Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Rätselcache
BUND Bonn Geocaching-Tour Ost

 Auf Entdeckungsreise zu den ökologischen Bonner „Hot Spots“

von BUND Bonn     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bonn, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 45.000' E 007° 07.805' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 15 km
 Versteckt am: 09. April 2012
 Gelistet seit: 21. Februar 2012
 Letzte Änderung: 23. August 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCDBBD

6 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
417 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

 

A) Allgemeines

Begeben Sie sich auf eine der vier Touren des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz) zu ökologischen "Hot Spots" in und um Bonn. Die Touren (Tour Nord, Ost, Süd und West) führen zu einzelnen Stationen mit ökologischen Besonderheiten, aber auch zu ökologischen "Brennpunkten". Zu jeder Station gibt es Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt, ihre Besonderheiten, aber auch ihre möglichen aktuellen oder vergangenen Gefährdungen.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage (hier können Sie auch eine ausführliche Tourenbeschreibung herunterladen).

 

Bei jeder Station sind knifflige Fragen zu lösen. Drei Antwort-Alternativen stehen jeweils zur Wahl. Jeder Antwort ist ein Buchstabe zugeordnet. Mit den richtigen Antworten ergibt sich so am Ende der Tour ein Lösungswort.

Zur Logfreigabe geben Sie das Lösungswort bitte im Eingabefeld  „Kennwort zum Loggen“ ein. Zusätzlich sind Sie herzlich eingeladen, am BUND-Geocaching-Gewinnspiel teilzunehmen. Mehr dazu hier.

 

Die Touren sind so gewählt,  dass die Zielpunkte der einzelnen Stationen über das normale Straßen- und Wegenetz zu erreichen sind. Teilweise befinden sich die Stationen auch in Schutzgebieten. Nehmen Sie hier bitte besonders Rücksicht auf Tiere und Pflanzen und bleiben Sie auf den vorhandenen Wegen!

 

B) Tour Ost

Die Tour Ost führt auf einer Runde von ca. 15 km ausgehend von Beuel nach Niederholtorf über Oberkassel bis hin zum Beueler Rheinufer. Start ist in Beuel in der Gartenstraße (1. Station), die am besten mit dem Fahrrad direkt oder mit dem ÖPNV (Linie 66 / Haltstelle "Adelheidisstraße") erreicht werden kann. Die Tour kann zu jeder Jahreszeit und am besten per Fahrrad erkundet werden.

 

1. Station: Gartenstraße

N 50° 45.000’ E 007° 07.805’ (WGS84)

Hier befindet sich eine ehemalige städtische und gewerbliche Müllkippe, die nach der Schließung nie bebaut wurde. Die offenen kiesigen Böden und staunassen Flächen mit Pfützen und kleinen Teichen stellen für die Kreuzkröte den letzten rechtsrheinischen Lebensraum in Bonn dar. Der „Schandfleck“ der alten, unsanierten Müllkippe soll allerdings zukünftig unter einem Baumarkt und den angrenzenden Parkplätzen verschwinden. Pech für die Kreuzkröte und viele andere Tierarten.

Frage: Wie viele Laternen stehen auf dem Parkplatz auf der anderen Strassenseite?

7 (R), 13 (L) oder 20 (M)?

 

2. Station: Pützchenwiesen

N 50° 44.543' E 007° 9.824' (WGS84)

Pützchens Markt ist ein Jahrmarkt, der bereits seit Anfang des 18. Jahrhunderts im Herbst hauptsächlich auf den Marktwiesen (Pützchenwiesen) von Pützchen stattfindet. Jedes Jahr aufs Neue wird eine Fläche aus dem Naturschutzgebiet „Siebengebirge“ als Parkplatz für die Besucher freigegeben - mit zerstörerischen Folgen für die artenreiche Wiesen-Vegetation.

Frage: Welche regenerative Energieform wird hier sichtbar von Bonner Bürgern genutzt?

Windkraft (I), Biogas (E) oder Sonnenenergie (A)?

 

3. Station: Niederholtorf

N 50° 43.635' E 007° 11.435' (WGS84)

Die Fläche im Dreieck zwischen Ungarten, Nieder- und Oberholtorf ist von der Stadt Bonn zur Bebauung mit Einfamilienhäusern vorgesehen – ein typisches Beispiel für (unnötige) Flächenzersiedelung. Wenig Chancen für die dort ansässige Tierwelt: die streng geschützte Gelbbauchunke nutzt diese Fläche als Lebensraum und Verbundfläche zum benachbarten Ankerbach und Wielesbach. Darüber hinaus kommen in dem Gebiet Fledermäuse vor.

Frage: Wie hieß der verstorbene Mann der Witwe mit Vornamen (Inschrift auf dem Gedenkstein)?

Josef (G), Wilhelm (U) oder Johann (P)?

 

4. Station: Rabenlay, Dornheckensee

N 50° 42.76’ E 007°10.219’ (WGS84)

Der Ennert bildet hier eine 180 m hohe Geländestufe über dem Rheintal mit submediterranem bzw. subkontinentalem Kleinklima mit Lebensraum für wärmeliebende Reptilien wie Schling- und Ringelnatter, Blindschleiche oder Zaun- und Mauereidechse. Hier wachsen Felsenbirnen und Schlehen-Liguster-Gebüsche und an den Abbrüchen findet man Pflanzengesellschaften der Felsbänder und Felsspalten.

Frage: Welche Jahreszahl ist auf dem Schild an der Hauswand des Fachwerkhauses zu finden?

1464 (P), 1376 (A) oder 1584 (E)?

 

5. Station: Finkenberg, Limperich/Küdinghoven

N 50° 43.896’ E 007° 08.358’ (WGS84)

Hier befindet sich eine der ältesten Erhebungen des Siebengebirges mit 27,5 Millionen Jahren mit schönem Ausblick auf den „nördlichsten Weinberg des Rheinlands“ und das Bonner Rheintal. Früher als Steinbruch, später als Müllkippe benutzt, dient der Finkenberg heute als Biotop für seltene Pflanzen und Tiere (über 370 Arten) mit unterschiedlichsten Standortansprüchen. In den Frühjahrs- und Herbstmonaten können ausgiebige Krötenwanderungen beobachtet werden.

Frage: Was für ein Objekt erblickt man geradeaus vom Aussichtspunkt, mittig neben dem Weinberg?

Weinausschank (L), Wandertafel (R) oder Insektenhotel (E)?

 

6. Station: Rheinufer Beuel

N 50° 43.994’ E 007° 06.896’ (WGS84)

Der Vegetationsstreifen der Rheinuferbefestigung weist eine bunte Pflanzenvielfalt auf und dient als „Wanderweg“ für Pflanzen und Tiere. Seltene Pflanzenarten, wie die Pfeifenwinde oder das Mauerglaskraut haben hier ihr Zuhause. Die Basaltbefestigung ist ein Eldorado für viele Gräser und blühende Kräuter, die allerdings durch das Aufkommen von Gehölzen wie Weiden beschattet und verdrängt werden.

Frage: Wie viele Namen befinden sich unter dem Schild zum Schiffer-Verein Beuel von 1862?

3 (L), 7 (N) oder 9 (R)?

 

 

Zur Logfreigabe geben Sie das Lösungswort bitte im Eingabefeld  „Kennwort zum Loggen“ ein. Zusätzlich sind Sie herzlich eingeladen, am BUND-Geocaching-Gewinnspiel teilzunehmen. Mehr dazu auf der Homepage des BUND Bonn.

Bilder

1. Station: Gartenstraße
1. Station: Gartenstraße
2. Station: Pützchenwiesen
2. Station: Pützchenwiesen
3. Station: Niederholtorf
3. Station: Niederholtorf
4. Station: Rabenlay
4. Station: Rabenlay
5. Station: Finkenberg
5. Station: Finkenberg
6. Station: Rheinufer Beuel
6. Station: Rheinufer Beuel

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für BUND Bonn Geocaching-Tour Ost    gefunden 6x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team gesperrt 23. August 2016 mic@ hat den Geocache gesperrt

Dieser Cache ist ein so genannter "Couchpotatoecache", er kann also von zu Hause aus gelöst und geloggt werden. Somit entspricht er nicht den Nutzungsbedingungen von opencaching.de. Aus diesem Grund sperre ich ihn.

Virtuelle Caches sollten immer nur dann "gelegt" werden, wenn es vor Ort unmöglich ist, eine echte Dose zu verstecken. Um hier Mißbrauch als "Couchpotatoe" wirksam zu verhindern, muss ein virtueller Cache einen klar erkennbaren "Outdoorpart" haben. Sofern dies durch entsprechende Maßnahmen (Aufgabe die definitiv nur vor Ort gelöst werden kann) sichergestellt wird, spricht einer Reaktivierung dieses Listings nichts entgegen.

mic@ (OC-Support)

gefunden 05. Januar 2013 mausen hat den Geocache gefunden

Schöne Tour, alles problemlos gefunden. Und lernt seine Stadt mal von einer anderen Seite kennen.

mausen

 

gefunden 14. Juli 2012 roli_29 hat den Geocache gefunden

Hat Spaß gemacht den virtuellen Multi zu suchen.

Danke für den Cache.

Gruß Roland

gefunden 27. April 2012 Baumhörnchen hat den Geocache gefunden

So, auch diesen Cache vor meiner Nase abgearbeitet. Alle Antworten ließen sich gut beantworten. An dem Kreuz bin ich schon oft vorbei geritten und gefaheren, habe aber nie drauf geschaut.

Vielen Dank für diesen Lehrreichen Cache.

gefunden 25. April 2012 Bienchen2011 hat den Geocache gefunden

Schöne Tour zu schönen Orten auf der Schäl Sick. Lachend

Alle dieser Orte sind mir seit der Kindheit schon bekannt. Lächelnd

Als Radtour kann ich diese Tour zurzeit nur leider nicht schaffen. Daher nur einige Etappen, in Etappen angeradelt und den Rest geraten. Da hier alle Orte bekannt sind. Trotzdem konnte man wieder feststellen wie vieles man einfach übersieht.

TFTC