Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Slawen in der Feisneck

von derzecher     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Müritz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 29.700' E 012° 42.400' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:20 h   Strecke: 0.8 km
 Versteckt am: 12. August 2011
 Gelistet seit: 25. August 2011
 Letzte Änderung: 21. April 2017
 Listing: http://opencaching.de/OCD052
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
2 nicht gefunden
5 Bemerkungen
1 Wartungslog
2 Beobachter
0 Ignorierer
983 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

slawische Burgwallanlage GCVote GC2ZYZR

Slawen in der Feisneck



So oder so ähnlich könnte es seinerzeit auf der Burgwallinsel inmitten der Feisneck ausgesehen haben.

Die Insel wurde wahrscheinlich ab dem 8. oder 9. Jhd von den Slawen besiedelt. Falls damals hölzerne Brücken zur Insel geführt haben, müssten diese mehr als 100 m lang gewesen sein. Heute gelangt man jedoch nur durchs Wasser dorthin.

Im südlichen Teil ist eine künstliche große Erdaufschüttung erkennbar. Wie Keramikfunde vor Ort bezeugen, wird hier eine kleinere slawische Wehranlage gestanden haben. Eindeutige Wälle sind heute nicht mehr zu erkennen. Die Burg nahm nur einen geringen Teil der Insel ein. Möglicherweise befand sich auch noch eine kleine Siedlung auf der Insel. Seit geraumer Zeit finden bei der Burg kleinere Untersuchungen und Ausgrabungen statt.

Für mehr Informationen zu den Slawen, die sich in dieser Gegend ansiedelten, lohnen sich sicherlich auch Besuche im Slawendorf Neustrelitz oder auf der Burgwallinsel Teterow .


Die Feisneck ist im Mittel 7,5 m tief und hat eine maximale Tiefe von 14m. Sie fließt im Westen zur Müritz ab.
Das Ostufer der Feisneck ist ein Pflegebereich des Müritz-Nationalparks, wo mittels gezielter Landschaftspflege eine struktur- und artenreiche offene Kulturlandschaft entwickelt und erhalten werden soll. In den Mager- und Halbtrockenrasenflächen kommen vom Aussterben bedrohte Pflanzenarten vor. Seit 2005 dienen hier rauwollige pommersche Landschafe als Landschaftspfleger.




Damit Ihr Euch auch nach einiger Zeit noch an diese kleine Geschichtsstunde erinnert, gebe ich eine Hausaufgabe, die mit einer Dose belohnt wird.
Dafür die Insel als Versteck zu wählen, wäre für Euch natürlich zu simpel.icon_smile_wink.gif Außerdem darf man die Insel laut Nationalparkregeln ohnehin nicht betreten.
Aber wo ist sie denn dann zu finden?

Hinweis


Wird Dich Dein Spürsinn an die richtige Stelle lenken? --> Antwort



Der Geocache befindet sich in dem Naturschutzgebiet "Müritz-Nationalpark". Die offiziellen Wege müssen zu keiner Zeit verlassen werden! Bitte haltet Euch daran.

Burgwallinsel Feisneck



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

whatr Jrvuanpugfcnccry ;)

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Nationalpark Müritz - Teil Müritz (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Seen, Moore und Wälder des Müritz-Gebietes (Info), Vogelschutzgebiet Müritz-Nationalpark (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Slawen in der Feisneck    gefunden 5x nicht gefunden 2x Hinweis 5x Wartung 1x

archiviert 02. April 2017 derzecher hat den Geocache archiviert

Wir danken Euch für die zahlreichen Logs über die vergangenen Jahre und machen an dieser Stelle Platz für neue Caches von anderen Ownern. Dieser Geocache wird von uns archiviert!

Weiterhin viel Spass und Erfolg beim Cachen wünscht das
Team derzecher

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 23. August 2016 Max 03 hat den Geocache gefunden

Nach dem recht flotten lösen der Hausaufgaben ging es in Folge des Studiums der Vorlogger mit einem Metalldetektor auf die Pirsch.

Diesmal war er wieder sehr hilfreich, da die Regenfälle hier ganze (Tarn-) Arbeit geleistet hatten.

So klappte es auch mit dem Dösken;-)

Vielen Dank für diesen anspruchsvollen und nervenstrapazierdenden Aussichtscache, nur schade, das sich die Sitzgelegenheiten in Wohlgefallen aufgelöst haben.

gefunden 23. September 2014, 16:51 Buri1508 hat den Geocache gefunden

Das Rätsel hatte ich im Vorwege gelöst und mich über die hohe D-Wertung gewundert.
Jetzt ist mir Klar, nicht das Rätsel ist schwierig, sondern das finden des Finals. Man sollte doch einige Logs im Vorwege lesen...
Heute sind Eri1508 und ich auch fast verzweifelt. Kurz vor dem aufgeben konnte Eri dann doch noch den dem Hint entsprechenden Baum sichten.
Danke fürs herführen.

gefunden 09. August 2014, 12:01 SeekingMarty hat den Geocache gefunden

Schöner Cache!
Der Hinweis hat geholfen.
TFTC!

Bilder für diesen Logeintrag:
Daumen_HochDaumen_Hoch

Hinweis 05. Februar 2014 Müritz-Nationalpark hat eine Bemerkung geschrieben

Auf die Schatzsuche in der Dunkelheit sollte verzichtet werden. Viele Tiere brauchen bei Dunkelheit ihren Schlaf, andere wollen ungestört auf Nahrungssuche gehen. Sie sind dann besonders empfindlich und fühlen sich durch kleinste Geräusche und das Licht der Taschenlampen gestört.

Der cachende Ranger dankt für Euer Verständnis.