Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Normaler Geocache
Rheinblick

 Schutzhütte im Morgenbachtal

von crosslite     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Mainz-Bingen

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 49° 59.043' E 007° 51.481' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 28. August 2011
 Gelistet seit: 28. August 2011
 Letzte Änderung: 18. September 2011
 Listing: http://opencaching.de/OCD0C8

0 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
151 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg

Beschreibung   

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jb Baxry Gbz qnf Jnffre ubyg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Binger Wald (Info), Landschaftsschutzgebiet Rheingebiet von Bingen bis Koblenz (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rheinblick    gefunden 0x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 15. Januar 2017 following hat eine Bemerkung geschrieben

Der Untertitel "Schutzhütte im Morgenbachtal" und der Hint gehören zu dem archivierten Cache Onkel Toms Hütte, wie auch immer sie hierhin geraten sind. Die Terrainwertung liegt realistisch gesehen bei 4.

nicht gefunden 15. Januar 2017 following hat den Geocache nicht gefunden

Seit sechs Jahren noch kein Fund - das ist spannend. Zusammen mit georoute66 habe ich heute versucht, diese Dose aus dem Dornröschenschlaf zu holen. Nach einer kurzen Wanderung konnten wir tatsächlich einen schönen Ausblick auf den Rhein in Richtung Bingen genießen, während hinter uns ein rutschiger, steiler Hang wartete.

Als die springenden Koordinaten weiter oben dann in etwa erreicht waren, machte sich Enttäuschung breit: Der ganze Hang ist übersät mit Steinen und Steinhäufchen, gefühlt 100 mögliche Verstecke im Zielgebiet. Hab ein paar Steine bewegt und die Suche dann abgebrochen. Hier bräuchte es ein Spoilerbild mit ein paar zuzuordnenden Bäumen und genauer Markierung des Verstecks.

zuletzt geändert am 16. Januar 2017