Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Wollsocke auf vulkanischen Abwegen im Odins Tal

 Wollsocke auf vulkanischen Abwegen im Odins Tal

von xp0sg1x     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Bad Dürkheim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 25.922' E 008° 11.213' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 13. Juni 2012
 Veröffentlicht am: 28. Januar 2013
 Letzte Änderung: 15. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OCE57E

0 gefunden
4 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
2 Beobachter
2 Ignorierer
535 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Hinweise:

Die Gegend ist Naturschutzgebiet, bitte bleibt soweit es geht auf den offiziellen Wegen.

Für diesen Cache benötigt Ihr ein Garmin GPS oder ein GPS das mit dem A2NT+ Protokoll kompatibel ist um die Sende Informationen eines Chirp (wireless beacon) zu empfangen!!.

Für Kinderwagen und Rollstühle ist dieser Cache besser nicht geeignet.

Was Ihr benötigt ist festes Schuhwerk, Taschenlampe, UV-Lampe, Handschuhe, Stift.

Ganz unten im Listing befindet sich eine Größentabelle für Stricken in Form einen JPG Bildes,diese bitte auch ausdrucken, diese Größentabelle wird für den gesamten Cache benötigt !.

Sollte sich doch mal ein Fehler eingeschlichen haben, oder Verbesserungen nötig sein, dann bitte Ich um seriöse Kritik, diese könnt Ihr mir per Email unter Angabe des Cache Codes im Betreff an cpqnf3@online.de zusenden.

Der Cache:

Dieser Rätsel Cache hat mehrere Stationen und führt Euch auf einen geheimnisvollen Weg hoch bis in den Wald oberhalb von Forst.

Hier ist der Pechstein, der Berg hat seinen Namen davon, dass dort Basalt der früher offenbar mit Pechstein gleichgesetzt wurde, zutage getreten ist.Oberhalb des Vulkansee ist der Steinbruch nahe dem Odinstal. Dabei handelt es sich um das einzige Vorkommen eines jüngeren Eruptivgesteins in der Pfalz.

Der Basalt füllt einen rund 625 Meter langen und 175 Meter breiten Graben, der von Südwest nach Nordost zieht.

Sehr interessant ist hier zu erwähnen dass sich oben am Weg ein kleiner Vulkansee befindet. Er ist aus Sicherheitsgründen abgesperrt von einem Zaun, aber man hat auch von dort einen schönen Einblick.

Vom Betreten des abgesperrten Bereichs wird dringend abgeraten, auch die Vögel werden es Euch danken. Es gibt aber noch einen kleineren Vulkansee weiter oben wo man auch im Sommer auch baden kann.

Pechstein, Odins Tal und Thema Stricken ???

Hier eine kleine Historie...

Vermutlich ist die Wiege der Strickkunst in Vorderasien zu finden. Ausgrabungen von Strickarbeiten fanden sich im syrischen Gebiet des Euphrat und stammen aus dem 2. und 3. nachchristlichen Jahrhundert. Im ägyptischen Oxyrhynchos stieß man auf Überreste verschiedener Strickarbeiten aus dem 4. bis 6. Jahrhundert.

Dabei handelt es sich um verschiedenartig gestreifte Strümpfe und Socken, bei denen zwischen der großen und der zweiten Zehe ein Zwischenraum freigelassen wurde, um die Sandalenriemen durchführen zu können. Im europäischen Raum fand man in einem Frauengrab aus der Zeit um etwa 300 n. Chr. in Thüringen zwei knöcherne Stricknadeln.

Aus einem merowingerzeitlichen Grab um etwa 500 n. Chr. sind ebenfalls eiserne Stricknadeln bekannt. Das Rundstricken auf mehreren Nadeln erfand man erst später, vermutlich in der Schweiz oder in Italien, wo aus dem Jahr 1254 ein Paar gestrickte Seidenstrümpfe erhalten geblieben sein sollen. Weitere Strickarbeiten und damit einige der wenigen Hinweise auf europäische Strickereien des 13. und 14. Jahrhunderts gibt es heute noch in der Schweiz. Es wird vermutet, dass die Araber das Stricken nach Spanien brachten, von wo es sich über den gesamten europäischen Raum verbreitete.

VIEL SPASS :-)

 

All das haben wir hier in die Pfalz verlegt und wollen Euch mit diesem Cache die Schönheiten dieser Gegend verführen und das Thema Stricken begleitet uns dabei  :-)

 

Bevor Ihr loslegt beantwortet bitte diese Fragen vorher,

begebt Euch dann zur Station 1!

 

1.Frage:

Um Socken zu stricken gibt es laut einer Größentabelle ( siehe Größentabelle ) zwei verschiedene Arten von fädriger Sockenwolle. Die zwei Zahlen, miteinander multipliziert ergeben die Zahl A.

2.Frage:

Du strickst mit der stärkeren Sockenwolle ( siehe Größentabelle ) eine Strumpfgröße von 38/39. Wie viele Maschen müssen angeschlagen werden ? Das Ergebnis ist die Zahl B.

3.Frage:

Welche Nadelstärke ( Nadelspiel ) wird bei der stärkeren Sockenwolle ( siehe Größentabelle ) benötigt ?. Multipliziere beide Zahlen, das ergibt dann C.

 

Hier sind die Berechnungen für Stationen und Ihre Koordinaten:

Koordinaten für Station2: N 49° 25.(130*D)+4 E 008° 10.(B*D)+627

Koordinaten für Station3: N 49° 25.(D*E)+367 E 008° 10.(A*D)+C+2

Koordinaten für Station4: N 49° 25.(A*C)+104 E 008° 09.7B

Koordinaten für Station5: N 49° 25.(G+13)(D+4)+41 E 008° 10.0(E-8)

Koordinaten für Finale: N 49° 25.(D*X)+(B*10)-89 E 008° 09.8B

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 25.790'
E 008° 11.297'
Parkplatz
Hier könnt Ihr Euer Auto abstellen.
Station oder Referenzpunkt
N 49° 25.922'
E 008° 11.213'
Station 1
Hier sollt Ihr bitte loslegen und findet auch einen Hinweis für D hinterlegt.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Bilder

Groessentabelle Stricken
Groessentabelle Stricken
Luftaufnahme
Luftaufnahme
Vulkansee
Vulkansee

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wollsocke auf vulkanischen Abwegen im Odins Tal    gefunden 0x nicht gefunden 4x Hinweis 2x Wartung 2x

OC-Team archiviert 15. Juli 2014 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

OC-Team momentan nicht verfügbar 14. Juli 2013 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Den vorliegenden Logs zufolge ist der Cache weg bzw. unvollständig wegen fehlender Stationen Der Owner sollte hier dringend vor Ort erscheinen und die Lage überprüfen; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sobald der Cache wieder gesucht werden kann, kann dies durch den Owner selbstständig wieder geändert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

nicht gefunden 13. Juli 2013 xtqx1 hat den Geocache nicht gefunden

Zunächst und vorne weg: Klasse Nickname Cool.

Nun zur Dose. Das Listing hatte ich durchaus mit Interesse gelesen, jedoch hält sich mein Wissen und Interesse am Thema Stricken in sehr engen Grenzen, weswegen ich die Sache schon als "vermutlich interessant, aber nichts für mich" abgelegt hatte. Hier sprang Lettertrolline in die Bresche und löste das Einstiegsrätsel mal geschwind. Mit voller Ausrüstung machten wir uns auf den weg zu Station 1, hier stolperten wir zunächst über einen GC-Cache an gleicher Stelle und machten uns hernach auf die Suche.

Jedoch, geklagt sei es, wir wurden nicht fündig, hatten aber leider auch keinen Anhaltspunkt, was genau wir denn eigentlich hier suchen sollten. In der Not entschied ich mich dann sogar die Terrainwertung massiv zu erhöhen und mir die Sach mal von ganz unten anzuschauen, doch leider ohne Erfolg.

So brachen wir den Versuch schließlich ab, schade.

Grüße,

xtqx1

nicht gefunden 13. Juli 2013 Lettertrolline hat den Geocache nicht gefunden

Heute hat es mich und xtqx1 in diese Ecke gezogen und als wir heute morgen überlegten, was wir dabei so alles anstellen wollten, stolperte ich über diesen Cache. Allein der Cachename hat mir so gut gefallen, dass ich gleich begeistert war und sagte: Da will ich hin. Und da der Owner auch noch so ein merkwürdigen Namen hat wie meine bessere Hälfte, war dies quasi ein Muss.Lachend

Zu den Basaltsteinbrüchen wollt ich eh schon lange, das Odinstal auch schon ewig besuchen. Also dann schaute ich mir mal das Listing genauer an. Oooohhhhh.... ähm...hm....was ist denn das für ein Zahlengewirr mit den Strickanleitungen??? Wäre ich nicht so angefuchst gewesen mit dem Cachenamen, hätt ich den Cache ehrlich gesagt wieder zugemacht und vergessen. Aber wenn ich mir was in Kopf setze, lass ich mich auch nicht gern abschrecken und beiß mich durch. Und siehe da, die Zahlen sind ja gar nicht soooooo schlimm. Die Fragen konnten in Nullkommanix beantwortet werden und ruckzuck standen die Lösungen da. Auf ging es zur Station 1...

Huch, da liegt ja schon ein anderer Cache (GC). Egal, es gibt ja jede Menge anderer Versteckmöglichkeiten hier. Hm....aber wir wurden leider nicht fündig. Weder UV Lampe brachte hier sinnvoll was, auch nicht wenn man die angegebene T Wertung deutlich angebt, noch der Chirpempfänger sprang an. Abgetastet, abgeleuchet, abgefühlt, zerkratzt, gepiekst, umgedreht, gestreckt, geklettert....wir waren hier einfach blind oder überfordert oder es war nichts mehr da. Stirnrunzelnd

Schade. Wenn wir es übersehen hätten, dann muss ich sagen, ist die D-Wertung deutlich zu niedrig angesetzt, denn eigentlich geh ich davon aus, D2 sollte ohne Probleme auffindbar sein.

Nachdem hier schon ein Hilferuf gestartet wurde, dass so wenig Leute diesen Cache angehen, könnte ich mir vielleicht schon vorstellen, dass es einige probiert haben, aber eben keinen DNF loggen wollen. Zwinkernd

Ich weiß es nicht.

 

Wie gesagt, ich bin begeistert und neugierig auf den Cache, aber ziemlich enttäuscht, dass es für D2 gleich an S1 ein Aus für uns war.

 

Viele Grüße,

Lettertrolline

nicht gefunden 01. Mai 2013 KaHeMu hat den Geocache nicht gefunden

Heute waren wir zum zweiten Mal hier und zum zweiten Mal mussten wir erfolglos abbrechen. An der nun richtigen Station 3 konnten wir ebenfalls nichts finden, auch kein Vögelchen hat hier gezwitschert. Dsgl. an Station 4. Dort fanden wir zwar einen "Geduld"stein, aber trotz schier endloser Geduld keinen weiteren Hinweis.

Wir hatten uns des Themas Stricken wegen doch ziemlich auf diesen Cache gefreut, aber da dieses schöne Tal nicht gerade um die Ecke liegt, war das heute unser letzter Versuch.

 

Gruß

KaHeMu