Wegpunkt-Suche: 
 
Silzer Felsenrunde

von Bad Flopp     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Südliche Weinstraße

N 49° 08.144' E 007° 55.910' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 5.5 km
 Versteckt am: 10. März 2012
 Gelistet seit: 10. März 2012
 Letzte Änderung: 11. März 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCDCE9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
0 Ignorierer
316 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte

Beschreibung   

In der Südpfalz gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Sandsteinfelsen. Die Felsen bei der kleinen Gemeinde Silz sind im Wald versteckt und weniger auffällig als beispielsweise der Asselstein oder der Hundsfelsen.

 

Ausgangspunkt ist der Wild und Wanderpark zwischen Silz und Vorderweidenthal. Am Eingang des Wildparks befindet sich eine Infotafel (N 49 08.144, E 007 55.910). Auf dieser Tafel sind die Antworten zu folgenden Fragen zu finden:

 

A: Wann wurde Annweiler durch Friedrich II. zur Reichsstadt erklärt?

A = Quersumme der Jahreszahl - 11

 

B: Wie lange ist die Burgruine Neuscharfeneck?

B = Quersumme der Länge in m : 3

 

C: In welchem Jahrhundert wurde die Madenburg gebaut?

C = Quersumme + 1

 

Nach Beantwortung der Fragen geht zuerst zum Wegpunkt 2 (N 49 08.049, E 007 55.754) und dann zum Wegpunkt 3 (N 49 08.295, E 007 55.409).

Andernfalls könnte es passieren, dass euch euer GPS quer durch den Wildpark führen möchte.

 

Am Wegpunkt 3 geht in Richtung Schweinsfelsen (N 49 08.412, E 007 55.328). Der Felsen wird über eine Leiter bestiegen. Zählt die Tritte der Leiter!

 

Nachdem ihr die wunderschöne Aussicht vom Felsen genossen habt beantwortet folgende Fragen:

 

D: Wieviele Tritte hat die Leiter zum Schweinsfelsen?

D = Anzahl Tritte - 40

 

E: Von wann ist die Orientierungstafel des PWV Silz?

E = Quersumme der Jahreszahl - 14

 

F: Wie heißt der Berg mit dem Martinsturm?

F = Anzahl der Buchstaben - 11

 

Nun sind die Koordinaten für den Cache vollständig:

 

N 49 08.ABC

E 007 55.DEF

 

Zuerst geht ihr jedoch zum Wegpunkt 5 (N 49 08.240, E 007 55.216)!

 

Erst von dort solltet ihr auf Cache-Suche gehen.

 

Achtung! Rutschiges, abschüssiges und ausgesetztes Gelände!!!

 

Nach hoffentlich erfolgreicher Suche geht zurück zum Wegpunkt 5.

 

Im Anschluß führt euch der Weg über den Wegpunkt 6 (N 49 08.238, E 007 55.038), Wegpunkt 7 (N 49 08.004, E 007 55.213) und Wegpunkt 8 (N 49 07.973, E 007 55.579) wieder zurück zum Parkplatz am Wildpark.

 

Die gesamte Runde ist 5,5 km lang und es sind 220 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu überwinden.

Die Runde verläuft auf guten Wegen und Pfaden. Lediglich der Wegabschnitt zwischen Wegpunkt 5 und dem Cache sind anspruchsvoll (siehe oben).

Für den Aufstieg über die Leiter zum Schweinsfelsen ist Schwindelfreiheit nicht von Nachteil.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 08.096'
E 007° 55.887'
Großer Parkplatz beim Wild- und Wanderpark (gebührenfrei)
Station oder Referenzpunkt
N 49° 08.412'
E 007° 55.328'
Schweinsfelsen
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Süe Ubputrjnpufrar va Nhtrauöur

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Silzer Felsenrunde    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 04. Mai 2016 AndreIsaPaul hat den Geocache gefunden

Schöner Oldschool Multi in toller Gegend.
Danke für die gute Zeit hier - dafür lassen wir gerne eine blaue Schleife vor Ort.
Kurz vor´m Final liegt irgendein Kadaver im Laub und stinkt vor sich hin...
Danke sagen AndreIsaPaul und Luke! [;)]

gefunden 13. September 2015 Barfly hat den Geocache gefunden

Tolle Felsentour!
Die Leiter war trotz Nässe gut zu erklettern.
Am Finale war die Dose gut zu finden. Auf Augenhöhe war sie aber auch für mich, trotz 1,86 m, nicht.
Danke für die tolle Runde.

Lg Barfly

gefunden 26. September 2013 Silver-71 hat den Geocache gefunden

Nach der Wartung am Klingbachzulauf wollte ich noch eine Tagesdose holen. Da stieß ich auf diesen Multi, den Cindy ja schon ohne mich absolvierte ... also perfekt geeignet
Alle Infos waren schnell beisammen (mindestens genauso schnell war ich wieder vom Fels unten und verdammt froh darüber ) und schon war ich am Final.
Über den Hint musste ich noch schmunzeln. Wie groß muss man da den sein? 2,50m für die Augenhöhe? .
Danke für die kleine Runde mit der sehr schönen Aussicht

gefunden 31. März 2012 Lettertrolline hat den Geocache gefunden

Zusammen mit xtqx1 heute diese schöne kleine Wanderung gemacht, dabei auf schönen Wegen so manchen Fels erklommen und die Aussicht genossen. Alle Stationen konnnten gut gefunden werden und so war der Cache bald in unseren Händen. Das war ja mal eine tolle finale Location!
Der Rückweg gestaltete sich dann zwar etwas querfeldein, aber wir wollten es ja net anders.

Mir hat es prima gefallen und ich sage vielen Dank für den Cache,
Lettertrolline

gefunden 31. März 2012 xtqx1 hat den Geocache gefunden

Ein neuer Multi in dieser schönen Ecke des Pfälzerwaldes? Logisch, das ich da nicht lange zögern konnte!
Zusammen mit Lettertrolline ging es auf die Runde um den wilden Wanderpark (oder wie der auch immer heisst icon_smile_wink.gif ). Die Suche gestaltete sich recht kurzweilig, unterwegs wurden vom Schweinsfels aus die Ausbreitungsbedingungen auf 2m und 70cm getestet und auch das finale Döslein konnte sich nicht lange vor uns verstecken.
Für den Rückweg wählten wir dann die maximal ungünstigste Variante, da uns irgendwo ein Navigationsfehler unterlief, das tat Genuß jedoch keinen Abbruch.

nix getauscht

Danke fürs Herführen und den Cache,
xtqx1