Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Geoparc Bletterbach

 Geoparc Bletterbach

von gpsinvain     Italien > nord-est > Bolzano-Bozen

N 46° 21.655' E 011° 25.041' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 11. Juni 2007
 Gelistet seit: 15. Januar 2012
 Letzte Änderung: 15. Januar 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCD9FD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
196 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich

Beschreibung    Deutsch  ·  English

Eine Reise durch die Jahrmillionen der Erdgeschichte

Un viaggio attraverso milioni di anni di storia della terra

A journey through millions of years of geological history


Die Bletterbachschlucht im Südtiroler Geopark gewährt Einblick in das Innere der Berge, in die Welt der Steine. Der Canyon ist das Ergebnis von Verwitterung und Abtragung. Seit der Eiszeit, vor etwa 15.000 Jahren, hat sich der Bletterbach auf einer Strecke von etwa 8 Kilometern bis zu 400 m tief in unterschiedliche Erdzeitalter eingegraben. Schicht um Schicht wurde freigelegt. 10 Milliarden Tonnen Gestein wurden abgetragen und ins Etschtal verfrachtet. In diesen Schichten kann nun geblättert werden wie in einem Buch. Im Gegensatz zu den verworrenen Verhältnissen in anderen Gebieten der Alpen sind die Schichten im Canyon der Bletterbachschlucht unversehrt. Der Aufbau der Gesteine gibt Hinweis auf die Entstehung, das Klima und die Umweltbedingungen vor etwa 250 Millionen Jahren. Zudem wurden Saurierspuren in den Schichten des Grödner Sandsteins gefunden. Gut erhaltene Abdrücke von Pflanzenteilen und zahlreiche Fraß- und Wühlspuren geben Aufschluss über die Pflanzenwelt und das Bodenleben der damaligen Zeit. Fossilien in den Meeresablagerungen wie z. B. Muscheln, Schnecken und Kopffüßler, berichten vom Leben in den warmen tropischen Meeren. [Quelle: Website des Geoparc] Ausgehend vom Besucherzentrum Aldein / Aldino führt der Geopfad durch die Schlucht. Hinweistafeln an interessanten Punkten informieren den Besucher über die Gesteinsschichten und die vielen wertvollen Funde - verkohlte Pflanzen und Gehölze. Er führt zu einem alten Vulkanschlot. Dort findet Ihr die Informationen, die notwendig sind, um diesen EarthCache zu loggen.
Um diesen Cache zu loggen beantwortet bitte die folgende Frage per eMail: Wie ist es möglich, im Schlot des Vulkans zu stehen?
Die angegebenen Koordinaten sind die einer Stelle, die sich "Einbruch des Meeres" nennt. Bis hier habt Ihr den spektakulärsten Teil der Schlucht gesehen. Von hier aus kann man entweder zum Besucherzentrum zurückkehren oder die Tour bis zum Ende der schlucht, der sogenannten "Gorz" verlängern. Dies ist sehr empfehlenswert, aber nicht notwendig, um diesen Cache zu loggen.
Weitere Informationen gibt es auf folgender website: Bletterbachschlucht in deutscher, englischer und italienischer Sprache.

The Bletterbach offers a view into the interior of the mountains, into the world of stones. The gorge is the result of weathering and erosion, Over a section of about 8 kilometres the Bletterbach has been carving its way since the Ice Age, about 15,000 years ago, up to 400 m. deep, into the different eras in the history of the earth. Layer upon layer has been exposed. Ten billion tonnes of rock were removed and carried down into the Etsch Valley. Now we can leaf through it as if it were a book. The walk through the gorge, and around the Bletterbach geological park, is a special experience which takes you on a journey through millions of years of geological history. In contrast to the complicated and confusing situation in other parts of the Alps, the strata here are intact, and the structure of the rocks gives an insight into their creation, the climate, and the environment 250 million years ago. In addition the tracks of prehistoric reptiles have been found in the Gröden sandstone strata. Well-preserved impressions of parts of plants, and numerous traces of animal activity - of eating and burrowing – provide information about the flora and fauna. Fossils in marine deposits, such as mussels, snails and cephalopods tell us about life in the warm tropical seas of the time. [Taken from the geoparc's website].
Starting from the visitors centre Alden / Aldino the Geopath runs through the gorge. Notice boards at interesting places inform the visitor aubout the various rock strata, the many valuable finds - carbonised plants and trees. It leads you to an old vulcano funnel. There you can find the information that is requested to log this earthcache.
To log this cache please answer the following question via eMail: How is it possible to be in the volcanoes funnel?
The given coordinates are the ones of a place called "the sea breaks in". Until here you have seen the most spectactular part of the gorge. From here you can either return to the visitors centre or enlarge the tour to the end of the gorge called "Gorz", which is highliy recommended to visit, but not necessary for logging this cache.
Further information is provided on the following website: Bletterbach canyon in german, english and italian language.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 46° 21.996'
E 011° 24.377'
Parkplatz Besucherzentrum Aldein / Aldino, Gebühr 3€
Parking area @ Visitors Centre Aldein / Aldino, rate: 3€
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Frr vasbeobneq ab. avar

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Der Wasserfalls
Der Wasserfalls

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Geoparc Bletterbach    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 07. Juli 2013 tonibx hat den Geocache gefunden

TFTC

gefunden 24. Juni 2012 florhelbxoc hat den Geocache gefunden

Verspätetes Nachloggen auf dieser Seite  der Geocaching-Welt Lachend, Wir gehen fast jedes Jahr einmal durch dieses herrliche Bilderbuch der Natur.

Besten Dank für den Cache, florhelbxoc

gefunden 24. August 2010 weissgold hat den Geocache gefunden

Schade, dass die Brücke immer noch nicht repariert ist.
Aber auch so war's ein schöner Ausflug mit krönendem Abschluss auf der Lahner Alm.

Vielen Dank sagen
die weissgolds

Bilder für diesen Logeintrag:
P1000494P1000494
P1000514P1000514