Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Die Pötnitz Kirche

von ulliEJ8     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Dessau, Krfr. St.

N 51° 49.308' E 012° 16.979' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:03 h 
 Versteckt am: 31. Mai 2011
 Gelistet seit: 14. April 2012
 Letzte Änderung: 14. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCE018
Auch gelistet auf: geocaching.com 

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
111 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

 

Die Pötnitzer Kirche



kirche3.jpg




Mitte des 12. Jahrhunderts gründete das Nienburger Kloster in Pötnitz, an einem von der Mulde (damals Milde) durchflossenen See, ein Konvent, dem man den Namen Mildensee gab. Der erste nachweisbare Probst war von 1209 bis 1220 Conradus. Die Konventsgebäude lagen an der Kirche, der Wirtschaftshof nach dem See zu. Gleichzeitig war hier auch der Archidiakonatssitz des Erzbischofs von Magdeburg für die rechtsmuldische Diözese. Dieser "bannus mildensis" hatte seinen Sitz in Pötnitz.

1198 wurde die dreischiffige Basilika als südlichstes mitteldeutsches Beispiel der Backsteinromanik vom Magdeburger Erzbischof Ludolf zur Pfarrkirche geweiht.

1523 wurde das Dorf wüst und erst 1706 von Fürst Leopold I. , dem Alten Dessauer (1676-1747), neu angelegt.

kirche%20poetnitz%20ca1850%20gr.jpg

Zwischen 1523 und 1665 gingen die Seitenschiffe der Kirche verloren. Von 1804 bis 1806 ließ Fürst Franz (Vater Franz) seinen Baumeister Pozzi die Kirche in die heutige Form umbauen. Das Mittelschiff der ehemaligen Konventskirche wurde erhalten. Der 35 Meter hohe Vierungsturm ist eine architektonische Besonderheit aus dieser Zeit und strahlt noch heute seine damalige geplante Wirkung in die Landschaft aus. Er reihte die Kirche optisch von weither in das »Landschaftsprogramm« des Fürsten ein. Der äußere Eindruck ist heute noch weitgehend vom klösterlichen Ursprung der Kirche bestimmt. Im Innern wird das hohe Kirchenschiff von einer Ornament- Flachdecke überspannt, in einigen Teilen auch noch von Kreuzgewölbe. Beim Umbau wurden neugotische Emporen und Kanzel ergänzt.

Der Kirchturm wurde 1995 bis 1999 originalgetreu restauriert. Er enthält heute eine ca. 600-jährige große Glocke mit vollem Klang sowie ein 1998 in Karlsruhe neu gegossenes Zimbelgeläut aus zwei Paar kleineren Glocken mit sehr hellen Klängen. Neben dem Einsatz staatlicher Fördermittel engagierten sich zahlreiche Bürger und Heimatfreunde und sammelten bei den Mildenseern und ihren Gästen für dieses große Ziel der Sanierung der historisch bedeutsamen Kirche. Die vollständig restaurierte Kirche konnte 1999 wieder in Dienst gestellt werden und wird in jüngster Zeit auch für Konzerte zur Verfügung gestellt.

374161.jpg



Eine Parkmöglichkeit ist in der nähe vorhanden.
Den Rest des weges müßt ihr dann zu Fuß auf dem Fürst-Franz-R1-Weg gehen.

ach noch etwas da der cache doch recht öffentlich versteckt ist bitte ich um die nötige vorsicht

und zieht nicht gleich mit aller kraft dran icon_smile_wink.gif

bleibt mir nur noch zu sagen
Viel Spaß beim suchen.



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

qvr fvpugjrvfr vfg ragfpurvqraq,
xyrvar shzzrysvatre fvaq iba ibegrvy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Flußlandschaft Elbe (Info), FFH-Gebiet Untere Muldeaue (Info), Landschaftsschutzgebiet Mittlere Elbe (Info), Vogelschutzgebiet Mittlere Elbe einschließlich Steckby-Lödderitzer Forst (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Pötnitz Kirche    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. Dezember 2015, 11:13 Blackpearl83 hat den Geocache gefunden

Hier leider nur Fotolog möglich

gefunden 25. September 2015, 15:19 SilHani hat den Geocache gefunden

Hier hatten wir schon vor über einem Jahr die große Kirche bestaunt und unser Glück an dem Cache versucht. Leider wurden wir damals nicht fundig und zogen mit hängenden Ohren ab.
Heute dann mit etwas mehr an Erfahren versuchten wir nochmals unser Glück, diesmal hatte Frauchen DiaHani die Fummelfinger an der richtigen Stelle und konnte die Dose bergen. So konnten wir das Logbuch signieren, alles wieder brav verstecken und weiter gings.

Vielen Dank für den Cache und Danke fürs Herführen
#66 / 15:19

gefunden 08. März 2015 bloslo hat den Geocache gefunden

Hier brauchten wir Geduld. Bei dem Superwetter wanderte wohl die komplette hiesige Bevölkerung in der Ggend herum. Aber schließlich gelang uns ungesehen der Log! Eine tolle Kirche! DfdC!

gefunden 31. Januar 2015, 09:45 vinz92 hat den Geocache gefunden

Gut gefunden aber leider konnte ich mich nicht eintragen da das cache komplett durchnässt war/ist 

gefunden 01. September 2014 Jobär hat den Geocache gefunden

Heute nach Feierabend habe ich noch eine kurze Tour unternommen. Hier habe ich genau hingesehen und mein Verdacht wurde sofort bestätigt. So konnte ich mich im Logbuch verewigen. DFDC