Wegpunkt-Suche: 
 
Der Diamant

 Es handelt sich um den Start und 2 Stationen

von geomotte     Deutschland > Niedersachsen > Hildesheim

N 52° 03.180' E 009° 45.449' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 14. April 2012
 Gelistet seit: 14. April 2012
 Letzte Änderung: 21. Juli 2016
 Listing: http://opencaching.de/OCE022
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
126 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Kurzer Geländemulti der feste Kleidung erfordert.

 

Im Start sind die KO's für das Zyklopenauge versteckt. Es geht durch Gebüsch, Brennesseln und es muss geklettert werden ( Natürlich auf eigene Gefahr. Geht auch ohne Klettergarnitur ).

"Station 1 Das Zyklopenauge" zeigt euch den Weg zum Diamanten ( Final ) ( Bahgelände muss nicht betreten werden ) ( Das Versteck liegt von den Final Koordinaten 10 Meter nach Süden ( Ungenauigkeit beim Einmessen) )

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 52° 03.143'
E 009° 45.281'
Bitte platz für Trecker mit Anbauteilen wie Pflug lassen.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nggevohgr, RPTN haq Onhz( Fgngvba 1 )
Ubyhaqre ( Svany )

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Diamant    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 15. Oktober 2016 GauchitoD hat den Geocache gefunden

Logrückstand aufholen.

Den Cache hatte war ich mitte Oktober angegangen. Leider war es noch recht warm, sodass eine Wolke aus Mücken hinter uns hergezogen ist.
Das Gelände fand ich persönlich nicht weiter wild, doch musste man aufpassen wo man hingreift, da hier anscheinend schon Generationen Dinge "versteckt" haben in die man nicht unbedingt fassen möchte.

Die Stationen waren sehr fantasiereich und nach einigem hin und her, gut zu entziffern.
Das Final war ein ganz besonderes Steinchen, welches ich so auch noch nicht gesehen hatte.

Danke fürs Legen und Zeigen