Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Der Bergbau in Wanne-Eickel

 Ein kleiner Mystery...

von Team FamBi     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Herne, Kreisfreie Stadt

N 51° 32.790' E 007° 08.283' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 30. August 2012
 Veröffentlicht am: 12. September 2012
 Letzte Änderung: 25. September 2012
 Listing: http://opencaching.de/OCEA8B

2 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
233 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Vorweg: Die angegebenen Startkoordinaten zeigen auf die Künstlerzeche "Unser Fritz" und spielen bei diesem Mystery keine Rolle!


Der Kohle verdankt Wanne-Eickel seine Gründung. Auf dem Stadtgebiet lagen vor über 100 Jahren fünf Dörfer mit zusammen knapp 7 000 Einwohnern. Bei der Stadtwerdung im Jahre 1926 waren es 90 000 Menschen. Im Jahre 1955 wurde Wanne-Eickel fünfzigste Großstadt der Bundesrepublik. Ein Drittel der Bevölkerung lebte von der Kohle. Die Zechen gehörten zu den modernsten des Ruhrreviers. Sie lagen mit den Förderzahlen in der Spitzengruppe des Ruhrbergbaus und leisteten immer wieder Pionierarbeit in der Weiterentwicklung des Kohleabbaus.

Hier liefen einst die ersten Schrämmaschienen, hier wurde das Rammverfahren erprobt, die modernste Abbaumethode der Gegenwart, hier wurde die erste Vierseilförderung erfunden und eingesetzt.

Heute gibt es in Wanne-Eickel keine fördernde Zeche mehr. Die Kohleförderung hat sich nach Norden ins Münsterland verlagert. Auf den einzelnen Zechenbrachen sind vielfältige neue Nutzungsmöglichkeiten entstanden. Die Emscherregion präsentiert sich heute als Kulturlandschaft. So wurde im Sommer 1999 im Ruhrgebiet die Route der Industriekultur eingeweiht.

Die bergmännische Tradition aber wird nach wie vor gepflegt und das nicht nur im "Steigerlied", dies wurde auf dem 9. Deutschen Bergmannstag vom 31. August bis zum 3. September 2000 in Crange von 190 Vereinen und rund 5.200 Knappen aus dem In- und Ausland deutlich unter Beweis gestellt.



Nun aber zu eurer Aufgabe:

Findet heraus, welche Zechen bzw. Schachtanlagen es in Wanne-Eickel gab bzw. noch gibt.

Notiert sie euch in alphabetischer Reihenfolge!

Findet heraus, in welchem Jahr mit der Abteufung des ersten Schachtes der jeweiligen Zeche in Wanne-Eickel begonnen wurde.

Findet weiterhin heraus, in welchem Jahr der letzte Schacht der jeweiligen Zeche in Wanne-Eickel stillgelegt wurde.

Bildet aus der Differenz der Jahreszahlen die einstellige (iterierte) Quersumme!

  • 1. Zeche = a =
  • 2. Zeche = b =
  • 3. Zeche = c =
  • 4. Zeche = d =
  • 5. Zeche = e =
  • 6. Zeche = f =

Setze die erhaltenen Zahlenwerte in folgende Koordinate ein:
N 51° 31.abc E 007° 09.def

Mache nun eine fast (-3,54) seigere Peilung auf 1.309 Meter Teufe...

Nimm dein Gezähe, eventuell einen Frosch und finde die Dose!

Achtung: Falls ihr im Dunkeln unterwegs seid, bitte vorsichtig sein! Im Zielgebiet sind einige "Löcher" im Boden


"Glück auf!" wünscht Team FamBi




Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. GeoChecker.com.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ynffg rhpu avpug iba qra arhamvt Tenq irejveera!
Oretyrhgr frura qnf naqref...

Haq fgryyg rhpu ibe, vue fgrug IBE rvare Ynaqxnegr...

hagra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Bergbau
Bergbau

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Bergbau in Wanne-Eickel    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 04. März 2014 Zoeppel hat den Geocache gefunden

Dieser Cache wurde ursprünglich unter geocaching.com geloggt und nach meiner Anmeldung bei opencaching.de nachgeloggt.

Das Rätsel war schnell gelöst und die Dose konnte ich auch schnell finden.
Dafür habe ich keinen TB gesehen...

Danke für das Rätsel und den Cache und Gruß vom Zöppel!


gefunden 24. April 2013 Heidi hat den Geocache gefunden

Das Rätsel war nicht einfach, zumal ich Anfangs eine Quelle hatte die leider nicht die richtigen Infos lieferte.
Aber auch mit der richtigen Quelle muss man schon das Listing genau lesen .
Der Cache war dann heute gut zu finden.
TFTC.

Hinweis 25. September 2012 Team FamBi hat eine Bemerkung geschrieben

Hab mal den Hint erweitert, da es wohl ein wenig Verwirrung gab...