhaltet ihr folgendermaßen:


Stage 2
N 48°39. (479 + ori + ffg)
E 7° 56. (165 + QQQ - ght)



Sucht nun dort nach der Hausnummer und dividiert diese durch 4. =n
Berechnet nun zunächst n*9 = m
Multipliziert nun (n*30) - 1 = k
Ihr erhaltet die Daten nun folgendermaßen:


Stage 3
N 48° 39. (479 + ori + ffg + m)
E 7° 56. (165 + QQQ - ght - k)


Sucht auf der Gedenktafel am Boden die Jahreszahl. = ABCD
Nun sucht auf dem großen Denkmal die Jahreszahl. = EFGH
Berechnet nun ABCD-EFGH = X
Nun berechnet E+F+G+H = TW
Die Anzahl der Namen auf dem Denkmal = UV
Nun addiert 1 + X + TW + UV = YZ
Nun addiert noch YZ + (YZ + 1) = KLM


Die nächsten Koordinaten erhaltet ihr folgendermaßen:


Finalortes
N 48° 40.0 YZ
E 7° 56. KLM
Wenn ihr euch nun nicht verrechnet habt, habt ihr die Daten des Finalsortes.Dort angekommen sucht ihr auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Stadtkasse und dort den Cache.
Nun Viel Spaß beim Kennenlernen der Geschichte dieses kleinen Ortes und beim Suchen des Caches.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stadtrundgang    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x