Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Egidius von Wilhelmsthal

 Eine Runde durch den Park von Schloss Wilhelsthal.

von Scheitelmaurer     Deutschland > Hessen > Kassel, Landkreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 23.577' E 009° 24.796' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 20. Juli 2011
 Gelistet seit: 20. Juli 2011
 Letzte Änderung: 17. Februar 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCCD22

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
125 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Personen

Beschreibung   

Egidius von Wilhelmthal

Vor einigen Jahrhunderten lebte im Schloss Wilhelmsthal Baron Egidius mit seinem Gefolge. Eines Tages tauchte sein verschollener Zwillingsbruder Friedrich auf und entführte den Baron. Friedrich sperrte seinen Bruder in ein geheimes Verlies und gab sich für ihn aus. Er nahm den Platz des Barons ein und herrschte noch viele Jahrzehnte. Egidius hingegen hat sein Verlies nie mehr verlassen. Man sagt, seine Seele würde noch heute dort umherwandeln.
Das Schicksal von Egidius war lange Zeit unbekannt. In letzter Zeit berichten aber immer mehr Leute von merkwürdigen Erscheinungen in Ihren Träumen. Alle behaupten, ihnen wäre Egidius im Traum erschienen, damit sein Schicksal nicht in Vergessenheit gerät.
Von solchen Erscheinungen wird angeblich jeder heimgesucht, der den Park von Schloss Wilhelmsthal betritt. Die einzige Möglichkeit, dem zu entgehen, besteht darin, Egidius aus seinem Verlies zu befreien.
Um das zu schaffen, muss sowohl das geheime Verlies als auch der dazugehörige Schlüssel gefunden werden, der irgendwo im Schlosspark versteckt sein soll.

Versuche zunächst, den Schlüssel zum Verlies zu finden. Begib dich hierzu als erstes zum Startpunkt bei den folgenden Koordinaten: N 51° 23.577 E 009° 24.796

Gehe nun durch das Tor, um in den Park zu gelangen. Aber Achtung! Wenn du das Tor zum Schlosspark durchschreitest, gibt es kein zurück mehr, bevor du Egidius befreit hast!

Blicke nun in Richtung des Schlosses. Wie viele gelbe Gebäudeteile sind zu sehen?
Merke dir die entsprechende Zahl und werfe nun einen Blick auf den Lageplan des Parks. Suche darauf die Zahl und begib dich zu dem dazugehörigen Ort im Park.

Wenn du dort angekommen bist, suche nach einer „nassen Treppe“. Hier befindet sich STATION 1.

Hast du die „Nasse Treppe“ gefunden? Gut! Dann kannst du ja beantworten, wie viele Steine hier aus dem Boden ragen. Die Antwort sei A.
Nun kannst du die Koordinaten der nächsten Station ermitteln:

N 51° 23.(A+2)1(2xA+1) E 009° 24.(3xA)84

So gelangst du zu STATION 2.

Zähle hier die Kreise, die sich an der Skulptur in ca. 1,90 m Höhe befinden. Die erste Ziffer sei A, die zweite Ziffer sei B.
Die nächste Station befindet sich dann bei:

N 51° 23.(A-1)(A+B+1)(AxB-2) E 009° 2A.(B-1)(A-2)(B+1)

Hier ist nun STATION 3.

Blicke von hier aus Richtung Wasser. Wie viele „goldige Kleinkinder“ sind von hier aus außerhalb des Wassers zu sehen? Die erste Ziffer sei A, die zweite Ziffer sei B.
Rechne nun sehr sorgfältig. Denn an der nächsten Station musst du den versteckten Schlüssel suchen. Dieser befindet sich bei:

N 51° 23.(Ax5-B)A(B+6) E 009° 25.(Ax2)(A+7-B)(B+2)

Hier befindet sich STATION 4 und gleichzeitig der “Schlüssel”. Suche hier nach einem Gläschen mit Pinnadeln. Wenn du es gefunden hast, nimm eine Pinnadel als symbolischen Schlüssel mit. Damit kannst du am Ende beweisen, dass du den Schlüssel gefunden hast.

Damit wäre der erste Schritt getan. Jetzt muss nur noch das geheime Verlies gefunden werden, um Egidius zu befreien. Suche dazu zunächst den großen Turm, der sich irgendwo im Park befindet und begib dich dorthin. Hier ist dann STATION 5.

Gehe einmal um den Turm herum und zähle seine Ecken. Die erste Ziffer sei wieder A, die zweite B. Damit kannst du STATION 6 ermitteln:

N 51° 23.(AxB+6)AA E 009° 25.(Ax2)(A-B+8)(Ax4)

Finde hier heraus, in welchem Jahr der “Ententeich” entstanden ist. Die Ziffern entsprechen diesmal den Buchstaben A,B,C und D.

Kurz rechnen:

N 51° 23.B(C-2)(B+2) E 009° 25.(D:2)B(C-2)

Und schon ist STATION 7 erreicht.

Hier ist noch einmal Aufmerksamkeit gefragt.

Wie viele Bänke stehen hier? Die Antwort sei A.

Sind diese Bänke: Blau = 1
Gelb = 2
Grün = 3
Rot = 4 Die Antwort entspricht B.


Was für eine Art Zaun ist hier in der Nähe aufgestellt?

Maschendrahtzaun = 1
Holzzaun = 2
Metallzaun = 3 Die Antwort sei C.


Jetzt kannst du die Koordinaten des Zielpunktes ausrechnen:

N 51° 23.(Bx2)CB E 009° 25.(A-2)C(2xB+2)

Hier befindet sich nun das geheime Verlies. Um Baron Egidius zu befreien, suche die Dose mit dem Logbuch und tue als Beweis den Schlüssel (die Pinnadel) hinein.

Jetzt kannst du wieder beruhigt schlafen, ohne von Egidius heimgesucht zu werden!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Egidius von Wilhelmsthal    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Januar 2012 Murphy T. Fox hat den Geocache gefunden

Heute zufällig den Final dieses Caches gefunden, als ich auf einer schönen WhereIgo-Runde durch den Park war. Die Dose war auch leider nicht soo toll versteckt, sie "grinste" mich förmlich in ihrem Versteck an.

Murphy

gefunden 30. Juli 2011 HennersGC hat den Geocache gefunden

mit Familie an einem düsteren Regennieseltag mit 5 Pers. zum ersten Mal mit noch nicht genug Geräteerfahrung (GPSmap 60 CSx) die Schlüssel u. das Verlies trotzdem gefunden. Bei den goldenen Putten wurde über die Anzahl diskutiert, ob die nicht besetzten, wahrscheinlich in Reperatur befindlichen mitzählen - aber manchmal ist Logik halt alles

DFDC die Familie aus Hofgeismar u. Stralsund - HennersGC