Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
SETI #12 - Jem'Hadar

 Cache auf einer Wanderrunde zum Seti-Event

von Humpler     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Birkenfeld

N 49° 40.095' E 007° 08.533' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.2 km
 Versteckt am: 16. Juni 2012
 Gelistet seit: 09. Juni 2012
 Letzte Änderung: 16. Juni 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCE520
Auch gelistet auf: geocaching.com 

20 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
38 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Saisonbedingt

Beschreibung   

SetiLogo.gifSETILogo2.jpg
SETI #12 - Jem'Hadar

Die Jem'Hadar sind eine Spezies von genetisch erstellten Kriegern, die dem Dominion angehören. Sie dienen den Gründern als kompromisslose, treu ergebene Soldaten.
Die Jem'Hadar sind, ähnlich wie die Vorta, eine künstlich erschaffene Rasse. Sie werden allerdings nicht geklont, sondern in Brutstätten gezüchtet. Aus diesem Grund gibt es auch keine weiblichen Jem'Hadar, sondern nur männliche. Die Jem'Hadar werden einzig für den Kampf gezüchtet, deshalb haben sie einen großen, starken Körperbau. Ihre schuppige Haut ist von grauer Farbe und ihr äußeres ähnelt etwas einem Reptil. An Kinn und Stirn haben Jem'Hadar Wülste und mehrere kleine Hörner, am Hinterkopf haben sie Haare. Sie sind außerdem mit hervorragender Sehkraft ausgestattet.
Die Jem'Hadar haben einen sehr schnellen Stoffwechsel und sind bereits drei Tage nach ihrer Geburt voll ausgewachsen und kampffähig. Ihre kognitiven Fähigkeiten entwickeln sich unabhängig von externen Reizen, weil ihnen eine elematare Intelligenz in ihre DNA implantiert ist. Deshalb können sie bereits wenige Stunden nach ihrer Geburt Sprechen und sind früh in der Lage zu kongnitivem Denken. Als Säuglinge und während des Erwachsenwerdens, ist ihre Haut noch glatt und ihr Kopf weist kaum Wülste auf.
Der Gehorsam, sowie die Ehrfurcht vor den Wechselbägern ist ihnen gleichermaßen genetisch einprogrammiert, wie ein unbändiges Verlangen zu Kämpfen. Außerdem werden sie absichtlich mit einem Genfehler erschaffen. Da ihnen ein isogenes Schlüsselenzym fehlt, sind sie von Geburt an abhängig von einer nicht replizierbaren Droge namens Ketracel-White, die sie sich permanent über einen Zugang in ihrer Halsschlagader zuführen müssen. Dies ist, neben der genetisch programmierten Ehrfurcht, eine weitere Methode der Gründer, um sich die Loyalität der Jem'Hadar zu sichern. Wenn sie diese Droge nicht bekommen, dann leiden sie unter Entzugserscheinungen wie Schmerzen in Kopf und Brust.
(Quelle: Memory Alpha)

SETIbeam.jpg

Auf einem kleinen Spaziergang haben wir verschiedenen Spezies einen Cache gewidmet. Im Listing erfahrt Ihr Hintergrundinformationen über mögliche Gäste, an den Koordinaten ist außer der Dose auch immer ein Bild eines typischen Vertreters der Spezies.

Anmerkungen in eigener Sache:
Die Runde kann und darf nicht komplett mit dem Auto abgefahren werden!
Wir empfehlen den Parkplatz, der bei SETI #01 angegeben ist!
Bitte benutzt die Waldwege (oder wie zwischen #02 und #03 den Pfad), lediglich zum Finden der Dosen muss der Weg ein paar Meter verlassen werden.
SETI #13 kann NICHT von der B269 angegangen werden!
Für den Cache der Wookies wird Kletterasusrüstung benötigt!
Um in die "Höhlen von Mak'ala" zu gelangen, wird man sich etwas nass machen müssen!
Bei den "Höhlen" handelt es sich natürlich NICHT um echte Höhlen, sondern um ein Rohr!
Das "Gimmik" bei den Wechselbälgern ist natürlich aus dem Spielwarenfachhandel!
Die Caches sollen natürlich auch nach dem Event bestehen bleiben und die Logbücher ggf. getauscht werden.
Für die Bilder gilt dies NICHT! Fehlende Bilder werden NICHT ersetzt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nz "Zhttry-Nynez-Fpuvyq"!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Hochwald-Idarwald mit Randgebieten (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SETI #12 - Jem'Hadar    gefunden 20x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. August 2016, 14:00 Knocky737 hat den Geocache gefunden

**Knocky's WCT #005 mit Cachedog Mondi**
*Tag 1*

Es klingt zwar etwas geschleimt und unfair allen anderen Ownern gegenüber, wenn ich behaupten würde, das "SETI@Hunsrück: Let's Roll'n'Braten"-Event wäre das alleinige Zentrum meiner WoMo-Caching-Tour (WCT) gewesen [:O] Aber es kommt dem doch verdammt nahe, denn nach dem Event im Mai lief mir beim Gedanken daran bereits seit Tagen das Wasser im Mund zusammen [:D][;)]

Auf dem Weg zum Event jedoch legten der Cachedog und ich zunächst einmal noch ein paar kleine Stops ein, um mit den Caches "A Tale of Two Cities", "Dreisprung", "Cody's Cache" und "Georgios Kyriacos Panayiotou" einige Dosen zu besuchen die für zwei Challenges sehr hilfreich waren.

Danach ging es weiter ins Event-Gebiet. Hier stand dann die SETI-Runde zusammen mit vier gelösten Mysteries dieser Reihe auf dem Programm. Begonnen habe ich die Runde allerdings beim Cache "Monopoly - Wasserwerk", da hier die beste Parkmöglichkeit für das 7,4m-WoMo bestand. Highlight dabei war selbstverständlich der Cache "Die Botschaft" (GC36PKH), den ich mangels einer passenden Software schnipselweise mit VLC und einem Blatt Papier gelöst hatte und der dann Outdoor Dank völliger Übermuggelung des Finals noch mal eine weitere Herausforderung darstellte.

Nach dieser Runde hatte ich mir dann zwei Schwenkbraten und eine Portion Rollbraten (ja, in den dünnen Kerl passt was rein [:o)]) wirklich verdient. Leidtragender war dabei Cachedog Mondi, der den Blick natürlich nicht vom Gaumenschmaus des Herrchens lassen konnte [xx(]. Es folgte ein schöner Abend mit netten Gesprächen und einigen Witzeleien (besonders mit der Cachertruppe aus der Südwest-Pfalz [:D]). Irgendwann kletterte ich dann zum Verdauungsschlaf ins WoMo, das ich freundlicherweise auf dem Eventparkplatz habe abstellen dürfen. Ein rundum gelungener Tag!

TFTC, Humpler und damit für Deinen/Euren Beitrag zu meiner WCT!

gefunden 07. Februar 2016, 20:23 kerdir hat den Geocache gefunden

Wir haben diesen cache gefunden am 24.03.2013 und auf gc geloggt. Da wir schon seit 2012 hier angemeldet sind, aber erst jetzt wieder daran dachten. Wollen wir so nach und nach alle auch hier gelisteten caches als gefunden logen.
Wir logen mit aktuellem datum und schreiben das datum vom fundlog hier mit dazu.
Fals ein Owner probleme damit hat soll er sich bitte Melden

gefunden 04. Oktober 2015 cellemochum hat den Geocache gefunden

Regen und Sonne begleitete das heutige Königstreffen bei Birkenfeld. Tho7070 und ich konnten viele Dosen finden.

Auf dem Hinweg nach Birkenfeld wurde schon fleißig gesammelt. Ziel war die SETI-Runde. Die SETI Runde ist ein Genuß. Ein wunderbarer Wanderpfad und fair versteckte Dosen mit guten Hinweisen (1+). Ein gutes Beispiel wie es "richtig" geht!

Ein Manko: Als T5-Cacher habe ich es mir gespart das ganze Gerödel durch den Wald zu schleifen. Die 8.a. gehört an einen strategisch besseren Punkt gelegt wenn es schon T5 sein darf. Aber das nur als kleine Anmerkung.

Weiter ging es neben weiteren Dosen zur Runde "In der Fischbach", "Tell-Me" und "Die Götter müssen verrückt sein". Ein Punkt-Reicher Tag ging mit Sonnenschein zu Ende. Wunderbar!

Danke an alle Owner die uns an diese Orte heute geführt haben!

Beste Grüße von und aus
cellemochum

gefunden 27. Mai 2015 Labradormix hat den Geocache gefunden

Standardtext vorweg<br><br>

Drei Tage cachen im Hunsrück: 2 Traumschleifen – 81 Dosen – 44 KM<br><br>

Zentrale: Rinzenberg<br><br>

Tag 1: Zwischen den Wäldern – Geopark Krahloch – Humpler<br>
<b>Tag 2: Zauberwald – Tell Me – Seti </b> <br>
Tag 3: In der Fischbach<br><br>

Und sonst<br><br>

Bei dieser Runde bibt es - entgegen meiner sonstigen Gewohnheit - bis auf wenige Ausnahmen (insbesondere die 2 DNF) nur ein Standardlog.

<br> <br>

Von hier hatte ich einen schönen Ausblick auf meine Unterkunft

gefunden 16. Juli 2014 Spitzschlammschnecke hat den Geocache gefunden

Heute habe ich meinen freien Tag genutzt, um hier eine Runde zu drehen. Die Anfahrt war da mit der Umleitung noch das schwierigste, fast alle Caches waren gut zu finden und in super Zustand. Besonders gut hat mir die Wegführung gefallen.Danke für´s Legen.

Spitzschlammschnecke