Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Bonn-HiCOG, oder Stuttgart

 In einer der Bonner HICOG-Siedlungen wurde Szenen für die Verfilmung des Romans: "Vom Glück nur ein Schatten" gedreht.

von longW     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bonn, Kreisfreie Stadt

N 50° 40.570' E 007° 09.668' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. August 2011
 Gelistet seit: 30. September 2011
 Letzte Änderung: 15. April 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCD37F
Auch gelistet auf: geocaching.com 

23 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
259 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

HiCOG-Siedlungen

Nach dem 2. Weltkrieg sind in Bonn bis 1955 mehrere Siedlungen für die 'High Commission for Occupied Germany' (HiCOG) errichtet worden, die sog. HICOG-Siedlungen. Bis zur Auflösung der Kommission wurde so für die Beschäftigten und deren Angehörige Wohnraum in Plittersdorf, in Muffendorf und in Tannenbusch geschaffen.
Der Architekt für die Gebäude war Sep Ruf, der später den sog. Kanzlerbungalow entworfen hat, für die Landschaftsplanung war es Hermann Mattern. Die Siedlungen stehen heute Denkmalschutz.

Aber Stuttgart? Schicksalsjahre!

Ende 2009 benachrichtigte die Produktionsfirma Teamworks die Bewohner der HiCOG-Siedlung in Pennenfeld, dass die Siedlung eine Kulisse für den Film "Schicksalsjahre" sein wird, der Verfilmung von "Vom Glück nur ein Schatten: Eine deutsche Familiengeschichte". Uwe-Karsten Heye hat unter diesem Titel seine Familiengeschichte 2004 als Roman nach der Vorlage seine Mutter veröffentlicht.
Der Rest des Filmes sei schon in Polen gedreht worden, aber selbst dort gäbe es keine so originalgetreue Siedlungen aus den 50er Jahren mehr. Im Laubenganghaus gegenüber dem Hochhaus solle deshalb der letzte Teil Schlüsselszene gedreht werden.

Die Geschichte selbst ist schnell erzählt: Lange nach dem Krieg trifft Uwe-Karsten Heye als Kind (gespielt von Benjamin Trinks) zusammen mit seiner Mutter Ursula Heye (gespielt von Maria Furtwängler) seinen Vater Wolfgang Heye (gespielt von Pasquale Aleardi) in Stuttgart (gespielt in der HiCOG-Siedlung Muffendorf).

Die Aufnahmen fanden denn am 9. Dezember 2009 statt, der zweite Teil des Filmes mit den Szenen aus Bonn-HiCOOG/Stuttgart wurde am 14. Februar im ZDF gezeigt.

Der Cache befindet sich an den angegebenen Koordinaten, und nicht in Stuttgart.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Onhzfghzcs.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bonn-HiCOG, oder Stuttgart    gefunden 23x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Februar 2016, 19:20 König Moderig hat den Geocache gefunden

Schnell gefunden, Tarnung lebt noch.

TFTC an longW,
König Moderig (Nik)

gefunden 20. Juni 2015, 23:32 Bambina2 hat den Geocache gefunden

Am 28.4.2015 mich bereits eingetragen und auf geocaching.com geloggt und gefunden.


DFDC
TFTC

gefunden 29. September 2014 Segamaster1998 hat den Geocache gefunden

Habe den Cache gemacht siehe mein GC Log

 

Danke für den Cache Segamaster1998

gefunden 15. September 2014, 21:00 PuhWutze hat den Geocache gefunden

Diese Dose haben wir heute um 11:50 gesucht und gefunden [:)].

Schneller Fund in der Mittagspause. Danach ging es noch auf die Suche nach dem durstigen Cacher [:)]. Auch dieser konnte fix ausfindig gemacht werden.

Vielen Dank an longW sagen die PuhWutze.
(Cache Nummer 899 am 15. September 2014)

gefunden 13. September 2014, 14:42 leowulf60 hat den Geocache gefunden

Heute auf unserer Chorfahrt schnell gefunden. Vielen Dank für den Cache. 13. September 2014 14:42