Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Hof Dambach

von Marbas84     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

N 51° 06.334' E 008° 28.411' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 26. Februar 2012
 Gelistet seit: 26. Februar 2012
 Letzte Änderung: 01. März 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCDC16

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
99 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

 

Der Hof Dambach liegt in romantischer Lage im Wittgensteiner Land zwischen den bekannten Städten Bad Berleburg
und dem Wintersportzentrum Winterberg.

 

 

Geschichte

 

300 Jahre Hof Dambach 1711 - 2011
Der Hof Dambach wurde von Casimir Graf zu Wittgenstein-Berleburg (1681-1741) für seinen Oberjäger, unseren Vorfahre Georg Wilhelm Stark (1669-1719) im Jahre 1711 als Kanongut gegründet.
Georg-Wilhelm Stark und seine Familie diente dem Grafen, neben der Jagdlichen Arbeit auch als Hüter und Wächter seines Waldes, seiner Besitztümer und deren umliegenden Grenzen. Außerdem bewirtschafteten sie den landwirtschaftlichen Hof und die Ländereien. Familie Stark hatte den “Kanon”, den Erbzins zu zahlen. Sie war aber von vielen Abgaben befreit, die die anderen Bauern zu zahlen hatten (es gab verschiedenste Lasten wie Zehnten, Zinsen, Kerbergeld, Frondienste, etc.). Der Kanonhof Dambach ist seit dieser Zeit im Besitz der Familie geblieben. Heute wohnt hier im Dambach die zwölfte Generation.

Das reich verzierte Eichenfachwerkhaus ist ein Werk des bekannten Wittgensteiner Baumeisters Mannus Riedesel (1662 - 1726), der aus Melbach bei Erndtebrück stammte. Außer diesem Fachwerkhaus baute er auch besondere Bauwerke wie die Ludwigsburg in Bad Berleburg, die Kapellenschule in Sassenhausen und das Stolz‘sche Haus in Bad Laasphe – alle Gebäude sind fachwerkbauliche Kostbarkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Cachebeschreibung:

An den oben angegebenen Koordinaten befindet Ihr euch am Startpunkt. Hier macht Ihr bitte ein Bild von euch und eurem GPS.

Um den Cache zu loggen müsst Ihr folgende Fragen beantworten:

Station 1: Von wem und wann wurde dieses Gebäude erbaut?

Station 2:  Welcher Zimmermeister wird hier mit Namen und Datum erwähnt?

Station 3: Hier suchen wir das Datum, wo dieses Haus erbaut wurde und die Personen, die daran beteiligt waren?  Bitte nicht direkt ans Haus ran gehen, es   ist auch gut vom Weg zu lesen. man sollte hier die Gäste nicht bei ihrer Erholung stören.

Ihr könnt euch frei auf dem Hof bewegen, die Inhaber wissen Bescheid. Die Hunde, die hier frei umherlaufen dürfen, beißen euch nicht.  Viel Spaß mit diesem kleinen Rundgang auf historischem Boden.

Zu den Logbedingungen gehören die Antworten auf die gestellten Fragen und das Bild vom Gedenkstein an der Startkoordinate. Schickt mir bitte die Antworten zu und ich erteile euch so schnell wie möglich die Logerlaubnis. Das Bild soll dann im Log erscheinen.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Station oder Referenzpunkt
N 51° 06.367'
E 008° 08.344'
Station 1
Station oder Referenzpunkt
N 51° 06.361'
E 008° 28.329'
Station 2
Station oder Referenzpunkt
N 51° 06.355'
E 008° 28.318'
Station 3
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hof Dambach    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x