Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Bergfelder Märchenwald (NC)

 Einfacher Nachtcache für einfache Gemüter

von Golgafinch     Deutschland > Brandenburg > Oberhavel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 40.553' E 013° 19.785' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 6 km
 Versteckt am: 15. Mai 2012
 Gelistet seit: 15. Mai 2012
 Letzte Änderung: 20. Oktober 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCE30B

7 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
0 Ignorierer
395 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Personen

Beschreibung   

Die angegebene Wegstrecke und Zeit bezieht sich auf die gesamte Wegstrecke vom Bahnhof zum Finale und wieder zum Bahnhof zurück.

Doch nun zum eigentlichen Thema:

Es waren eimal zwei Cacher. Die beschlossen einen kleinen Nachtcache im Bergfelder Märchenwald zu suchen. Da sie das Listing aber nicht richtig gelesen hatten, suchten sie am Start vergeblich nach einem Reflektor. Nach dem sie endlich begriffen hatten wie der Hase laufen soll, zogen sie frohen Mutes zu Station 1. Dort angekommen staunten sie über die schlecht versteckte Hinweisdose. Regelrecht erschrocken waren sie aber über den desolaten Zustand des Hinweises. Ungünstiger Weise änderte sich der Zustand der Hinweise auch in den nächsten zwei Dosen nicht. Im Gegenteil, es wurde immer schlimmer. Und so kam es, daß für das Finale nur noch eine Nordkoordinate zu finden war. Von der Ostkoordinate ließen sich zum Glück noch die Gradminuten entziffern. Und so begann für die beiden eine irre Wanderung durch den nächtlichen Wald. Diese endete mit völlig entnervten Nachtwanderern. Am darauffolgenden Tag befragte einer der beiden Cacher das große Orakel nach möglichen Zielpunkten. Das Orakel präsentierte ihm vier Möglichkeiten. Und so zog der Cacher wieder in den Wald und besuchte diese Orte. Und wie in jedem guten Märchen fand er das Finale natürlich erst bei der letzten Möglichkeit.

Damit es anderen Cachern nicht ebenso geht, reifte der Entschluss, den Märchenwald neu zu erleuchten.

Nun ist es soweit und ihr könnt den Bergfelder Märchenwald in seinem neuen Lichterglanz besuchen.

Der Weg ist mit einzelnen weißen Reflektoren markiert. Die Wegmarkierungen sind alle direkt am Weg. Die Zwischenstationen sind alle in der Nähe der Wege.

Wenn ihr zwei weiße Reflektoren seht, solltet ihr euch ein wenig umsehen. Denn irgendwo in der Nähe findet ihr drei Reflektoren. Und am Fuße dieser so markierten Bäume findet ihr eine kleine Dose mit Koordinatenfragmenten. Fünf dieser Fragmente gilt es zu finden, dann habt ihr alle notwendigen Informationen zusammen.

Damit ihr euch nicht all zu sehr verlauft, weisen euch rote Reflektoren auf eine bevorstehende Richtungsänderung hin. Also fleisig mit der Taschenlampe funzeln.

Zahlreiche bewegliche Doppelreflektoren sind natürlich auch im Märchenwald unterwegs. Allerdings sind mir keine Schwarzkittligen auf meinen Spaziergängen begegnet.

Damit die Gegend rund um das Döschen nicht in all zu große Mitleidenschaft gezogen wird, habe ich das Finale mit einigen Reflektoren versehen. Es sollte also die Benutzung der Taschenlampe reichen um Vom Weg bis dorthin zu kommen.

Zu guter Letzt noch der Hinweis immer ein Auge auf den Weg zu richten. Tagsüber sind hier im Märchenwald zahlreiche Prinzessinen und Prinzen mit ihren treuen Vierbeinern unterwegs. Und diese hinterlassen hier gerne mal sehr große Düngerhaufen für die Erdbeeren.

Eure Edelkarosse könnt ihr am S-Bahnhof abstellen, Rosse könnt ihr mitführen. Vom Bahnhof ist es dann noch ca. ein Kilometer bis zum Start. Aber ihr könnt auch bis fast ranfahren. In wie weit sich die Anwohner darüber freuen, kann ich allerdings nicht sagen.

Da die Tour nicht als Rundkurs gedacht ist noch ein kleiner Tip für den Rückweg. Geht vom Finale bis zur Waldstraße die ihr nach Station 3 überquert habt zurück und wendet euch nach links. Dann kommt ihr wieder direkt in die Siedlung. Der Bahnhof ist dann rechts von euch. Wer noch nicht genug vom Laufen hat, kann aber einfach dem Straßenverlauf weiter folgen und landet am S-Bahnhof Schönfließ.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Westbarnim (Info), Naturpark Barnim (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bergfelder Märchenwald (NC)    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

archiviert 20. Oktober 2014 Golgafinch hat den Geocache archiviert

Hier ist jetzt auch Schluß.
Ständig die Bauarbeiten bei der S-Bahn machen es fast unmöglich mit dem Rad in die Gegend zu kommen. Und zu Fuß bin ich es leid.

gefunden Empfohlen 24. Mai 2013, 22:18 xdeep hat den Geocache gefunden

Heute hatten wir uns den Bergfelder Märchenwald, hatten wir die im Listing genannte Erstausgabe damals auch gemacht, so zeigten sich heute Reflektoren, die einem den Weg wiesen. Nach der 2. Station war uns dann nicht so recht klar wie es weitergeht, also wurde der Weg mal in die eine und dann in die andere Richtung abgesucht, aber erst einmal ohne Erflog. Nach kurzem Überblick über mögliche Wege entschieden wir uns die eine Richtung noch einmal genauer abzusuchen und wir wurden wieder mit einem Glitzern belohnt.

Ab da war dann aber wieder Ruhe und es zeigte sich lange, lange nichts, wir entschieden uns für die damalige Wegführung (soweit noch in Erinnerung) und irgendwann zeigte sich in der Ferne ein einsamer Reflektor. Wie wir später feststellten muss dort auch die 3. Station gewesen sein, die wir aber nicht fanden, hatte sie doch einen wesentlichen Hinweis...

Nach einiger Zeit fanden wir dann nach und nach 2 weitere Stationen und suchten dann natürlich noch die letzten Hinweise, aber nachdem wir in eine Gegend kamen, an der ich den Cache nicht mehr vermutete, blieb nur die heuristische Methode übrig. Da die Nordkoordinate vollständig war, nutzen wir die nächste Möglichkeit, nach einigen Metern und reichlich durchleuchten des Waldes blinkte es auf einmal förmlich im Wald. Die Dose war dann auch schnell gefunden und dem Logbuch wurde seit langer Zeit mal wieder ein Eintrag spendiert.

Eine kleine nette Runde, dank Heimvorteil wussten wir auch genau wo wir das Mobil am besten parken konnten.

Wie schon erwähnt, Station 3 war nicht aufzufinden, laut Listing war diese auch auf der Strecke, wo es nach einiger Zeit recht dunkel wurde. Station 4 war die Dose anscheinend durch Frost aufgeploppt, sie sah etwas unförmig aus und der Deckel lag daneben. Aber alle Hinweise waren noch sehr gut zu lesen.

gefunden 22. Juli 2012 doglobe hat den Geocache gefunden

Eine schöne kleine Runde danke an den Owner für das neu erwecken.... ausfürlicher später im blog

 

später : http://wp.me/p23RCp-1eM

gefunden 22. Juli 2012 Fam. Humboldt hat den Geocache gefunden

Vielen Dank von uns Newbies.

Es war faszinierend! Wie uns die kleinen Lichtchen von den Bäumen her anblinkten. Mit der supernetten und hilfsbereiten Gruppe haben wir gestern unseren ersten NC gefunden. Und Blut geleckt. Gleich heute ziehen wir weiter - wie wär´s nach Emfehlung mit dem Kranichberg? . Danke für diesen wunderschönen Abend, danke für diese schöne Strecke!

gefunden Empfohlen 21. Juli 2012 mic@ hat den Geocache gefunden

Während des Juli-Newbie-Events http://mica.podspot.de/post/bergfelder-marchenwald ging es als Zehnergruppe durch den nächtlichen Märchenwald. Das dieser Nightcache anfängertauglich ist, hat er eindrucksvoll bewiesen, denn die echten Newbies haben ihn auch echt gefunden  8) Und da dieser Cache auch zuverlässiger gewartet wird als das im Listing beschriebene Original http://www.opencaching.de/viewcache.php?wp=OCC478 , vergebe ich einen grünen Empfehlungsstern. Zum Schluß noch ein Parkplatz-Tip: N 52 40.390, E 13 19.752. Damit könnt ihr euch 800m oder 10min Fußweg sparen  ;) IN: Minireflekoren + Murmel + Plastikfigur OUT: Schlüsselband (für tnkt) TFTC, Mic@