Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Die Schwalben fliegen hoch

 Traditioneller Cache

von DieFleckies     Deutschland > Hessen > Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 05.918' E 008° 46.580' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h 
 Versteckt am: 05. Februar 2012
 Gelistet seit: 27. Februar 2012
 Letzte Änderung: 26. August 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCDC24
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
2 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
101 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Was wir euch hier Vorstellen, ist ein Paradies für jeden Roller und vor allem Simson Fan. Der Name des Caches kommt von der Simson Vogelserie „Schwalbe“.

Lokation:

In einem leider nicht sehr hübschen und auch unbeliebten Eck von Offenbach, ist wenn man genau hinsieht ein wahrer Schatz verborgen. Denn hier hinten kehrt man auf eine schöne Art und Weise in die DDR zurück. Einige die hier geboren sind können sich vielleicht noch daran erinnern dass hier damals eine Straße war. Ein Überbleibsel dieser Straße ist diese Werkstatt, damals war es eine Tankstelle. Mit viel Arbeit wurde im Jahr 2009 die einst heruntergekommene Tankstelle, dann in eine Werkstatt umgewandelt, raus kam das was ihr jetzt seht.

1275cd03-24de-4454-8348-fa2ecdf7374b.jpg
Ein wenig Geschichte:

Modellübersicht:

KR 51/1

Der Kleinroller des Typs „Schwalbe“ ist ein so genanntes Allwetterfahrzeug. Durch den hervorragenden Schmutzschutz wird er insbesondere von Frauen gern gefahren. Er gilt als das ideale Fahrzeug für die tägliche Fahrt zur Arbeitsstelle. Dieser Kleinkraftradtyp wurde erstmalig als Zweisitzer entwickelt und von 1964 bis 1980 produziert. Als Antriebsquelle dient ein robuster, Gebläse gekühlter 2,65-kW-Einzylinder-Zweitaktmotor mit Dreiganggetriebe.

KR 51/1 und KR 51/1 F:

Diese beiden Grundmodelle der Rollertypenreihe sind mit Federbeinen mit Reibungsdämpfung ausgestattet. Zur äußeren Kennzeichnung dienen die Farben sandgrau und blau. Die Getriebeschaltung erfolgt durch einen Schaltdrehgriff auf der linken Lenkerseite oder wahlweise durch Fußschaltung mittels einer Schaltwippe.

KR 51/1 K:

Komfort-Variante des Kleinrollers für die Radfederung wurde erstmals hydraulische Zweikammerdämpfer eingesetzt. Der Fahrkomfort erhöhte sich. verlängerte Doppelsitzbank. Die Fahrzeuglackierung in weiß und saharabraun.

KR 51/1 S:

Diese wurde von 1968 bis 1980 produziert. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal eine automatische Kupplung. Farben in olivbeige und signalrot.

Typ SR 4

Bei der SR 4-Typenreihe wurden möglichst vielen Baugruppen des Rollers KR 51 übernommen. Bekannte Vertreter dieser Typenreihe sind die Modelle SR 4-1 „Spatz“, SR 4-2 „Star“, SR 4-3 „Sperber“ und SR 4-4 „Habicht“, wobei der „Sperber“ aufgrund der Motorleistung von 3,4 kW und somit höherer Fahrgeschwindigkeit als Motorrad ausgelegt war.

SR 4.2 „Star“:

zweisitzige Kleinkraftrad

SR 4-4 „Habicht“:

Motorleistung von 2,5 kW und ein Vierganggetriebe. Großer Kraftstoffbehälter, der unmittelbar an die verlängerte Sitzbank anschließt. Hydraulisch gedämpfte Federbeine und einen steiferen Rahmen, was die Fahrstabilität erheblich verbesserte. Zum Einsatz kamen ein 25/25-W-Scheinwerfer und eine außenliegende Zündspule.

Typ S 50

Fahrtwindgekühlter Motor mit einer Leistung von 2,65 kW und drei Gängen.

S 50 N:

Dieses Grundmodell weist den gleichen Fahrkomfort auf wie alle anderen Modelle der S 50-Reihe. Lediglich die elektrische Anlage wurde so weit minimiert, wie es die gesetzlichen Bestimmungen zulassen. Hierbei wurde aus Sicherheitsgründen jedoch nicht auf das Bremslicht verzichtet. Das Modell ist speziell für den Einsatz in verkehrsarmen Gebieten (Land- und Forstwirtschaft).

S 50 B:

Vierleuchten-Blinkanlage mit 21 W Leistung pro Leuchte. Alle S 50 B-Typen (auch S 50 B 1 und S 50 B 2) wurden in den Farben Rapsgrün, Kirschrot, saharabraun und saftgrün geliefert.

S 50 B 1:

Dieses Modell löste das Modell S50 B ab. Scheinwerferlichtleistung auf 25/25W gesteigert. Standlicht und Lichthupe. Außenliegende Zündspule.

S 50 B 2:

War das Spitzenmodell der S 50-Baureihe. Hier wurde eine völlig wartungsfreie elektronische Magnetzündanlage eingebaut und die Lichtleistung des Scheinwerfers auf 35/35W erhöht. Diese Ausstattungsdetails waren zum Zeitpunkt des Serienanlaufs im Jahre 1976 einmalig.

Typ S 51:

Mitte 1980 produzierten Modelle sind mit neu entwickelten 50-cm²-Triebwerks und 2,72 kW Leistung.

Quelle: www.motomarc.de


Werkstatt und Verkauf:

Montag - Freitag von 9.00 - 18.00 Uhr Samstag von 9.00 - 13.00 Uhr


Zum Cache:

Der Cache ist eine kleine runde Dose. Hier herrscht reger Muggelverkehr. Es kann sein das die Koordinaten bis zu 10 meter abweichen.

Wir wünschen euch bei diesem Cache viel Spaß.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qnf Oyngg ung 3 Fcvgmra, vz Ubym

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Schwalben fliegen hoch    gefunden 3x nicht gefunden 2x Hinweis 3x

Hinweis 28. Juli 2012 Danlex hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Außerdem weichen die hier angegebenen Koordinaten (vermutlich wegen eines Zahlendrehers) stark von denen des GC-Listings ab. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

Danlex (OC-Support)

Hinweis 11. Juni 2012 DieFleckies hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache sollte hier eigentlich noch aktiv sein. Er wurde von einem Reviewer auf GC.com archiviert.

 

Wir werden aber nachsehen ob er noch da ist.

Hinweis 10. Juni 2012 sarah_B hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache sollte hier auch archiviert werden! Auf Gc.com ist er inwzischen Geschichte !!!

nicht gefunden 10. Juni 2012 4_Vs hat den Geocache nicht gefunden

Auch ich habe hier vor verschlossener Türe gestanden und von Werkstatt weit und breit keine Spur ... leider

nicht gefunden 09. Juni 2012 following hat den Geocache nicht gefunden

Die Koordinaten zeigten in den Hinterhof oder Garten eines Wohnhauses in der Herzogstraße - von einer Werkstatt nichts zu sehen. Ich habe davon abgesehen, bei den Bewohnern zu klingeln.

Liegt der Cache womöglich 600 Meter weiter westlich, an den Koordinaten die im archivierten GC-Listing GC3C3JD stehen?