Wegpunkt-Suche: 
 
Fabelwesen XXXI: Fenixmännlein

 ache 29 der Fabelwesen-Serien in den Wäldchen und Wiesen zwischen Russee und Hammer

von Fra Diavolo     Deutschland > Schleswig-Holstein > Kiel, Kreisfreie Stadt

N 54° 17.860' E 010° 02.967' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 05. Oktober 2011
 Gelistet seit: 05. Oktober 2011
 Letzte Änderung: 22. Dezember 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCD3FD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
1 Ignorierer
114 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

<

c064f6ca-1206-45bb-9362-348288b8b8c8.jpg

Vor den Fenixmännlein solltet ihr euch in Acht nehmen! Der Name klingt harmlos, aber diese schlesischen Naturgeister haben es faustdick hinter den Ohren! Insbesondere versuchen sie, Menschenkinder mit ihren Wechselbälgern zu vertauschen. Ansonsten sind diese Gesellen verflixt gut versteckt. Ihr habt also eine echte Herausforderung vor euch...

An Station 1 findet ihr die Koordinate für den Final. Hierfür müsst ihr ein wenig klettern. Bitte seid vorsichtig und riskiert nichts! Im Zweifelsfall -vor allem bei Nässe- lieber unterlassen! Bitte den Beutel an Ort und Stelle belassen und nur den kleinen Cachebehälter entnehmen (und nachher wieder zurück legen).
Für diejenigen, die am Final nichts finden oder unsicher sind, wo konkret sie zugreifen sollen, gibt es noch eine Hilfsstation. Diese findet ihr südlich von Station 1 entlang des Wegs parallel zur Autobahn an der Stelle, die das Spoilerfoto zeigt. Ohne die Finalkoordinate aus Station 1 wird euch dieser Hinweis allerdings nichts nützen.

Wir wünschen viel Spaß bei diesem Cache!
Fra Diavolo und Schwertfisch

PS: Bei diesem Cache ist es besonders wichtig, dass er nach dem Loggen wieder gut getarnt wird! Bitte macht euch die Mühe und tut dies sorgfältig! Gönnt dem nächsten Cacher bitte auch Suchzeit und -spaß. Vor Ort werdet ihr schon sehen wie getarnt werden muss und es ist auch genug Tarnmaterial vorhanden. Danke!

Die Fabelwesen-Serien
Bei diesen Cache-Serien möchten wir euch einerseits schöne Natur nahebringen und andererseits aufzeigen, dass es auch mit wenig Aufwand viele verschiedene Möglichkeiten gibt, Caches immer wieder anders zu gestalten. Die Verstecke und Modalitäten bei den Fabelwesen-Caches sind jeweils vielleicht etwas anders als gewohnt, sie alle sind recht unterschiedlich, haben einige Besonderheiten, manchmal evtl. sogar kleine Bosheiten.
Falsche Fährten, etwas schräge Gedankengänge oder schwierige Verstecke sind einzukalkulieren. Mit nassen Füssen und dreckigen Klamotten ist je nach Wetterlage durchaus zu rechnen.
Beachtet bitte die höhere Terrain-Wertung bei einigen Caches und seid entsprechend vorsichtig bzw. unterlasst die Bergung des Caches lieber, wenn Wetter oder eure körperliche Fitness es nicht zu lassen! Jeder handelt hier auf eigene Verantwortung!
Bei jedem der Caches steht ein Fabelwesen Pate - manchmal nur als Namensgeber oder Illustration, zuweilen gibt dies aber auch einen Hinweis auf Art oder Lokation des Verstecks.

In den Logbüchern bzw.
Beilagenzetteln der Caches Fabelwesen XXIV - XXX findet ihr jeweils ein Wort bzw. einen Begriff sowie eine Zahl. Mit Hilfe der 7 Begriffe (vielleicht auch mit weniger?) solltet ihr auf die Idee kommen, welches Fabelwesen beim Bonuscache E gesucht ist. Weitere Informationen zum Bonuscache (insbesondere die Errechnung der Final-Koordinaten mit Hilfe des identifizierten Fabelwesens und der gefundenen Zahlen) siehe in dessen Listing.
Solltet Ihr vergessen haben, euch Bonus-Informationen zu notieren oder die Notizen wegen des etwas länger währenden Zeitraums der Veröffentlichung verbummelt haben könnt ihr gerne rückfragen.
Gleiches gilt wenn ihr Caches partout nicht findet oder Mysterys rund um die Fabelwesen nicht knacken könnt.
Wir empfehlen die Caches mit mehreren und insbesondere auch mit Kindern zu besuchen: so ist dann schneller mal ein hohes Versteck mit einer Räuberleiter erreicht oder ein kleines verborgenes Versteck erkrabbelt. Aber bitte Vorsicht: Die Bergung mancher Caches sollte Erwachsenen vorbehalten bleiben!

Bilder

Zusatzhinweis (Spoiler)
Zusatzhinweis (Spoiler)

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Fabelwesen XXXI: Fenixmännlein    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

kann gesucht werden 01. August 2015 Fra Diavolo hat den Geocache gewartet

Station 1 verlegt, Cache wieder aktiviert.

  Neue Koordinaten:  N 54° 17.860' E 010° 02.967', verlegt um 281 Meter

gefunden Empfohlen 10. Mai 2015 Die JKS-Detektive hat den Geocache gefunden

Frühling und Fabelwesen. Beide Wörter fangen mit "F" an und passen auch sonst ganz prima zusammen. So fiel dann doch unsere heutige Wahl auf den Fabelwesenwald, um die netten Wesen in ihrer natürlichen Umgebung aufzustöbern. Zuerst ging es zum Fenixmännlein. Schön, dass der kleine Geselle eine Spur für uns in den Ästen hinterlassen hat, die mit gerader Zunge und vorsichtigen Schritt gut erreichbar war. Doch dann mussten wir uns geschlagen geben, denn seine Behausung war als solche für uns vorerst unsichtbar. Freundlicherweise hatte sein Freund Fra Diavolo eine kleinen Tipp für uns versteckt, der uns das Unsichtbare offenbarte. Wir öffneten vorsichtig die Tür und hinterließen auf den leider feuchten Papier einen lieben Gruß für das raffinierte Fenixmännlein, natürlich mit Blauer Empfehlungstinte.

Nachträglicher Log auf opencaching.de. Gefunden und geloggt auf geocaching.com am 10.05.2015.

gefunden 10. Dezember 2011 dellwo hat den Geocache gefunden

Heute war ich zusammen mit [url=http://www.geocaching.com/profile/?guid=80cdd3de-356f-4051-862c-2259e6008b16]Diddi*[/url] rund um den Westensee auf einer Cache - Tour unterwegs.
Bei lausigen Temperaturen gerade so über dem Gefrierpunkt war auch etwas Niederschlag dabei. Das konnte unserer guten Laune und der schönen T - lastigen Tour aber nichts anhaben, wir hatten unseren Spaß.

Das kleine fiese Männlein war der letzte Cache auf unserer heutigen Tour, hatte es dafür aber faustdick hinten den Ohren.
Station 1 war noch einfach gefunden, da hatte ich wohl auch einen klitzekleinen Vorsprung. Das haben der Owner und ich ich glaube von einer Tour aus Bad Oldesloe (und [url=http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?guid=3ce6ea3f-3b05-4f50-b09c-ff6a72dc489c]Lübeck[/url]) mal mitgenommen. [:D]

Doch am Final hatten wir uns wohl jeweils auf unsere Ideen eingeschossen, so dass wir nach einiger Zeit dann die Hilfsstation aufgesucht haben. Dort wurden wir schnell fündig und dann war das Finden des Finals kein Problem mehr. Ohne Hilfsstation wären wir hier wohl mit einem DNF wieder abgezogen.

Danke für den Cache und Grüße an den Owner.
dellwo

gefunden 05. November 2011 Grisu_Kiel hat den Geocache gefunden

Wieder ein liebevoll gemachter Fabelwesen-Cache. Station 1 war schnell gefunden, listig versteckt, aber doch irgendwie auffällig.

Der Final war schon etwas schwieriger, aber irgendwann waren alle anderen Möglichkeiten abgesucht und es blieb nur noch die richtige übrig. Den Spoiler brauchte ich dann doch nicht.

#OC2

TFTC sagt Grisu

gefunden 05. Oktober 2011 Waldschrompf hat den Geocache gefunden

Da hier auch noch eine reelle FTF-Chance bestand, machte ich mich heute ein weiteres mal auf den Weg.
Die erste Station konnte ich sofort finden. Schöne Tarnung, aber doch zu auffällig. Bevor ich mich zum eigentlichen Cache begab, wollte ich mir noch die Extra-Station ansehen, konnte diese aber nicht finden. So ein Versteck, wie das am Final, ist mir bisher noch nicht untergekommen. Trotz perfekter Tarnung konnte ich es recht schnell ausmachen.