Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Drei Sächsische Dörfer

 Ein Cache mit recht gutem Ausblick auf die drei Orte Busendorf, Kanin und Klaistow

von Keraban     Deutschland > Brandenburg > Potsdam-Mittelmark

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 17.541' E 012° 50.406' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 09. Dezember 2012
 Gelistet seit: 06. Mai 2012
 Letzte Änderung: 11. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OCE25C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
1 Ignorierer
184 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Busendorf
Busendorf am Abend


Trivia¹


Die bis 1815 sächsische Gemeinde Busendorf gehört mit den Gemeindeteilen Kanin und Klaistow seit dem 1. Januar 2001 zur Stadt Beelitz. Die 644 Einwohner des Ortsteils verteilen sich auf die Ortslage Busendorf mit 408, Kanin mit 129 und Klaistow mit 107 Einwohnern.

Busendorf wurde 1420 das erste Mal urkundlich erwähnt. Später kamen noch die Ortsteile Kanin und Klaistow dazu. Die typisch wendischen Rundlingssiedlungen bildeten bis zu den Befreiungskriegen 1815 als Exklave den nördlichsten Zipfel des Kurfürstentums Sachsen und waren fast vollständig vom preußischen Land umgeben. Das ergab kuriose Situationen. Während Kanin selbst kursächsisch war, gehörte der Dorfkrug zu Preußen. Preußische Deserteure des „Ersten Gardebataillons zu Fuß“ aus Potsdam konnten sich in den sächsischen Dörfern in Sicherheit bringen, doch im preußischen Dorfkrug gingen die Fahnenflüchtigen oft in die Falle der Husaren aus Ferch. Auf sie wartete der Spießrutenlauf in Potsdam.

Auch für die Schmuggler war die Gegend lohnend. „Kaffeegrund“ hieß ein Gehölz, in dem zu Zeiten des Alten Fritz ein reger, illegaler Grenzverkehr stattfand. Die begehrten und teuren Kaffeebohnen wurden illegal vom liberalen Sachsen ins sittenstrenge Preußen befördert.

Die Zugehörigkeit der drei Dörfer zu Sachsen ist nicht mehr erkennbar, geblieben ist nur der Name „Sächsische Dörfer“. Die vorherrschende Mundart wurde von Sachsen nicht geprägt. Das zauchisch-teltowsche Platt der ganzen Gegend war Umgangssprache.

Am 1. Juli 1950 wurden Kanin und Klaistow in die damalige Gemeinde Busendorf eingegliedert. Wegen ihrer geringen Gemeindegröße hatten die drei Dörfer nur eine gemeinsame Kirche und Schule in Kanin. Die Kirche war eine Filiale der Mutterkirche von Bliesendorf. Die Kirche entstand 1138 aus Feldsteinen und ist die älteste der Mark Brandenburg. Die Restaurierung wird von der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“ in Bonn unterstützt.

______
¹ Ursprünglicher Text: Wikipedia-Artikel Busendorf, Lizenz: Creative Commons Attribution-Share-Alike License)


Dorfkirche Kanin
Kirche Kanin


Klaistow
Klaistow


Der Ausblick


  • Busendorf: 245°
  • Kanin: 190°
  • Klaistow: 110°
  • (Spargelhöfe: 260° und 75°)

Der Cache


Es handelt sich um eine 750-Milliliter-Dose, die nicht zu große Reisende und diverse Tauschgegenstände aufnehmen kann. Erstinhalt: Logbuch, Stache Note, Bleistift, Spitzer (das bleibt bitte alles im Cache), Erstfinderurkunde, Reisender, Tauschkram

Bitte, bitte tauscht fair. Das heißt, wenn Ihr etwas heraus nehmt, legt etwas mindestens Gleichwertiges in die Dose. Gutscheine sind keine Tauschobjekte sondern Altpapier. Danke.

Eine Anreise mit dem Cachemobil ist über teilweise sehr holperige Wege möglich, aber bei Begegnungen mit landwirtschaftlichen Maschinen kann es eng werden (und Ihr fallt als Fremdlinge etwas mehr auf). Daher empfehle ich Euch lieber einen kleinen Spaziergang zwischen den Feldern. Starten könnt Ihr von jedem der drei Dörfer oder einem der Spargelhöfe. Der kürzeste Weg führt Euch von Kanin zur Dose.

Das Muggelaufkommen ist während der Feldarbeiten von Frühjahr bis Herbst manchmal hoch. Aber auch im Winter gehen hier regelmäßig Gassi- und Kitamuggel spazieren, also seid bitte ein bisschen vorsichtig.

Viel Spaß bei der Suche und ganz besonders beim Finden wünscht Euch

Keraban


Herzlichen Glückwunsch den drei Erstplazierten:

1. Radioaktiv&GGK

2. Puma-33

3. andreas202


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Q-Jreg ornpugra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

Logeinträge für Drei Sächsische Dörfer    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 06. Januar 2013 doglobe hat den Geocache gefunden

In dieser Finsteren Nacht war leider nichts mit dem Blick auf die Dörfer....

gefunden 05. Januar 2013 Sweetwoodraspler hat den Geocache gefunden

Das war unser Tagesabschlussbonbon, denn der nachfolgende LP-Cache zeigte sich uns Dank viel zu ungenauer Koordinaten nur noch als Team-DNF.

Danke für diesen hier sagt der Sweetwoodraspler

gefunden 05. Januar 2013 mierendorffplatz hat den Geocache gefunden

Und wieder was gelernt, danke.

gefunden 05. Januar 2013 mierendorffplatz hat den Geocache gefunden

Und wieder was gelernt. Danke.

gefunden 05. Januar 2013 Muskratmarie hat den Geocache gefunden

Das hat schon was: Rudelcaching nachts auf'm Feld als Drive-In. :-D Die Infos fand ich sehr interessant, leider konnten wir nachts nicht viel von den Dörfern erkennen. TFTC!
Grüße von Muskratmarie
[22:00h]