Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Filmcache - Das Mörderspiel

 Gelegt von Filmcacher - adoptiert von Golgafinch

von Golgafinch     Deutschland > Brandenburg > Potsdam, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 25.262' E 013° 04.648' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 22. August 2011
 Gelistet seit: 22. August 2011
 Letzte Änderung: 17. Oktober 2015
 Listing: http://opencaching.de/OCCFEE

9 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
1 Ignorierer
605 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Filmcaching - DEFAfilm Schatzsuche

Idee: Filmcacher by Lindenpark/ Potsdam
Adoptiert von: Golgafinch
Alle Filmcaches findet ihr hier



Info:
Diese Route kann auch mit Fahrrad angegangen werden, achtet aber auf die Parkordnungen, welche das Radeln oftmals verbieten in den Anlagen. Wer sein Rad liebt, der schiebt :o), aber leider ist auch das nicht überall erlaubt :-(

Bevor es richtig los geht solltet ihr die Antworten auf die Aufgaben 1 bis 3 gefunden haben.

Start: Neuer Garten am Punkt N52° 25.262 E13° 04.648

Eine bunte Truppe Urlauber hat an dieser Stelle angelegt um hier kurz zu verweilen. Jedoch verhindert ein Motorschaden des Bootes die Rückkehr. Die Hilfe wird vermutlich erst am nächsten Tag eintreffen und bevor dem Hobbyfotografen Maiendorff langweilig wird, macht er sich auf den Weg, um die unbekannte Stadt zu erkunden und gute Schnappschüsse zu machen.

Aufgabe 1:
Noch bevor ihr loszieht müsst ihr eine Antwort finden, blickt dazu gen Westen. Der erste Grundstein dieses im nördlichsten Zipfel des Neuen Gartens gelegenen Gebäudes wurde ____ von Andreas Ludwig Krüger gelegt.

Tip: Wer sich nicht sicher ist, am Startpunkt gibt es eine Tafel. Die erste Jahreszahl im erläuternden Text abzüglich ihrer Einerstelle ist das gesuchte Jahr

„Hans-Peter, warte mal, ich komme mit. Dr. Enderlein will unbedingt das Mörderspiel spielen, das ist nichts für mich.“ „In Ordnung Magda, aber ich weiß noch nicht genau wo es hingehen soll und du musst mir dann als Fotomodell zur Verfügung stehen.“ „ Na das werden wir noch sehen. Lass uns doch in die Richtung gehen.“

Route:
Begebt euch in Richtung Süd-Ost und lauft ca. 125 Meter. Bei der zweiten Bank solltet ihr nun eine tolle Aussicht auf das Casino im Park Schloss Glienicke haben.

Aufgabe 2:
Welcher bekannte Architekt und Künstler baute von 1824-1825 den Vorgängerbau in das Casino um? Die Buchstaben seines kompletten Namens wandelt ihr entsprechend ihrer Stellung im Alphabet in Zahlen um und bildet daraus die Summe.

„Außerdem bin ich auch froh, einen Augenblick Ruhe zu haben, ich meine Evelyn ist ja eine liebe Frau aber so hysterisch, die macht mich manchmal richtig nervös! Wenn die Männer wieder mal einen Revierkampf ausführen, dann wird sie gleich hektisch und bekommt Panik.“ „Evelyn ist schon eine besondere Frau.“ „Besonders anstrengend meinst du.“ „Nun, wie dem auch sei. Jedoch sind die Streitereien der Männer auch nicht gut für die Urlaubsstimmung.“ „Das stimmt Hans-Peter. Wie gut, dass du dich da raus hältst.“

Route:
Weiter geht’s gen Süden auf dem Pfad. Unterwegs seht ihr immer wieder den Fernmeldeturm zu eurer Linken.

Aufgabe 3:
Der Fernmeldeturm auf dem Schäferberg kitzelt die Wolken in ___ Metern Normalhöhennull.

„Worum geht’s denn eigentlich bei den Streitereien?“ „So ganz weiß ich das auch nicht Magda, es würde mich nicht wundern, wenn Susanne dabei ein Rolle spielt.“ „Susanne, die Freundin vom Hans?“ „Sie ist nicht die Freundin vom Hans, zwar sind die zusammen hergekommen, und er versucht sich bei ihr einzuschmeicheln und ihr Herz zu erobern, jedoch ist die Susanne eine selbstständige Frau.“ „Und was für eine, die hat nicht nur dem Hans den Kopf verdreht. Wenn ich die Blicke der anderen Männer sehe, da könnte man meinen die haben vergessen dass sie schon verheiratet sind!“ „Du meinst Dr. Enderlein und Dieter?“ „Ja, der Wassil ist aber auch nicht ohne, der buhlt ja sehr offensichtlich.“ „Oh schau wie schön diese Brücke ist, stell dich doch mal dahin, genau. Lächeln!“

Route:
Verfolgt den Weg, an der nächsten Kreuzung geht’s gen Osten, dann über die Brücke und auf dem linken Pfad weiter.

Aufgabe 4:
Jetzt sammelt ihr auf dem Weg wieder ein paar Zahlen für die nächste Koordinatenberechnung.

a) Wieviele Fahrradständer gibt’s vor dem Parkeingang?

b) Ermittelt die Anzahl Reifen auf dem Spielplatz.

c) Zählt die Drachen im ‚roten Tor‘.

„Oha, was für ein Schrei, war das Evelyn?“ „Die spielen doch das Mörderspiel, die kann sich gut einleben die Evelyn.“ „Du hast bestimmt Recht Magda. Vielleicht können wir von da hinten die Anlegestelle sehen, das gibt sicher ein schönes Bild.“

Aufgabe 5:

Koordinatenberechnung, die zu nutzenden Zahlen sind mittels ihrer Aufgabennummer in kursiv und ggf. mit ihren Buchstaben gekennzeichnet.

N52° 24.ABC

Für ABC: Aufgabe 1Aufgabe 2Aufgabe 4a * Aufgabe 4b * Aufagbe 4c +37

E13° 05.DEF

Für DEF: Aufgabe 3 + Aufgabe 4c

Route:
Mit der neuen Koordinate geht’s auf zum nächsten Punkt. Haltet jedoch die Augen auf, neue Aufgaben folgen alsbald.

„Hans-Peter, du solltest deinem Freund einen Hinweis geben, wenn wir zurück sind, sonst wird ihm die Susanne noch vor der Nase weggeschnappt, und dann gäbe es schlechte Laune, noch dazu Ehekrach zwischen den Enderleins und Gotthardts, hahaha… ich mag mir das Drama gar nicht ausmalen, Urlaubsstimmung wird dann wohl nicht mehr sein…“ „Ich werde schauen, wie ich ihm das verklickern kann.“

Aufgabe 6:

Schaut euch ein wenig um!

a) Welcher Buchstabe steht auf dem kleinen weißen Schild nahe dem Ufer? Ermittelt seinen Buchstabenwert.

b) In der Nähe befindet sich ein Gullideckel. Welche Zahl steht rechts vom Symbol?

c) Seht ihr den großen Stein an den beiden Bäumen? Er gibt euch die Antwort auf die Frage: Wann wurden die Kirschbäume gepflanzt? Bildet die Quersumme.

„Schön ist’s hier nicht wahr?“ „Sicher, ich kenne diese Stadt nicht, aber sie gefällt mir. So hat der Motorschaden noch was positives.“ „Stimmt. Komm, ich möchte hoch und von dort ein Bild machen!“

Koordinatenberechnung:

N 52° 24.GHI

Für GHI: ABC (aus Aufgabe 5) + Aufgabe 6a – (2*Aufgabe 6c) + 11

E13° 05.JKL

Für JKL: (DEF *2 (aus Aufgabe 5)) + Aufgabe 6b + 14

„Die Hauptstraße müssen wir ja jetzt nicht weiter folgen, lass uns mal schauen was sich hier in dieser Ecke befindet.“ „Ja, das sieht interessant aus, vielleicht finden wir ja ein nettes Café oder einen Konsum…“ „Dann bringen wir den verliebten Herren eine rosarote Brille mit, vielleicht hilft das ja…“ „Oder eine Taucherbrille, dann können die sich gleich im Wasser abkühlen!“

Route:
Verfolgt euren Weg, seid bitte vorsichtig, wenn ihr Straßen überquert! Die goldenen Tiere im Rücken geht es weiter nach Süden. Lasst die blauen Schilder (deren Angaben lügen) hinter euch und sucht weiter vorne die Antworten für Aufgabe 7.

Aufgabe 7:

a) Die evangelische Kirchgemeinde Klein-Glienicke hat es nicht weit zur Kapelle, aber wie weit denn?

b) Welche Nummer steht auf dem Holzpfosten direkt neben der Fundstelle von Antwort 7a?

c) Und wenn wir schon dabei sind, welche Ziffern findet ihr auf dem grünen Pfosten in Silber?

„Du Hans-Peter. Bevor wir losfuhren habe ich am Rande einen Streit zwischen Dr. Enderlein und Wolfgang mitbekommen, die wurden richtig laut und aggressiv. Als die mich sahen gingen sie auseinander, zum Glück, ich dachte schon die schlagen sich gleich die Köpfe ein“ „Der Doktor wurde laut und aggressiv? Kann ich mir nur schwer vorstellen.“ „Doch doch. Geglüht hat er vor Wut.“ „Dieter und Egon haben sich auch schon in die Haare gekriegt, ich bin dazwischen und dann war’s auch ganz schnell vorbei. Nur Evelyn hat einen Elefanten daraus gemacht.“ „Mensch, mit was für einer Truppe sind wir eigentlich in den Urlaub gefahren Hans-Peter?“

Route:
Verfolgt euren Weg weiter nach Süden, es geht nicht zur Kapelle, sondern immer weiter südlich. Mit einem kurzen Blick auf das Dampfmaschinenhaus am anderen Ufer geht’s nach Süd-Ost an der Blumenwiese vorbei auf den Bürgersteig.

Aufgabe 8:

a) Welche Instrumente seht ihr beim Muthesius im Vorgarten? Notiert den anmutigeren Begriff mit V. (Mehrzahl)npug Ohpufgnora

b) Etwas weiter sticht ein orangener Pfosten ins Auge. Findet heraus wie lang der Tunnel war, durch den zwei Familien 1973 nach West-Berlin fliehen konnten.

„Ich hoffe du kannst dich noch orientieren, Hans-Peter?“ „Na, soweit kein Problem, ich glaube hier sollten wir aber abbiegen und dann rüber.“ „Hast du eigentlich mitbekommen, dass die Damen sich besondere Mühe geben, gut auszusehen? Die haben glaube ich schon mitbekommen, dass ihren Männern Susanne gefällt…“ „Ja, das erfreut auch mein Auge, schöne Damen an Bord, die ich alle fotografieren darf.“ „Das freut dich stimmt’s? Ich frage mich aber, wann diese Spannung den Siedepunkt erreicht, wer diese Bombe zum Platzen bringt… Ich tippe auf Evelyn.“ „Lass mich erst einmal mit Hans reden, der soll mit Susanne reden. Wenn die ein Paar werden sollten, dürfte sich die Situation klären.“

Route:
An der Ampel geht’s wieder Richtung Süden und über die Brücke rüber. Aber halt! Bevor ihr rüber lauft sucht noch die Antwort auf die nächste Frage.

Aufgabe9:

Welches Liebespaar mit ähnlichen Namen traf sich hier in der ‚roten tropfenden Höhle‘?

„Wenn unser Aufenthalt noch länger dauert, kannst du den Hans mit der Susanne ja hierher schicken, schau mal.“ „Eine kleine Liebeshöhle, sehr romantisch Magda.“

Route:
Auf der anderen Uferseite geht’s gleich den Berg hoch, nimmt den Kiesweg geradezu. Auf eurer linken Seite wird das Pförtnerhaus restauriert. Ihr findet dort eure letzte Zahl zum Errechnen der Finalkoordinate.

Aufgabe 10:

Wie lange diente das Schloss Babelsberg Kaiser Wilhelm I und seiner Gemahlin Augusta als Sommerresidenz? Naja, zumindest so ungefähr ;-)

„Der Wolfgang ist schon so ein Vogel, der hat was Merkwürdiges an sich.“ „Ich traue dem auch nicht, aber was für ein Problem er mit dem Doktor haben könnte?“ „Vielleicht steht der ja auch auf Susanne? Hahaha.“ „Meinst du? Dieser Strolch, der hat doch nur Unsinn im Kopf und keine Frauen…“

Aufgabe 11:
Verschiedene Wege führen nach Rom, berechnet die Finalkoordinate und genießt den Weg dorthin!

Vorbereitung:

Multipliziert die beiden Ziffern aus Aufgabe 7c.

Wandelt die Buchstaben aus Aufgabe 8a in ihre Zahlen der Stellen aus dem Alphabet um und errechnet die Summe der Zahlen.

Bilde von dem weiblichen Namen aus Aufgabe 9 ohne seinen Anfangsbuchstaben ebenfalls die Summe wie bei 8a. Und rechnet die Hälfte noch dazu.

N 52° 24.MNO

Für MNO: Aufgabe 10 + Aufgabe 7b + Aufgabe 7c+ Aufgabe 8a + Aufgabe 8b

E13° 05.PQR

Für PQR: JKL7a + 8b

Tipp:
Zum Suchen des Schatzes stellt euch ein Geodreieck auf dem Boden vor: im Rücken das Hohe, vor der Nase das Weite. Das Weite ist 90°, euer rechter Arm seitlich ausgestreckt 0°. Auf ca. (Antwort 9) Grad müsst ihr suchen.

„Habe ich dir zu viel versprochen? Schau mal wie toll, ich mache gleich ein paar Bilder.“ „Ich setzte mich erst einmal hierhin…“ „Hmm, das Boot sehe ich nicht, das liegt wohl eher irgendwo dort.“ „Hans-Peter, mach doch bitte ein Bild von mir, dann glauben die anderen auch, dass wir hier oben waren.“ „Lächeln, ja sehr schön.“

„Wollen wir zurück? Ich bekomme Hunger und nicht ,dass die anderen sich die Köpfe einschlagen, ohne uns als Schlichter an Bord.“ „Die Köpfe einschlagen… wer weiß, vielleicht wurde Dr. Schwarz ja mit einem Seil von Colonel Mustard auf Deck umgebracht? Hahaha“ „Hahaha…“

Hinweis: Verhalte dich bitte unauffällig, wenn du den Schatz suchst. Hol den Filmschatz am besten – insofern dies möglich ist – in einer unbeobachteten Minute aus dem Versteck. So macht das Suchen auch für andere noch Spaß!

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, findet ihr den Schatz! Wir gratulieren zu eurer Filmschatzspürnase!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Filmcache - Das Mörderspiel    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

archiviert 17. Oktober 2015 Golgafinch hat den Geocache archiviert

Hier hat Nike keinen Sieg geholt. Ganz im Gegenteil, den Cache hat man ihr quasi unterm Hintern weggeklaut. U.U. denk ich darüber nach hier einen Virtuell draus zu machen, da es unterwegs doch zahlreiches Dehenswertes gibt. Aber mit Dose ist hier komplett Feierabend.

gefunden 30. Mai 2014, 18:01 shirley11 hat den Geocache gefunden

Hihi meiner  :) TFTC

gefunden Empfohlen 03. März 2012 Schrottie hat den Geocache gefunden

Viel zu lange hatten wir die Filmcaches immer wieder auf die lange Bank geschoben und erst im Januar 2012 kamen wir dazu, endlich mal einen davon zu machen. Ich hatte zwar seinerzeit die gesamte Aktion ein wenig begleitet, kam aber dann nie dazu das Projekt live zu erleben, bis Januar eben. Und da durfte ich feststellen, das hier trotz wenig "Ahnung" seitens der Filmcacher echt tolle Dosen gelegt wurden. Tja, und nun will ich sie auch alle finden, hier beim "Mörderspiel" ging es heute mit dieser Mission weiter...

Da schon aus dem Listing ganz gut hervorgeht wohin es uns verschlagen wird, haben wir das Cachemobil schon an der Glienicker Brücke stehen lassen damit der Rückweg nach dem Finale nicht so lang wird. Aber vorher galt es ja noch so manche Aufgabe zu bewältigen. Und bis zur ersten Koordinatenberechnung ging das auch ganz gut, danach folgte dann erstmal eine kleine Extrarunde, bis wir "das System" verstanden hatten. Eine Aufgabe weiter rannten wir dann auch noch am Objekt unserer Begierde bzw. Information vorbei, was uns dann noch einmal ein paar Extrameter bescherte. Verlegen

Danach ging es dann wieder ganz flüssig weiter und wir hatten irgendwann Koordinaten, die uns auch durchaus plausibel erschienen. Ein grober Blick auf die Karte ließ mich ahnen wohin es gehen wird und wir machten und dorthin auf den Weg. Vor Ort lagen wir dann aber nicht so ganz an der erwarteten Stelle. Hmm, Rechenfehler? Wir suchten trotzdem kurz, fanden jedoch nichts. Also marschierten wir ein Stück weiter, weiter an den Ort, den ich bereits als Finalort angenommen hatte. Der passte obendrein prima zum Listing. Nur wurden wr auch dort nicht fündig.

Nun musste telefonische Hilfe her und da ich ahnte mit wem sich "der beste aller in Frage kommenden Telefonjoker" aller Voraussicht nach herumtreibt, rief ich kurz durch. Nunja, was dann folgte war schon fast ein wenig peinlich, denn nicht nur das wir den richtigen Ort gefunden hatten, wir hatten auch die Anleitung richtig umgesetzt. Also fast. Denn eine klitzekleine Unachtsamkeit sorgte dafür, das wir den durchaus großzügig bemessenen Suchradius immer wieder knappe 2 Meter neben der Dose enden ließen. Überrascht

Aber das war noch nicht des Abenteuers Ende, denn nun wusste ich zwar wo die Dose liegt und hatte sie auch schon gesehen, jedoch tauchten immer mehr Muggel auf. Erst zwei, dann noch zwei, dann eine Famuilie mit vier Kindern, dann noch eine Familie mit ebenfalls vier Kindern. Es riß nicht ab. Und so verbrachten wir dann noch ungefähr 35 Minuten warten vor Ort, bis endlich die Luft rein und somit die Gelegenheit zum loggen war. Geschafft! Lachend

Übrigens: Im Logbuch war ein Muggeleintrag zu finden. Foto anbei...

Out: Filmcachekarte
In: Spielkarte

Bilder für diesen Logeintrag:
Muggeleintrag im LogbuchMuggeleintrag im Logbuch

Hinweis 25. Oktober 2011 Golgafinch hat eine Bemerkung geschrieben

Wenn sich in letzter Minute nicht doch noch Fehler eingeschlichen haben, sollte es kein großes Problem darstellen den Cache zu finden.

Viel Glück wünscht

Golgafinch

gefunden Empfohlen 23. Oktober 2011 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Als Beta-Detektivin wurde ich heute vom Adoptivvater Golgafinch eingeladen, drei von ihm übernommenen und leicht überarbeiteten Klassiker zu erleben.

Auch hier vollzog sich das Wunder, vom Hier und Jetzt in die Parallelwelt hinter der Leinwand eines Mörderspiels gezogen zu werden. Aber erst hieß es, sich zu Hause darauf vorzubereiten. Die erste Aufgabe war nicht ganz eindeutig, aber zum Glück konnte man an Ort und Stelle die gefundenen Zahlen überprüfen und die Richtige aussuchen.

Und auch hier machte es einen Riesenspaß, der Geschichte zu verfolgen bei der Abarbeitung der Stationen. Bei Aufgabe 8 gab es eine kleine Diskussion über die Instrumente, da ich deren Standort anders aufgefasst habe als wohl gemeint, aber das ändert nicht viel an der Ausführung. Alles steht da. Und wer lesen kann... ;-)

Bei Aufgabe 9 wurde es langsam dämmrig, so daß die Taschenlampe zum Einsatz kam. Dann auf zur letzten Station und gerechnet -- wobei auch hier man besonders aufpassen muß, nämlich das mit dem Lesen, und der Vorbereitung... äähh... Irgendwann standen plausible Zahlen auf dem Blatt, und auf ging's zum finalen Erlebnisraum.

Als wir die Bühne betraten, versank die blutrote, schicksalsschwere Sonne unschuldig hinter der Kulisse von Potsdam, und der Scout, Paul und Paula, und Hans-Peter und Magda verschwanden mit ihr. Ein sehr schöner, langer, Wandertag mit vielen Erlebnissen ging so zu Ende. Aber zuerst war die finale Aufgabe zu lösen und den Cache zu bergen. Nur wenige Muggles waren da, und das nur kurzzeitig, so daß ich, nachdem ich die Aufgabe begriffen habe, die Dose bald geborgen habe.

Auch dieser Filmcache hat mir sehr gut gefallen, denn er führt in eine schöne Gegend. Die Aufgaben konnte ich meist leicht lösen, und die Geschichte machte die -- lange -- Wanderung spannend und kurzweilig.

Vielen Dank an die Filmcacher für die tolle Runde und an Golgafinch für die Rettung vor dem Archiv.

Grüße von Muskratmarie

[18:00h]