Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Die Steinerne Rinne auf dem Buchenberg

von Alfredinchen&Timotheus     Deutschland > Bayern > Nürnberger Land

N 49° 27.393' E 011° 23.301' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 13. Juni 2011
 Gelistet seit: 26. August 2011
 Letzte Änderung: 26. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCD097
Auch gelistet auf: geocaching.com 

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
416 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Earthcache führt Euch zur Steinernen Rinne auf dem Buchenberg im Engelthaler Forst.
Ihr erreicht den Earthcache auf den Wanderwegen, die durch den Forst führen, die Steinerne Rinne wird sogar ausgeschildert, daher rennt bitte nicht querfeldein durch den Wald, sondern nutzt die Wege.

aba0ce3f-1fee-4552-a267-05949036df0b.jpg

Allgemeines

Eine Steinerne Rinne ist ein Rinnsal, das im Karst in einem durch Kalktuffablagerung (Quellkalk-Ablagerung) entstandenen Hochbett aus Kalkstein fließt.

Steinerne Rinnen sind seltene Geotope, die in Deutschland bevorzugt an den Karsträndern der Fränkischen Alb (geologische Jurazeit) und am nördlichen Alpenrand auftreten.
Unter dem Begriff "Karst" versteht man in der Geologie Geländeformen aus Karbonatgesteinen (=kalkhaltige Gesteinsverbindungen), die vorwiegend durch Lösungs- und Kohlensäureverwitterung sowie Ausfällung von Kalksteinen organischen Ursprungs und ähnlichen Sedimenten entstanden sind. Ein wichtiges Merkmal von Karstgebieten ist der überwiegend unterirdische Wasserhaushalt. Die Karstlandschaft der Fränkischen Alb ist im globalen Vergleich nur ein kleines Karstgebiet. Dort, wo die porösen Schichten des Karsts auf die kompakteren Schichten des Gesteins der Braunen Jura-Schicht trifft, welches eher kompakte Tongesteine sind, treten dann die stark karbonathaltigen Schichtquellen auf, welche zur Bildung der Rinnen führen können. Ein solches Aufeinandertreffen dieser beiden Gesteinsschichten ist damit die essentielle Voraussetzung für die Entstehung der Steinernen Rinnen. (s.u. "Entstehung")

Eine Untersuchung der Universität Erlangen hat für Bayern zwölf Steinerne Rinnen registriert, wobei die Rinne auf dem Buchenberg die nördlichste ist. (s. Karte zur Verbreitung Steinerner Rinnen)

Entstehung

Die Steinernen Rinnen entstehen durch die Abscheidung von Kalk aus gemächlich fließenden Rinnsalen. Dazu muss karbonatreiches (kalkreiches) Wasser an einer Schichtquelle austreten und an einem relativ sanften Hang abfließen können. Dort gibt das Quellwasser durch Druckentlastung, Wassererwärmung sowie wegen Kohlendioxidentzugs durch Pflanzen einen Teil des in ihm gelösten Kohlendioxids ab. Der im Wasser vorhandene Kalk ist als Kalziumhydrogenkarbonat gelöst, das durch den Entzug des Kohlendioxids wieder als unlöslicher Kalk ausfällt.

b22e35e8-292d-4931-93af-01395299e933.jpg

Der ausfallende Kalk setzt sich nun vor allem am Rand des Rinnsals ab und bildet den emporwachsenden Kalktuff (Quellkalk). Im kälteren Wasser in der Mitte verläuft dieser Prozess langsamer, so dass die Rinne erhalten bleibt. Da die Kalkausfällung noch anhält, können steinerne Rinnen unter günstigen Bedingungen um ein bis zwei Zentimeter jährlich wachsen.
(Quelle: Wikipedia)

Aufgaben

Um diesen Earthcache loggen zu dürfen, beantwortet bitte folgende Fragen (die Antworten findet Ihr auf der Infotafel vor Ort) und schickt die Antworten per Nachricht an uns. Wir senden Euch dann eine Logerlaubnis.

1. Welche Pflanzen wirken bei der Entstehung der Rinne mit?

2. Was für Formationen bildet der Kalk?

3. Wer hat die Tafel mit den Informationen aufgehängt?

4. Wir würden uns freuen, wenn Ihr jeweils ein Foto von der Steinernen Rinne (mit Euch und/ oder mit Eurem GPS) dem Log beifügen würdet. Diese Aufgabe ist optional!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Steinerne Rinne auf dem Buchenberg    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. September 2015, 14:00 die_Sollacher hat den Geocache gefunden

Liebe Cachepaten, wir haben die Steinerne Rinne am Buchenbeg besucht und erfreuten uns an der Natur und der schönen Umgebung! Danke!

gefunden Empfohlen 07. Februar 2014, 13:45 wuffy hat den Geocache gefunden

Schöner Spaziergang hier hoch. Zuerst haben wir uns am Multi versucht, aber eine Station nicht gefunden. Als wir dann hier standen und die Antworten auf die Fragen notierten (sie gingen als Mail an den Owner), fanden wir auch das andere Final. Vielen Dank fürs Herführen und Zeigen. So eine Rinne ist immer wieder einen Besuch wert und die ehemalige Allee beim Parkplatz auch!

 

Meine Empfehlung und TFTC!

gefunden 29. Dezember 2013 Julius-K9 hat den Geocache gefunden

Heute stand bei uns die Steinerne Rinne auf dem Programm. Es ist schon beeindruckend was die Natur so alles zu Stande bringt. Danke für's Herführen und Zeigen!

TFTC

gefunden Empfohlen 01. November 2013, 14:40 aendgraend hat den Geocache gefunden

Es wundert mich, dass nur so wenige Cacher bisher hergekommen sind. Die Rinne ist echt schön, der - zugegebenermassen - recht anstrengende Anmarsch rentiert sich auf jeden Fall.

Die Rinne ist zwar nicht so groß und lang, wie die "baugleiche" bei Erasbach, aber sie ist besser gesichert gegen drauftrampeln!
In Erasbach spielen viele Kinder mit Stecken in der Rinne (zumindest bei unserem Besuch waren 2 am Werk, ZUSAMMEN mit den Eltern , aber das ist eine andere Geschichte), das sollte hier nicht so einfach passieren.

Und sehenswet ist die Rinne allemal

Gefällt mir.

Der Weg hier hoch ist ganz schön kraftaufwändig, aber gut ausgeschildert. Das hat mir gefallen, DANKE für's herlocken. Wieder mal ein Plätzchen, dass ich sonst wohl nie gesehen hätte.

gefunden 30. Juni 2013 GeoLog81 hat den Geocache gefunden

Gefunden am Samstag am Spaziergang vom Altdorf zum Moritzberg. Sehr interessantes Platz.