Wegpunkt-Suche: 
 
Jüdisches Leben in Treuchtlingen

 Ein kleiner Stadtspaziergang auf den Spuren der Vergangenheit, ca. 3km lang, kein ganzer Rundweg.

von benhurra     Deutschland > Bayern > Weißenburg-Gunzenhausen

N 48° 57.544' E 010° 54.552' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 24. Dezember 2010
 Gelistet seit: 21. Oktober 2011
 Letzte Änderung: 10. Juli 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCD54A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
247 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Jüdisches Leben in Treuchtlingen

Hintergrund und Motivation:

Dieser Multi soll euch auf einem kleinen Spaziergang durch mein Heimatstädtchen führen. Da ich mich für Geschichte interessiere, solltet ihr das auch ein wenig, um Spaß dabei zu haben. Geschichte ist für mich alles, was vor der Gegenwart passiert ist, und Gegenwart beginnt mit dem, was ich noch erlebt habe (also z. B. meine Großmutter), so geht es hier also um die Zeit vor ihrer Zeit, etwa um die vorletzte Jahrhundertwende.
2008 ist ein Buch von Walter E. Keller (Hrsg.) erschienen mit dem Titel "Jüdisches Leben in Treuchtlingen", welches viele Geschichten erzählt über diese Epoche in der Stadt, die ich mir so lebendig gar nicht vorgestellt habe. Aus diesem Anlass führt euch der Cache durch einige Stationen, die für dieses jüdische Leben in Treuchtlingen eine Rolle spielten.
Ihr müsst das Buch aber nicht gelesen haben, um den Cache zu finden.

Es lohnt sich, vorher einen Blick auf die anderen Treuchtlinger Caches zu werfen, denn da lässt sich einiges mit dieser Runde verbinden.

Es empfiehlt sich eine Anreise per Bahn oder Radl.

1. Station - Der Ehrenbürger

Geht zu den Startkoordinaten. Ihr steht an einer Kreuzung von 2 Straßen, welche nach "berühmten" Treuchtlinger Persönlichkeiten benannt wurden. Die eine Straße hieß in meiner Kindheit noch schnöde "Promenade", da die Person, nach der sie jetzt benannt ist, damals noch lebte. Die andere ist nach einem Mann benannt, der in Treuchtlingen aufwuchs, in der Mitte des vorletzten Jahrhunderts als Junge nach Amerika auswanderte und dort ein erfolgreicher Unternehmer wurde - zuerst als Textilfabrikant, dann als Bankier. Da er ein großer Liebhaber klassischer Musik war, diese jedoch nicht nur den gutbetuchten Bürgern vorbehalten sehen wollte, sponserte er von seinen Reichtum großzügig Konzerte, z. B. im Central Park in New York; auch die dortige Konzert-Muschel ist von ihm finanziert. Seit 1905 finden diese kostenlosen Konzerte statt. Aber der Auswanderer hatte auch seine alte Heimat nicht vergessen und viel für die Gemeinde getan, in schwierigen Zeiten immer wieder riesige Beträge zur Milderung der Not gespendet - wir kommen noch zum bekanntesten Beispiel.

Welche Buchstaben des Alphabets kommen im Straßennamenschild dieses Ehrenbürgers (inkl. der Erläuterung untendrunter) NICHT vor?
a = Stellenwert des ersten nicht vorkommenden Buchstaben im Alphabet
b = Stellenwert des letzten nicht vorkommenden Buchstaben im Alphabet

Geht nun nach N48 57.[a][a*a][a] E010 54.[b*b+a*b+a*a].

2. Station - Die Schule

Ihr steht vor einer ehemaligen Judenschule. 1877 ist die Schule hierher gezogen, in das eigens dafür gebaute Haus, nachdem sie vorher schon in verschiedenen anderen Gebäuden untergebracht war. Das Haus diente nicht nur als Volksschule, gleichzeitig wohnte auch der Lehrer hier. Ich habe mich immer gewundert, warum die jüdische Gemeinde eine eigene Schule unterhielt, aber wenn man sich überlegt, daß die hauptsächlichen Lehrziele im 19. Jahrhundert Gehorsam, Ordnung und Moral waren, wird klar, daß der Unterricht dann auch stark religiös geprägt war. Darum waren Schulen immer konfessionell, die Kirchen als ihre je eigenen "Hüterinnen der Moral" waren da nicht sehr kompromissbereit.

c = Das wievielte Gebäude ist dieses, in das die Schule gezogen ist (laut der angebrachten Tafel)?
d = Wann wurde die erste jüdische Schule in Treuchtlingen etabliert? Bildet die einstellige Quersumme der Jahreszahl.

Ein paar Schritte weiter führt ein Tor in einen Hof, hier ist das Volkskundemuseum untergebracht. Falls ihr eine kleine Pause machen wollt und das Museum gerade offen ist, es lohnt einen Blick. Drinnen findet sich auch ein kleiner Bereich mit Ausstellungstücken zu unserem Thema, auch ein Modell der Synagoge.

Lauft jetzt nach N48 57.[d][c][a+c] E010 54.[a*b*c*d + b*c*d - b*d + c].

3. Station - Die Synagoge

Hier seht ihr - nichts! Auf dem freien Platz stand einmal die Synagoge, die in der Reichskristallnacht 1938 von Nazis und Mitrandalierenden niedergebrannt wurde. Die Treuchtlinger Bürger haben hier ein sehr unrühmliches Blatt ihrer Geschichte beschrieben. Auf der Gedenktafel erfährt man etwas über die Entstehung und Entwicklung der jüdischen Gemeinde in Treuchtlingen. Die erste, 1730 gebaute Synagoge wurde durch die starke Zunahme der jüdischen Gemeinde schon bald wieder zu klein, und Anfang des 19. Jahrhunderts wurde sie aus- und umgebaut. Die Einweihungsfeier der neuen Synagoge wurde von der ganzen Stadt, allen Konfessionen und zahlreichen Vereinen und Organisationen groß gefeiert.

e = Wann erhielt die Synagoge hier ihr rituelles Bad, die Mikwe? Bildet die einstellige Quersumme.

Geht wieder ums nächste Eck zu N48 57.[d][a*d][e] E010 54.[e][e-a-c][e].

4. Station - Die frühere Schule

Bevor das eigene Schulhaus gebaut wurde, war die jüdische Schule in anderen Gebäuden untergebracht, auch eine zeitlang in diesem Haus. Hier war eigentlich fast immer irgendeine Schule untergebracht, bis in meine Kindheit hinein, und zwar nacheinander alle Konfessionen!

f = Wie lange war im Nebengebäude die jüdische Schule untergebracht (Endjahr - Anfangsjahr)?

Geht nun nach links, an einem weiteren ehemaligen Schulhaus vorbei, und an der Marktmauer entlang nach N48 57.[b*f + a + b + c + d] E010 54.[a*b*c*d + a*f - e].

5. Station - Die Gedenk-Stele

Am 8. November 2009 wurde hier ein Denkmal errichtet zur Erinnerung an jüdische Familien, die das Leben im Ort Treuchtlingen mit gestalteten. Bürger, Vereine, Firmen etc. spenden für einen Familiennamen, der dann auf einem Davidstern angebracht wird. Die Stele wurde mit 4 Sternen eingeweiht, im Folgejahr konnten zum Gedenktag 3 weitere Sterne dazugenommen werden, und im dritten Jahr kommen dann nochmal 3 dazu.

g = Wieviele Namen stehen jeweils auf einem Stern?

Geht nun über den Wallmüllerplatz mit seinen Cafes und Geschäften und die Ringstrasse durch die kleine Fußgängerunterführung auf die andere Seite der Bahn nach N48 57.[g][c+d][a*g] E010 54.[g][f-a-d][e-d].

6. Station - Die Kinderbewahranstalt

Was unser Ehrenbürger aus Station 1 als ersten Kindergarten in Treuchtlingen finanziert hatte, war auch schon mal eine Schule und ist jetzt ein Krankenhaus. An der Koordinate seht ihr einen Stein im Fensterbogen mit einem Gesicht und einer Jahreszahl. Ich weiss leider nicht, was es mit der Figur auf sich hat, aber nett finde ich sie.

h = einstellige Quersumme der Jahreszahl unter dem Gesicht.

Nur noch ein paar Schritte bis zur nächsten Station bei N48 57.[g][c-a][e] E010 54.[h-g][d*h-e][c-a]

7. Station - Das Leichenhaus

Das kleine Haus, das jetzt so ein hübsches Wohnhaus ist, war das Leichenhaus (Taharahaus). Hinter was wurde der hier beginnende Friedhof 1773 errichtet?

j = Anzahl der Buchstaben des Begriffs
Den Buchstaben i kann man leider in einer html-Beschreibung nicht verwenden.

Jetzt sind es nur noch wenige Meter zur letzten Aufgabe: immer an der Mauer entlang bis zu N48 57.[g][a+j] E010 54.[d][j][d+e]

8. Station - Der Friedhof

Hier ist der Eingang zum Friedhof. Der Treuchtlinger jüdische Friedhof war auch die Begräbnisstätte für Bürger aus einigen umliegenden Dörfern. Bis dieses Grundstück als Friedhof erworben werden konnte, nutzten die Treuchtlinger Juden den Friedhof in Pappenheim.

Wann wurde der Friedhof zum ersten Mal erweitert?
Von wann stammt die Aufnahme auf der Info-Tafel?
k = Jahreszahl der Aufnahme - Jahreszahl der ersten Erweiterung

Geschafft! Nur noch eine letzte Rechnerei und ein paar Meter gehen: N48 57.[k/f - c][a][h-d] E010 54.[j-e][j-d][j-c]

Final

Hier sucht ihr nach einer Filmdose.

Zur Überprüfung für eure ermittelten Zahlen: Die Quersumme der Summe aller Zahlen ist ein Dutzend.

Wenn ihr das Döschen gefunden habt, empfiehlt es sich, auch mal die Augen zu heben und einen Blick in die Umgebung zu werfen, mit ein bischen Anstrengung kommt ihr hier noch viel weiter in der Geschichte Treuchtlingens zurück - der Schlenker läßt sich gut in den Rückweg einbauen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svany: Tryäaqre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG innerhalb des Naturparks Altmühltal (ehemals Schutzzone) (Info), Naturpark Altmühltal (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Jüdisches Leben in Treuchtlingen    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 23. Mai 2015, 12:50 MoWoWing hat den Geocache gefunden

Heute kamen wir nach langer Zeit mal wieder von Augsburg zu einem Verwandtenbesuch nach Treuchtlingen, der Heimatstadt meiner Frau und nutzten die Gelegenheit zu diesem schönen Stadtrundgang. Dank dieses Caches entdeckten wir sogar noch zwei Ecken, an denen wir noch nie zuvor vorbei gekommen waren und lernten dabei auch noch interessante geschichtliche Details zu dieser hübschen Kleinstadt kennen.
Alle Stationen waren gut zu finden und die Aufgaben waren eindeutig und leicht zu lösen. Auch das Finaldöschen war schnell gefunden.
Unterwegs konnten wir im Vorübergehen auch noch zwei andere Caches einsammeln.
Vielen Dank für das Ausarbeiten und Anlegen dieses netten Multis und liebe Grüße an benhurra
von MoWoWing.

gefunden 03. November 2014 GeoLog81 hat den Geocache gefunden

Treuchtlingen habe ich schon vielmal besucht. Diesmal habe ich dort nach der Arbeit mit dem Zug gefahren, um die fehlenden Bonus für Treuchtlingen-Gunzenhausen, sowie ein Final von einen netten Multi zu loggen, und auch eine kleine nette Runde mit Bonus zu machen. Fast 10 km Nachtwandern und viel frisches Luft und dazu Spaß beim Caching :)

Diese Multi habe ich schon von einger Zeit gemacht, aber wegen einen kleinen Fehler könnte ich dann den Final nicht finden. Heute habe ich das geschaft. Danke fürs Zeigen!

Danke für die Dosen!

gefunden 08. Juni 2013 B86609 hat den Geocache gefunden

Geloggt auf geocaching.com, der Vollständigkeit halber auch hier nachgeloggt TFTC

gefunden 03. Februar 2013 goof390 hat den Geocache gefunden

die runde heute ausgewählt für eine erkundungstour durch treuchtlingen. das rechnen ging wider
erwarten ohne probleme und die einzelnen stationen waren dadurch gut zu finden.
sogar den final mit dem filmlogbuch wurde sofort gefunden.
danke fürs zeigen und herlocken nach treuchtlingen zu dieser geschichtlichen tour.

danke das er auch hier bei oc zu finden war.
dfdc mit grüßen goof390